Vogtlandpokalsieger! E1 siegt gegen Lok Plauen

von Marco Schwab
Zugriffe: 165

Am Sonntag war er nun da - der große Tag für unsere E1-Jugend. Im Endspiel um den Vogtlandpokal trat die Mannschaft um 9 Uhr bei sommerlichen Temperaturen auf dem Rasenplatz von Wacker Plauen gegen die E-Jugend des ESV Lok Plauen an. Auf dem Weg ins Finale setzten sich die jungen Sperken gegen SG Rotschau 1, SG Stahlbau Plauen 2, SG Rotschau 2 und VFC Plauen 1 durch.

Unterstützt von zahlreichen Fans begann die Partie und gleich vom Start weg schenkten sich beide Teams nichts. Mit der Zeit konnte sich unser Team einen leichten Feldvorteil und auch Chancen erspielen. Nach zwei Ecken waren Ben und Lucy mit dem Kopf zur Stelle, konnten den Ball aber nicht ins Tor köpfen. Kurz danach war Lenny auf der rechten Seite freigespielt und zog in Richtung Tor. Sein Schuss konnte noch in letzter Sekunde geblockt werden. Im Mittelfeld hatte unser Tim alle Hände voll zu tun, den spiel- und laufstarken Gegenspieler im Griff zu haben. Dieser war die Schaltzentrale im Spiel der Lok und verteilte die Bälle auf die beiden schnellen Stürmer. Rico und Linus konnten die gefährlichen Läufe immer wieder gut unterbinden und den Ball erobern. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit war es dann endlich soweit. Nach einem tollen Solo von Linus und dem guten Auge für die Mitspielerin konnte sich Lucy auf der linken Seite durchsetzen und schoss den Ball zum viel umjubelten 1:0 für Merkur links unten ins kurze Eck.

Nach der Pause knüpften die Merkurianer an die starke erste Halbzeit an. Erst ein geblockter Schuss von Lenny, dann ein Treffer an die Unterkante der Querlatte von Lucy in Minute 27. In Minute 30 gelang Tim ein sehenswerter Distanzschuss, der unhaltbar in der rechten unteren Torecke einschlug. 2:0 für unsere Jungs.
Direkt nach dem Wiederanspiel zeigte der Gegner, dass er keineswegs aufgegeben hat und verkürzte zum 2:1. Aber auch Merkur wollte sich nicht auf dem Vorsprung ausruhen. In der 32. Minute setzte sich erneut Lucy auf links durch, schoss auf’s Tor und der Ball wurde vom gegnerischen Abwehrspieler ins eigene Tor gelenkt. 3:1 und der alte Torabstand war wieder hergestellt. Aber es waren noch einige Minuten zu spielen. Unsere Mannschaft musste noch die eine oder andere Chance der Gegner abwehren. Zuerst konnten wir auf der Linie klären, dann knallte ein Schuss an den rechten Pfosten, danach musste Lukas den Ball mehrfach vor dem Stürmer klären und noch einen Ball über das Tor lenken. Nach der Drangphase der Plauener konnten sich unsere Akteure wieder eigene Chance erspielen. Ein Schuss von Lenny wurde erneut geblockt. Ein indirekter Freistoß von Rico ging knapp neben das Tor. Nach seiner Einwechslung konnte Max in der Abwehr mit guten Zweikämpfen den Gegner und den Ball vom eigenen Tor fernhalten.
Pünktlich nach 50 Minuten ertönte der erlösende Schlusspfiff des Schiedsrichters. Der Jubel auf dem Platz kannte keine Grenzen mehr und alle Spieler fielen sich in die Arme. Auf der Tribüne wurde ebenfalls lautstark gejubelt.
Es war vollbracht. Der Vogtlandpokal der E-Jugend geht in diesem Jahr an das Team vom SV Merkur 06 Oelsnitz. Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und das Trainerteam. (EM)

Merkur spielte mit: Lukas (TW), Rico, Linus, Tim, Lucy, Ben, Lenny, Max, Theo, Lian und Robert.

