E2 mit versöhnlichem Saisonende

von Marco Schwab
Zugriffe: 165

Die Jungs und Mädels um das Trainerteam Sehling/ Greil verabschieden sich nach einer durchwachsenden Saison mit 2 Kantersiegen gegen die SpVgg Grün-Weiß Wernitzgrün und einem dennoch ordentlichen Platz 29.

Das Hinspiel Wernitzgrün gegen SV Merkur II endet am  11.06.2022 mit 0:13.
Man wusste nicht was uns in Wernitzgrün erwartet, da die Mannschaft auch eine sehr durchwachsene Saison spielte. Merkur begann mit vielen und auch gut herausgespielten Aktionen, endete aber meist am gut aufgelegten Torhüter oder an vergebenen Torschüssen. In den Spielminuten 5 und 7 aber dann die verdiente und ausgebaute Führung der Teppichstädter. Tom markierte das 1:0 für seine Farben, anschließend war es Julien der die Führung ausbaute. Ein Spiel auf ein Tor, so war der Verlauf der 1. HZ. Nils mit einem Treffer, Julien und Tom mit jeweils 2 Treffern sorgen für eine sehr ordentliche 7:0 Führung zur Halbzeit. Im 2. Abschnitt haben die Merkur Jungs einen Gang zurück geschalten und man ließ auch einige Chancen der Wernitzgrüner zu. Am Ende doch ein sehr verdienter Sieg mit 13:0. Sehr loben müssen wir die zwei F-Jugend Spieler, Moritz Engelbrecht und Erik Müller, die ihr erstes Spiel in der E Jugend absolvierten und viele positiven Akzente setzen konnten. Das Tor des Tages schoss Paul Becker mit seinem 1. Tor für Merkur.
Für Merkur liefen auf: Rayk Herpich, Paul Becker (1), Theo Zwick (1), Julien Schmucker (4), Tom Matschulat (5), Nils Tunger (2), Moritz Engelbrecht, Erik Müller

Rückspiel: SV Merkur II gegen Wernitzgrün   23:1 (18.6.22)
Mit einem sage und schreibe 23:1 verabschiedete sich die junge E2 aus der Saison. Es ging los wie bei der Feuerwehr, nach 3 Minuten schoss Tom seine Truppe mit 2:0 in Führung. Weiter geht es auf das Wernitzgrüner Tor, doch passierte 10 Minuten erstmal gar nichts außer vergebene Großchancen. Nach einer kleinen Umstellung im Angriffsspiel wachten die Jungs und Mädels dann wieder auf und spielten sich in einen Rausch. Fin (4), Julien (3), Tom (2) und Theo mit einem Tor sorgten in 12 Minuten für einen überragenden 12:0 Halbzeitstand. Die 2. Halbzeit begann wie die Erste endete, in 6 Minuten schlugen die Schützlinge, von Sehling und Greil, 5 mal zu. In der 33. Minute gelang Lio Zimmer der viel umjubelte Anschlusstreffer für Wernitzgrün. Letztendlich spielte man, bei sommerlichen Temperaturen, das Spiel mit einer sehr ordentlichen Leistung runter und man schoss noch 6 Tore. Mit 8 Treffern war Fin Buchheim der erfolgreichste Torschütze an diesem Tag.
Fazit Trainerteam Sehling/ Greil: "An diesen beiden Spielen sah man was für ein Potenzial in der Mannschaft steckt und man freut sich das man die Spiele auch in dieser Höhe gewinnen konnte. Großen Lob dennoch an eine sehr faire Wernitzgrüner Mannschaft und deren Betreuern, Eltern, Omas, Opas und Fans, die nie aufgaben und immer weiter machten. Am Ende gab es für alle Kids der beiden Mannschaften ein Eis und alle waren glücklich und zufrieden." (RS)
Für Merkur liefen auf: Rayk Herpich, Fin Buchheim (8), Paul Becker (3), Theo Zwick (1), Marek Narr, Julien Schmucker (5), Tom Matschulat (6), Lily Lederer

 

E2 mit großem Kampf aber leider ohne Punkte

von Marco Schwab
Zugriffe: 312

E-Junioren: 1. Spieltag Qualirunde Platz 17 bis 32
SV Merkur 06 Oelsnitz 2   –   Elsterberger BC   2:3 ( 1:2 )

