E1 holt Bronze bei Sparkassen-Cup

von Marco Schwab
Zugriffe: 121

Am letzten Samstag stand für unsere E1-Junioren die Endrunde um den Sparkassencup an. In einer sehr gut gefüllten Oelsnitzer Halle standen unsere Kicker unter den besten 34 Mannschaften im Kreis. Mit dem Reichenbacher FC, VfB Auerbach, SpG Bergen /Kottengrün, VFC Plauen 1, VFC Plauen 2 und unserem SV Merkur stand einer spannenden Endrunde nichts im Wege.
Das 1. Spiel gegen Reichenbach gewann man mit 4:1, so dass die Weichen in die richtige Richtung gestellt waren. Tim Hanitzsch und Nils Tunger erzielten je 2 Tore zum verdienten Auftaktsieg. Bergen/ Kottengrün machte es uns sehr schwer, es ging hin und her und die beiden Torhüter wurden zu den Besten auf der Platte. Am Ende setzte sich Tim sehr ehrgeizig durch und schoss das umjubelte 1:0 für seine Farben. Gegen das, an diesem Tag, sehr gut aufgelegte Team aus Auerbach mussten wir unsere erste Niederlage hinnehmen. Mit 4:3 verlor man am Ende in einem sehr packenden Spiel. Doch wenn man die Endtabelle sieht, hat Auerbach nur 3 Gegentore bekommen und diese von uns. Merkur gegen VFC2, am Ende ging man mit 2:2 in die Kabine. Die Gemüter der Spieler waren gemischt. Man hätte gewinnen müssen, doch hat auch Plauen ehrgeizig agiert und wollten diesen einen Punkt. Letztes Spiel, wieder gegen den VFC, diesmal aber gegen die erste Vertretung. Ein sehr packendes Spiel, man lag hinten und glich aus. Bis zum 3:3 hatte es keinen Sieger verdient. Die Zuschauer in der Halle sahen ein sehr gutes und mit Kampf verbissenes Spiel, dass am Ende der VFC mit 5:3 gewann.
Kopf hoch, wir sind 3. des Sparkassencup 2023. Die Jungs und Mädels freuten sich riesig über diesen 3. Platz und alle, ob Mutti, Vati, Oma, Opa, Verwandte oder Freunde waren begeistert von dem Ehrgeiz und der Spielfreunde der Kids.
Man eiferte der Siegerehrung zu. Vor den besten 3 Platzierten wurden noch die Einzeltrophäen gekrönt. Bester Torhüter wurde Conner Bütow vom VFB Auerbach. Mit Jamie Seifert (VFB Auerbach) wurde der beste Torschütze ausgezeichnet. Ihm gelang es, genauso wie auch dem besten Spieler des Turnieres, Tim Hanitzsch (SV Merkur), 22 Treffer. Wir gratulieren euch allen zu dieser Auszeichnung.
Am Ende war mit dem VfB Auerbach das beste Team auf Platz 1 und sicherte sich den Pokal. Auf Platz 2 wurde am Ende der VFC 1 gefeiert und unsere Sperken sicherten sich Bronze.
Wir bedanken uns als „Gastgeber“ für diese Endrunde bei allen Mannschaften, Betreuern und den Fans. Besten Dank an das Kampfgericht, Manfred Jahn und Tino Schiemann, für die Mithilfe einer guten Endrunde. Man sollte auch die Schiedsrichter nicht vergessen, die trotz allem eine gute Leistung an diesem Tag hingelegt haben. Lieber Siegfried Jahn, lieber Steffen Rüggeberg, vielen Dank. (RS)

Für Merkur spielten: Rayk Herpich, Paul Pfaff, Fin Buchheim, Paul Becker, Theo Zwick, Nils Tunger, Julien Schmucker, Tom Matschulat, Lily Lederer, Tim Hanitzsch und Lucy Linke ( Vor-, Zwischen-, Endrunde)

Wir wünschen unserem Rayk und Tom viel Erfolg in ihren neuen Vereinen und sagen euch und euren Eltern vielen Dank.