E-Junioren beenden Saison auf Rang 5

von Marco Schwab
Zugriffe: 134

Die E1 von Merkur Oelsnitz trat am Samstagvormittag bei hochsommerlichen Temperaturen zum Rückspiel um Platz 5 der Kreismeisterschaft im Vogtlandkreis beim RFC an.
Bereits nach 2 Minuten konnte Lenny die Führung mit einem Heber über den RFC Keeper zum 0:1 erzielen. In der Folge gelangen unserer Mannschaft immer wieder gute Offensivaktionen aber der etatmäßige Torwart des RFC konnte sich mit vielen guten Paraden auszeichnen. So dauerte es tatsächlich bis zur 24. Minute bis Tim mit einem sehenswerten platzierten Fernschuss ins rechte untere Eck den Pausenstand von 0:2 herstellen konnte. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff konnte Lenny einen zu kurz gespielten Abschlag abfangen und mit Hilfe des linken Pfostens im Tor (0:3) unterbringen. In Minute 38 war es dann erneut Tim, der per Rückpass von Ben freigespielt wurde und den Ball wunderbar im Winkel unterbringen konnte. Weitere Torabschlüsse durch Ben, Lucy und Robert konnte der gut aufgelegte Keeper abwehren. Die Offensivaktionen der Gastgeber wurden immer wieder durch unsere starken und sicher stehenden Abwehrspieler Rico, Max und Linus verhindert. Gelang das einmal nicht vollständig, so hatten wir mit Lukas den gewohnt sicheren Rückhalt im Merkurtor. Den Endstand spielten die jungen Merkurianer noch einmal super heraus. Über direkte Pässe von Tim und Lucy gelangte der Ball erneut zu Lenny, der zum 0:5 vollendete.
Damit geht die Kreismeisterschaftsrunde zu Ende. Der 5. Platz von 45 gestarteten Mannschaften ist ein toller Erfolg für unsere E1 und unseren Verein SV Merkur 06 Oelsnitz. Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs.

Als letztes bleibt das große Ziel - der Kreispokal! Am kommenden Sonntag, 26. Juni um 9 Uhr treten unsere Spieler gegen den ESV Lok Plauen 2 an.
Die Partie wird im Rahmen des Pokalwochenendes auf dem Sportgelände von Wacker Plauen ausgetragen. Kommt vorbei und unterstützt uns lautstark. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung. (EM)

E1 sichert sich gute Ausgangslage um Platz 5

von Marco Schwab
Zugriffe: 196

Mit dem Erreichen des 3. Platzes in der Abschlusstabelle der Meisterqualifikationsrunde Staffel B hat sich unsere E1-Jugend das Spiel um Platz 5 im Gesamtklassement gesichert. Der Gegner aus Staffel A ist der Reichenbacher FC. Im Hinspiel ging es am Samstag bei besten Bedingungen im schönen Elstertalstadion darum, eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche herauszuspielen. Den Gegner kannte man bisher nur vom Papier.
In der 3. Minute waren die ersten eigenen Unsicherheiten abgelegt und unser Rico brachte den Ball im gegnerischen Tor unter. Danach gelangen den jungen Merkurianern immer wieder einige gute Spielzüge aber bis zum nächsten Tor dauerte es 6 Minuten. Lenny verwertete einen guten Pass von Tim zum 2:0. Kurz danach erhöhte Lenny nach einer schnell und kurz gespielten Ecke mit einem sehenswerten Treffer ins lange obere Eck. Dem Doppelpack folgte gleich der nächste. Diesmal war es Linus, der sich in der 11. Minute mit einem straffen Schuss in den Winkel in die Torschützenliste eintrug und nur zwei Minuten später nach dem schönsten und schnellsten Spielzug über 3 Stationen zum 5:0 erhöhte. Noch vor der Halbzeit konnte Tim nach einem Solo den Ball zum 6:0 ins Tor schieben. Das mögliche 7:0 durch den eingewechselten Lian konnte der gute Reichenbacher Verteidiger gerade so verhindern und den Schuss zur Ecke klären.
2 kleinere Chancen der Gäste konnte unser sicherer Keeper Lukas entschärfen.

Nach dem Wiederanpfiff war es erneut Lenny, der nach Vorlage von Ben zum 7:0 erhöhen konnte. Der bereits in Halbzeit eins eingewechselte Max fasste sich dann in der 41. Minute ein Herz und zog aus dem rechten Halbfeld ab. Der Ball flog in hohem Bogen auf das gegnerische Tor zu und senkte sich genau unter die Latte ins Tor. Sehr stark und damit 8:0. Das 9:0 erzielte der erneut sehr laufstarke Linus nach einem Doppelpass mit Tim. Zweistellig wurde es dann dank Rico in der 45. Spielminute. In einer etwas unübersichtlichen Situation mit vielen Spielern löste er sich am schnellsten und schob den Ball ein. Der Ehrentreffer gelang unseren Gästen in der 47. Minute. Die letzten Minuten gehörten wieder Merkur. Lucy konnte den Ball nach einer abgewehrten Ecke abstauben - 11:1 in der 49. Minute. In der allerletzten Minute der Partie gelang Lenny der Treffer zum 12:1 aus dem rechten Halbfeld - flach ins lange Eck. Den Endstand stellte Lucy mit einem satten Schuss aus dem linken Rückraum her.

