Letzter Spieltag: Merkur will, aber Lichtenstein muss gewinnen

von Steffen Windisch
Zugriffe: 173

Spielvorschau

SV Merkur Oelsnitz - SSV Fortschritt Lichtenstein / Sonntag, 15 Uhr

Am Sonntag empfängt Merkur Oelsnitz in der Fußball-Landesklasse zum Saisonausklang den SSV Fortschritt Lichtenstein und will mit einem Sieg, es wäre der elfte im 22. Spiel, den vierten Platz im Endklassement sichern. Aktuell beträgt der Vorsprung auf Oberlungwitz bei je 36 Punkten in der Tordifferenz gerade ein Treffer. Die Gäste reisen auf dem ersten Abstiegsplatz an und brauchen drei Punkte, wollen sie noch den Klassenerhalt schaffen. Allerdings sind sie auf Schützenhilfe angewiesen, denn gleichzeitig müsste Mühltroff zuhause gegen die bereits abgestiegene SpVgg Reinsdorf-Vielau verlieren. Die Lichtensteiner führten letzte Woche lange in Reichenbrand und kassierten in der Schlussminute den bitteren Ausgleich. Das Hinspiel endete 1:1. Den Ausgleich erzielte damals für Merkur Ricardo Persigehl. Der Freistoßspezialist und Kapitän Robert Hofmann liegen mit je 10 Treffern gleichauf und machen die interne Torjägerkrone unter sich aus. Wie schon in den vergangenen Jahren üblich nach dem letzten Heimspiel, wird es auch am Sonntag nach der Partie für alle Zuschauer Freibier geben. Der Verein möchte sich bei seinen treuen Anhängern damit bedanken.  (stwi)