Zweite fertigt Stahlbau ab

von Marco Schwab
Zugriffe: 132

Sparkassenvogtlandklasse 3. Spieltag
SG Stahlbau Plauen   -   SV Merkur 06 Oelsnitz II   0:7 (0:5)

Am vergangenenen Sonntag bestritt unsere 2. Männermannschaft ihr drittes Spiel in der noch jungen Saison. Das Team war bei der SG Stahlbau aus Plauen zu Gast und wollte ihren ordentlichen Saisonstart mit einem weiteren Punktgewinn abrunden. Dabei waren die Vorzeichen zunächst nicht erfolgsversprechend, da man aufgrund von Sperren und Verletzungen auf mehrere wichtige Spieler nicht zurückgreifen konnte. Dafür hatte man einige junge Spieler vom Anschlusskader der 1. Mannschaft mit dabei.

Von Beginn hatte die jungen Truppe das Spiel fest in der Hand und ließ den Gegner hinterherlaufen. Immer wieder gelang es Bälle in die Tiefe zu spielen, aus denen viele gefährliche Torchancen entstanden. Trotzdem war die Defensive stets auf der Hut und bot dem Gastgeber kaum Möglichkeiten um selber gefährlich vor den Kasten von Sebastian Walter zu kommen. An diesem Tag zeigten die Akteure aus Oelsnitz zudem auch eine hohe Effizienz, so dass bereits in der 3. Minute die Führung durch Kapitän Max Merkel per Strafstoß gelang. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte erhöhten Niklas Günther (10. Minute), Vincent Schönweiß (12. Minute) und zweimal Tim Spitzner (29. und 31. Minute) zum Pausenstand von 5:0 für Merkur II.

Nach dem Seitenwechsel ging die Häußlertruppe nicht mehr das allerhöchste Tempo, aber behielt stets die Kontrolle über das Spiel. Weitere Torchancen wurden nicht mehr mit der allerletzten Konsequenz ausgespielt wie noch in Hälfte eins. Trotzdem konnten Robert Ußfeller in der 66. Minute und erneut Spitzner in der 72. Minute noch zwei weitere Treffer für Merkur markieren. Die kaum geforderte Abwehr blieb bis zum Schluß fehlerfrei und war stets auf der Höhe des Geschehens, so dass man am Ende mit 7:0 als Sieger vom Platz ging.

Die 2. Männermannschaft hat damit 7 Punkte nach den ersten drei Saisonspielen und somit einen guten Saisonstart hingelegt. Diesen gilt es nun weiter fortzuführen und im nächsten Spiel wieder zu punkten. Gegner am kommenden Samstag im Elstertalstadion ist die SG Kürbitz. (SE)

Bild: Vincent Schönweiß war am Sonntag mit 21 Jahren der älteste Spieler der Oelsnitzer Abwehr. Er erzielte das zwischenzeitliche 3:0 nach einer Ecke.