Das 13:1 ist mit Sicherheit eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel am 18.06. in Reichenbach. (EM)

Pfingstturnier der E-Jugend in Mechelgrün

von Marco Schwab
Zugriffe: 176

Am Pfingstsonntag waren unsere E1-Junioren zu Gast beim "Globus Baumarkt-Turnier" in Mechelgrün. Neben den Merkurianern starteten die Teams von Wacker Plauen, Weischlitz, Stahlbau Plauen und der Gastgeber Zobes/Theuma.
Gleich in der ersten Partie traf man auf die Mannschaft von Wacker Plauen. Leider ging die lebhafte Partie durch ein Eigentor mit 0:1 verloren. Im zweiten Spiel des Tages gelang ein 3:0 gegen Weischlitz. Mit 6:0 konnte im nächsten Spiel Stahlbau Plauen besiegt werden. In dem Spiel gelangen gute Spielzüge und 2 tolle Kopfballtore nach Einwürfen. Das abschließende Turnierspiel konnten die jungen Sperken ebenfalls mit 6:0 gegen die Gastgeber Zobes/Theuma gewinnen. Kurz vor Schluss wäre dem einzigen kurzfristig verfügbaren Ersatzspieler Levi per Neunmeter fast das verdiente Tor gelungen. Leider hatte der Pfosten etwas dagegen.
Am Ende Stand ein verdienter 2. Platz hinter Wacker Plauen und vor Weischlitz.

Merkur spielte mit Lukas, Rico, Linus, Tim, Lucy, Lenny und Levi.

Wir danken den Sportfreunden aus Mechelgrün für die gute Organisation und dem Globus Baumarkt Weischlitz für den tollen Sachpreis. (EM)

E1 verteidigt 3. Platz mit Kantersieg

von Marco Schwab
Zugriffe: 218

An diesem Samstag hatten die Spieler unserer E1-Jugend die Mannschaft von Bergen/Kottengrün und damit den direkten Tabellennachbarn im Elstertalstadion zu Gast. Auf dem Rasenplatz fanden unsere Jungs sofort sehr gut ins Spiel. Dank zweier Doppelpacks von Lenny und Tim stand es nach 16 Minuten bereits 4:0. Während der gesamten ersten Halbzeit ließ die Merkurmannschaft wenige Aktionen der Gäste zu. In der Abwehr konnten Linus und Rico immer wieder die Bälle abfangen, kontrollieren und Gegenaktionen einleiten. Unterstützt wurden sie dabei wiederholt durch den gut mitspielenden und wenn notwendig auch gut herauseilenden Torwart Lukas. Lukas konnte die sehr guten Leistungen der Vorwochen bestätigen. In der Folge gelangen über den erneut sehr agilen und zweikampfstarken Mittelfeldspieler Tim gute Angriffe auf das gegnerische Tor. Ben und der anschließend eingewechselte Robert hatten gute Chancen, welche aber von Aluminium oder dem gut aufgelegten Keeper der Gäste geblockt wurden. Lenny gelang in Minute 20 nach einem Zuspiel von Tim und einem Sololauf über links der 5. Treffer für Merkur, gleichzeitig sein drittes Tor der Partie. Kurz vor der Halbzeit konnte Tim nach 2 erfolgreichen Zweikämpfen und mit einem gezielten Schuss sein 3. Tor erzielen. Mit 6:0 ging es in die Halbzeit.
Kurz nach Wiederbeginn gelang Lenny nach einem langen Ball von Tim das nächste Heimtor - 7:0. In der 35. Minute konnten unsere Gäste den Ehrentreffer zum 7:1 erzielen. Immer wieder versuchten sich zudem die Verteidiger Rico und Linus nach erfolgreichen Balleroberungen an Torschüssen aus der zweiten Reihe. Nach 38 Spielminuten tauchte Lenny, nach schnellem Doppelpass mit Tim, vor dem Gästetor auf und bezwang den Torwart erneut. Ein vergleichbares Bild ergab sich vor dem 9. Heimtor in der 42. Minute. Lang angespielt von Tim, legte sich Lenny den Ball auf den linken Fuß und schoss aufs Tor. Mit Hilfe des Innenpfostens gelang ihm der Treffer für Merkur. Robert, der in den Schlussminuten für Lenny ins Spiel gekommen war, versuchte sich erneut in einigen gefährlichen Abschlüssen. Leider war ihm das erlösende Tor nicht vergönnt, aber in der letzten Spielminute konnte er sich im Zweikampf gegen den Verteidiger durchsetzen, die Übersicht bewahren und den mitgelaufenen Ben bedienen. Ben konnte die Vorlage nutzen und den Endstand von 10:1 herstellen.