E1 wird 6. bei der Futsal Hallenkreismeisterschaft

von Marco Schwab
Zugriffe: 208

Endrunde Hallenkreismeisterschaft Futsal E-Junioren: fair play Sport Cup

Am letzten Sonntag trafen sich unsere Jungs und Mädels zur Endrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft um den Pokal des fair play Sport.
Nach gemeisterter Vorrunde und einer sehr guten Leistung in der Zwischenrunde zogen die Kicker vom Trainerteam Hanitzsch/ Sehling in eine sehr spannende Endrunde ein. Mit den zwei Vertretungen des VFC Plauen und dem 1. FC Wacker Plauen hatte man eine sehr starke Gruppe erwischt. Das erste Spiel konnte man mit 2:1 gegen die Wacker gewinnen. Es herrschte nach dem Sieg eine gute Stimmung im Team und man eiferte dem Spiel gegen den VFC 1 entgegen, doch die jungen Sperken waren von der ersten Minute an sehr aufgeregt und nervös und es schlichen sich viele Fehler ein und man verlor das Spiel. Nun musste man gegen den VFC 2 einen Sieg einfahren um in das Halbfinale einzuziehen. Man begann sehr druckvoll und zeigte was man mit Willen und Kampf bewirken kann. Nach zweifacher Führung der Merkur-Kicker entschied der VFC 2 am Ende das Spiel mit 2:3 für sich und zog so in das Halbfinale ein. Die Enttäuschung war allen ins Gesicht gemeiselt und man ging enttäuscht in die Kabine. Im Neunmeter-Schießen verlor man gegen den VfB Auerbach das Spiel um Platz 5. Am Ende ist es dennoch eine beachtliche Leistung gewesen und man ist stolz 6. von 45 Mannschaften zu sein.
Hallenkreismeister wurde der VFC Plauen 1, Glückwunsch dazu. (RS)

Für Merkur spielten: Rayk Herpich, Fin Buchheim, Paul Becker, Theo Zwick, Nils Tunger, Julien Schmucker, Tom Matschulat, Lily Lederer, Tim Hanitzsch, Lucy Linke

E1 mit klasse Kampf und Spielfreude zum Sieg

von Marco Schwab
Zugriffe: 269

E-Junioren: 7. Spieltag, Staffel 7
SV Merkur 06 Oelsnitz 1   –   1. FC Wacker Plauen U11    7:3 ( 2:2 )

Man freute sich auf dieses Spiel im heimischen Elstertalstadion und die Zuschauer wurden nicht enttäuscht. Merkur begann druckvoll und man führte durch Lucy nach einer Minute 1:0. Diese frühe Führung schockte die Wackeraner nicht und diese glichen gleich im Gegenzug aus. Wiederum eine Minute später gelang erneut die Führung. Ein langer Ball von Tim durch die Abwehr und Lucy netzte überlegt ein. Es entwickelte sich ein sehr gutes Spiel und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Jamie Kießling gelang nach 8 Minuten der erneute Ausgleich der Plauener. Bis zur Halbzeit hätten die Gastgeber noch das ein oder andere Tor schießen können, scheiterten aber am guten Torwart oder an zu überhasteten Abschlüssen.
Nach dem Pausentee dasselbe Spiel, beide Mannschaften mit guten Chancen, von denen dann Nils in der 32. Spielminute eine nutzte und zum 3:2 traf. Die Wacker steckte aber in keiner Minute zurück und erspielte sich gute Chancen. Nach 35 gespielten Minuten, der erneute Ausgleich der Wacker. Die letzten 10 Minuten hatten die Teppichstädter immer mehr Chancen und man wollte die 3 Punkte unbedingt in Oelsnitz behalten. Man erhöhte durch viel Druck und Freude auf 7:3 wobei Tim mit 2 Treffern, Lucy und Julien mit jeweils einem Treffer den Deckel draufsetzten. Am Ende des Spiels warfen sich alle Sperken in die Arme und man freute sich das man durch diesen Sieg seinen 2. Tabellenplatz fest machen konnte. Nach 2 Wochen Ferien spielen die jungen Jungs und Mädels am 29.10. bei Concordia Plauen. (RS)

Für Merkur spielten: Rayk Herpich, Fin Buchheim, Theo Zwick, Tom Matschulat, Tim Hanitzsch (2 Tore), Lucy Linke (3 Tore), Nils Tunger (1 Tor), Julien Schmucker (1 Tor), Aileen Hofmann

 

E1 beim VFC chancenlos

von Marco Schwab
Zugriffe: 291

E Junioren – Kreisklasse Staffel 7: 4.Spieltag
VFC Plauen II   -   SV Merkur 06 Oelsnitz I   12:2 (7:0)

Am Mittwoch musste man zur schwersten Partie der Hinrunde ins Vogtlandstadion zum VFC Plauen II. Schnell wurde klar das gegen die spielstarken VFC'ler an diesem Tag nicht viel zu holen war. Schon in der 1.Minute lag der Ball das erste Mal im Oelsnitzer Tor, bis zur Halbzeit erhöhten die Plauener immer wieder sehenswert auf 7:0.
Nach der Halbzeitansprache der Trainer kam man zwar etwas besser ins Spiel doch mehr als 2 Treffer durch Tim und Fin konnte man sich nicht erarbeiten, der VFC spielte souverän weiter und traf noch 5 mal zum Endstand von 12:2. (JH)

