Pokalfinale Damen: Merkur unterliegt in der Verlängerung

von Marco Schwab
Zugriffe: 162

Am Sonntag empfingen unsere Damen die SpG Pfaffengrün/ Zobes zum Vogtlandpokalfinale auf heimischen Kunstrasen. Den ca. 50 Zaungästen bot sich ein gutklassiges Frauenfußballspiel, dass erst in der Verlängerung ihren Sieger fand.

Für unsere Mädels begann das Spiel wie gemalt: Man war klar feldüberlegen und erzielte durch die agile Lena Barthel die verdiente Führung, als sie nach 5 Minuten die Torhüterin austanzte. Der Ausgleich wenig später fiel eher überraschend, doch die Merkur-Damen reagierten prompt und Toptorschützin Kristin Fichtner erzielte noch vor der Pause einen Doppelpack zur verdienten Führung. In Halbzeit schwanden die Kräfte auf beiden Seiten sichtlich. Merkur hatte per Foulstrafstoß die Chance zur Vorentscheidung, doch dieser wurde vergeben - am Ende leider eine entscheidende Situation. Die Gäste hatten mehr entgegenzusetzen und waren in der Schlussphase klar am Drücker. Merkurs Torhütern Heidi Schepers konnte sich im Spielverlauf mehrfach auszeichnen, war aber bei den beiden Gegentreffern, die schlussendlich zum Ausgleich führten, machtlos. So ging es in die Verlängerung. Die Pfaffengrünerinnen wirkten - auch durch mehrfache Wechsel - frischer und nutzten zwei Fehler der Oelsnitzer Hintermannschaft zum am Ende verdienten 5:3 Sieg.

Dennoch sind wir stolz auf unsere Mädels, die sich bis ins Finale kämpften und auch dort rackerten bis zum Schluss. (MS)