Mit dem Heimerfolg konnte der 3. Platz (14 Punkte) in der Staffel B der Meisterqualirunde hinter dem VFC Plauen (19 Punkte) und dem VFB Auerbach (18 Punkte) gesichert werden. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Teams und unseren heutigen Gästen aus Bergen/Kottengrün alles Gute für die Zukunft. Wir sehen uns bestimmt bald wieder. (EM)

Weiter gehts für unsere E1 mit den Platzierungsspielen gegen den Reichenbacher FC am 11./ 18. Juni. Hier geht es um Gesamtrang 5.

E1 erreicht Pokalfinale!

von Marco Schwab
Zugriffe: 220

Am 25.05.22 kam es im Halbfinale des Vogtlandpokals zum zweiten Aufeinandertreffen zwischen den E1-Jugendmannschaften des VFC Plauen und dem SV Merkur 06 Oelsnitz. Im Meisterschaftsspiel trennten sich die beiden Teams in einem hochklassigen Spiel 6:6. Gespielt wurde, wie bereits im Punktspiel, im Oelsnitzer Elstertalstadion.
Das Pokalhalbfinale begann furios. Bereits in der 1. Minute konnte Lucy mit einem satten Schuss in den Winkel die Führung erzielen. In Minute 2 konnte der VFC den Ausgleich erzielen und direkt mit dem nächsten Angriff in der 3. Minute die Partie zum 1:2 drehen. Unsere Abwehrreihe um Keeper Lukas und die beiden Verteidiger Rico und Linus konnte die anfängliche Aufregung schnell ablegen und fand immer besser und sicherer ins Spiel. In der 7. Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem klaren Foul an Lenny auf den Neunmeterpunkt. Lenny versenkte den Ball mit Hilfe des linken Pfostens zum umjubelten 2:2 Ausgleich. In der Partie gab es keine Sekunde Ruhe. Es ging munter in beide Richtungen mit hohem Tempo, viel Passspiel und Dribblings. Die Teams schenkten sich nichts und versuchten Ihre Chancen zu nutzen. Unser Lukas konnte sich mehrfach durch gute Paraden auszeichnen und so war es erneut Merkur, dass durch einen Kopfballtreffer von Ben mit 3:2 in Führung ging. Noch vor der Pause konnten unsere Gäste aus Plauen zum Halbzeitstand von 3:3 ausgleichen.
Der zweite Durchgang begann, wie der Erste endete, mit viel Engagement beider Mannschaften. Nach einer Ecke in der 29. Minute und zwei parierten Merkurschüssen war es am Ende Linus, der dem Ball aus dem Rückraum mit links ins Tor beförderte - 4:3 für Merkur. In der 32. Minute nahm unser sehr gut aufgelegter Mittelfeldmotor Tim den Ball aus der Abwehr an, drehte sich und startete in Richtung VFC Tor. Nach seinem tollen Pass in die Gasse, konnte Lenny den Keeper umkurven und zum 5:3 einschieben. Nach dem direkten Wiederanstoß und einer schnell folgenden Ecke kam der VFC durch ein Eigentor zum Anschlusstreffer. Die Partie blieb spannend. In der 46. Minute wurde Ben auf der linken Seite stark in Szene gesetzt und es gelang ihm seinen zweiten Treffer in diesem Spiel zu erzielen. Kurz vor Schluss kam Max zu seinem Einsatz. Er ersetzte den viel gelaufenen Linus in der Abwehr und war sofort mitten im Geschehen. Er konnte sich gleich mehrere Bälle erkämpfen und aus der Gefahrenzone befördern. Die letzte Spielminute war angebrochen und der Ball wurde aus der Abwehr von Tim weit nach vorn geschlagen. Lenny machte sich auf den Weg, konnte einen Abwehrspieler ausdribbeln und schoss dann zum 7:4 ein. Das Spiel war damit wohl entschieden, aber noch nicht beendet. 2 Extraminuten zeigte der Schiri an. Erneut waren es Tim und Lenny, die sich diesmal gemeinsam zum VFC Tor spielten und nach doppeltem Doppelpass schob Tim überlegt zum Endstand von 8:4 ein.
Das Spiel war zu Ende und der Jubel begann. Es war ein kämpferisch und spielerisch starkes Spiel mit einem überglücklichen Sieger aus Oelsnitz. Chapeau Jungs, tolle Leistung. Wir wünschen unseren Gästen des VFC ein erfolgreiches letztes Meisterschaftsspiel und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Nun geht es am Sonntag, den 26. Juni zum Finale nach Plauen gegen den ESV Lok Plauen. Ausgetragen wird das Spiel im Rahmen des vogtländischen Pokalfinalwochenendes beim 1. FC Wacker in der Plauener Ostvorstadt. (EM)