Merkur spielte mit: Nils Tunger - Fin Buchheim (1), Theo Zwick, Tim Hanitzsch (1), Lucy Linke, Finya Prox, Lily Lederer, Tom Matschulat, Paul Becker, Aileen Hofmann, Rayk Herpich

 

 

E1 mit starker Leistung gegen Wacker Plauen

von Marco Schwab
Zugriffe: 242

E Junioren – Kreisklasse Staffel 7: 2.Spieltag
1.FC Wacker Plauen I   -   SV Merkur 06 Oelsnitz I   1:2 (0:1)

Nach 2 souveränen Siegen zum Auftakt in Liga und Pokal musste unsere E1 am 2. Spieltag zur 1. Vertretung von Wacker Plauen. Die Vorgabe der Trainer an diesem Samstagvormittag war es eine gute spielerische Leistung zu zeigen um dann zu schauen was möglich ist. Auf dem kleinen Kunstrasen der Wacker entwickelte sich sofort ein sehr gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Wacker agierte eher mit hohen Bällen, diese konnten von uns aber immer wieder gut abgewehrt werden. Unsere Mannschaft spielte immer wieder gut bis vors gegnerische Tor, dennoch sollte es bis zur 15. Minute dauern ehe das vielumjubelte 1:0 durch Fin für unsere Farben fallen sollte. Diese knappe Führung konnte man bis in die Pause retten.
Nachdem die Seiten gewechselt wurden, ging es mit gleichem Tempo und Intensität weiter. Nach 29 gespielten Minuten rutschte nun doch mal ein Ball durch und die Wackeraner glichen zum 1:1 aus, aber unsere Jungs ließen die Köpfe nicht hängen, sondern spielten munter weiter. 10 Minuten später war es dann soweit und Tom konnte aus spitzem Winkel die 2:1-Führung erzielen. Als der Schlusspfiff ertönte, lagen sich alle Mekurianer jubelnd in den Armen und feierten ihren Sieg. Am Ende eine spielerisch wie auch kämpferisch tolle Leistung der Mannschaft. (JH)

Merkur spielte mit: Nils Tunger - Fin Buchheim (1 Tor), Theo Zwick, Tom Matschulat (1), Tim Hanitzsch, Lucy Linke, Paul Becker, Marek Narr, Aileen Hofmann, Rayk Herpich

 

 

 

E1 mit erfolgreichem Start in die neue Saison

von Marco Schwab
Zugriffe: 208

E Junioren - Kreisklasse Staffel 7: 1. Spieltag
SV Merkur 06 Oelsnitz I   -   SG Kürbitz   13:0 (9:0)

Nach einem 3 Tages-Trainingslager und 2 Trainingseinheiten trafen sich die Mädels und Jungs unserer E1-Junioren am Samstag endlich wieder zu einem Spiel in dem Elstertalstadion zu Oelsnitz.
Von Beginn an wollte man zeigen wo die Fahrt in diesem Spiel hingehen sollte. So führte man nach 9 Minuten bereits 4:0. 3x Tim Hanitzsch und Tom Matschulat waren die Torschützen. Man spielte munter auf des Gegners Tor, wobei man den Torhüter der Gäste immer wieder stark machte und er sich durch gute Aktionen zum besten Akteur der Kürbitzer auszeichnete. Merkur drückte und wechselte munter durch. Dabei erzielte Neuzugang, Aileen Hofmann, dass 5:0 und 6:0. Auf Ende der 1. Halbzeit schienen die Kräfte der Gäste nachzulassen und Merkur erhöhte auf 9:0. Am Anfang der 2. Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig und man machte sich das Leben, durch zu überhastete Abschlüsse, selber schwer. Theo Zwick fasste sich ein Herz und schob überlegt zum 10:0 ein. Kürbitz steckte aber in keiner Phase des Spiels zurück und erspielte sich Chancen, die aber unser Keeper Rayk super parierte. Am Ende stand ein ungefährdeter 13:0 Sieg auf dem Papier. (RS)

Merkur spielte mit: Rayk Herpich - Theo Zwick (1), Nils Tunger (2), Tom Matschulat (1), Tim Hanitzsch (5), Lucy Linke (1), Paul Becker (1), Marek Narr, Fynja Prox, Lily Lederer, Aileen Hofmann (2)