"fair play Sport Cup" der B-Junioren

von Administrator
Zugriffe: 160

Der Vogtländische Fußballverband nutzte das Turnier um dem Gastgeber SpG Oelsnitz/ Eichigt im Rahmen der Turnieröffnung für den Staffelsieg der Kreisliga Staffel 2 zu Ehren. Aus den Händen von Geschäftsstellenleiter Lothar Scherf nahm Kapitän Toni Smolla einen Pokal und eine Urkunde entgegen. "Am Samstagnachmittag stieg der "fair play Sport Cup" der B-Junioren.

Da nur 7 Mannschaften teilnahmen, spielte man die Vorrunde in einer Vierer- und einer Dreiergruppe aus. In Gruppe A setzten sich wenig überraschend Concordia Schneeberg und Eintracht Münchberg durch. In Gruppe war es spannender: Wiesla Hof spielte Remis gg. die JFG Luisenburg und siegte gg. das Team des Gastgebers. Somit musste das letzte Spiel zwischen Merkur Oelsnitz und Luisenburg den Halbfinaleinzug entscheiden. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung konnte sich unser Team mit 3:0 durchsetzen und traf somit im Halbfinale auf Schneeberg. Dort ging man schnell 1:0 in Führung, verpasste es jedoch diese trotz klarster Chancen auszubauen. Somit konnten die Erzgebirger das Spiel drehen. Torhüter Roth besorgte mit einem Schuss in den Winkel den Ausgleich, doch zwei Leichtsinnsfehler in den letzten 2 Minuten kosteten unserem Team den Finaleinzug. Im 2. Halbfinale setzte sich Wiesla Hof etwas überraschend gg. Eintracht Münchberg mit 2:0 durch.
Die Plätze 5 bis 7 wurden in einer Dreierrunde ausgespielt. Hier sicherte sich die JFG Region Luisenburg mit 4 Punkten Platz 5, vor der SpG Theuma/ Großfriesen und dem FSV Treuen.
Im Spiel um Platz 3 setzte sich Merkur Oelsnitz souverän mit 2:1 gg. Münchberg durch. Das Finale wurde eine spannende Angelegenheit: Schneeberg konnte früh in Führung gehen, doch Wiesla Hof gab nicht auf und drückte am Ende auf den Ausgleich. Doch die Erzgebirger hielten Stand und brachten die 2:1 Führung über die Zeit.
Die Einzelehrungen der Feldspieler wanderten ebenfalls alle nach Schneeberg: Lorenz Schmidt wurde Torschützenkönig und Bester Defensivspieler, sein Mannschaftskamerad Fabian Bochmann wurde zum Besten Spieler gewählt. Eine Überraschung gab es bei der Wahl zum Besten Torhüter: Raphael Roth von Gastgeber Merkur Oelsnitz wurde mit 5 von 7 Stimmen gewählt. Kurioserweise stand er das erste Mal überhaupt zwischen den Pfosten und vertrat nur den erkrankten Stammkeeper.

Sportlich kann man mit dem Turnier vollauf zufrieden sein. Das spielerische Niveau war durchgehend gut, wozu alle Mannschaften beitrugen. Mit dem Ergebnis unseres Teams kann man ebenso hochzufrieden sein.

Die beiden Schiedsrichter Sven Joram und Gunter Schwab hatten in größtenteils fairen Spiele kaum Probleme, vielen Dank an beide.
Ein Dank des Turnierleiters geht ebenso an die helfenden Eltern im Imbiss und im Kampfgericht sowie an der Musikanlage.
Nochmals ein großer Dank geht auch an den Turniersponsor fair play Sport Plauen um Inhaber Holger Korschelt, der uns finanziell und mit Sachpreisen unterstützte.

Einziger Wermutstropfen: Leider fand das Turnier nicht die gewünschte Resonanz, sodass viele Zuschauerplätze leer blieben. (Schwab)

weitere Bilder