Am 1. Spieltag der Qualirunde kam man nicht zu dem erhofften Sieg gegen gut spielende Elsterberger. Die Sehling/ Greil Truppe begann sehr offensiv und erspielten sich dabei einige Chancen, doch vergaben sie zum Teil kläglich. Es dauerte bis zur 14. Spielminute als Tom sich ein Herz fasste und aus gut 15m abzog, dieser Ball aber vom Gästehüter pariert wurde und zurück ins Spiel kam, dieser landete wiederum bei Tom der ihn dann mit etwas Glück im Tor unterbrachte. Im Torjubel versunken glich der EBC eine Minute danach aus. 1:1 nach 15 Minuten. Das Spiel entwickelte sich zu einem, auch für die Zuschauer, interessanten Spiel mit vielen harten aber fairen Zweikämpfen. Minute 26, ein Gegentor mal wieder nach einem Ballverlust im Mittelfeld. Der stämmige Samuel Marsch (EBC) nahm Maß und schoss den Ball ins Tor von Rayk, dieser dabei keine Chance hatte. Nach der Halbzeit das selbe Spiel, die jungen Sperken spielten munter auf und ließen dennoch wieder zu viele Abschlüsse ungenutzt. Dann der umjubelte Ausgleich durch Theo. Gutes Spiel über Tom und dann über links zu Fin, dieser schoss und wurde abgewehrt, doch Theo ahnte dies und schob zum 2:2 ein. Die Gäste und auch die Oelsnitzer waren sichtlich mit einem 2:2 zufrieden. Die 43. Minute ließ aber leider wieder die Elsterberger jubeln, 2:3. Die restliche Zeit Spiel auf ein Tor, Merkur warf alles nach vorne um den Ausgleich noch zu ergattern. Fehlanzeige, dennoch kann man mit der Mannschaftsleistung (außer die Chancen) zufrieden sein und wir hoffen das am kommenden Samstag einige Fans mit nach Pausa kommen. (RS)
Merkur: Rayk Herpich, Fin Buchheim, Theo Zwick (1), Julien Schmucker, Tom Matschulat (1), Lily Lederer, Paul Becker, Paul Pfaff

Letztes Spiel 2021: E2 mit Kantersieg

von Marco Schwab
Zugriffe: 667

Am vergangenen Mittwoch hatten unsere E2-Junioren im Nachholspiel den FSV Klingenthal zu Gast. Was sich im Vorfeld bereits andeutete, war einen Tag später klar: Es sollte das letzte Spiel des Jahres einer Merkur-Mannschaft sein.
Am Ende wurde es für die personell gebeutelte E2 eine klare Sache, doch in den ersten 10 Minuten gestaltete sich das Spiel noch ausgeglichen. Klingenthal drehte sogar die Führung durch Tim Hanitzsch zum 1:2 nach 7 Minuten, doch anschließend ließen die jungen Sperken nichts anbrennen. Bis zur Halbzeit lag man 8:2 in Front.
Im 2. Durchgang wurde es ein Spiel auf ein Tor und besonders der sechsfache Torschütze Tim Hanitzsch und Lucy Linke machten hier auf sich aufmerksam. Zum Schluss stand es 13:2 für Merkur. Torschützen waren Nils Tunger (2x), Lenny Macal (2x), Tim Hanitzsch (6x), Lucy Linke (2x) und Rayk Herpich.

Damit beendet man die Vorrundenstaffel 3 auf einem beachtlichen Platz 3 mit 15 Punkten. Hoffen wir, dass die Zwangspause nicht allzu lang dauert und der Spielbetrieb im Frühjahr rechtzeitig starten kann. Der Trainingsbetrieb für Kinder unter 16 Jahren ist weiterhin gestattet, davon macht der Merkur-Nachwuchs auch weiterhin Gebrauch. (MS)

E2 gewinnt gegen BC Erlbach

von Marco Schwab
Zugriffe: 618

SV Merkur 06 Oelsnitz II   -   BC Erlbach   6:2 (4:1)

Hochverdient gewann unser E2 am Mittwochabend das Spiel gegen Erlbach. Kam man in der Vorrunde in Erlbach noch unter die Räder, spielte man diesmal konzentriert und leidenschaftlich. Nach 3 Minuten war es Lenny Macal, der das 1:0 erzielte, doch leider feierten wir wiederholt das Tor und „verschliefen“ den Anstoss und den daraufhin erzielten Ausgleich durch Ole Glaß. Zur Begeisterung aller Merkur-Fans strafte man sich wieder und spielte sich sehr gute Chancen heraus. 2 Tore durch Lenny Macal und 1 Tor durch Nils Tunger brachten uns den ordentlichen 4:1 Halbzeitstand. In Hälfte 2 gab es viele Chancen für beide Mannschaften. In der 28. Minuten war es Jannis Schüller der die Erlbacher wieder ran brachte. Die beiden Torhüter meisterten aber durch ihr Können einige sehenswerten Angriffe ab. Fin Buchheim und Lenny Macal sorgten in den letzten 5 Minuten mit jeweils einem Tor für den 6:2 Endstand für die Oelsnitzer. (RS)

Fazit Trainer Sehling: Ein sehr schönes Spiel unserer Jungs und Mädels. Wenn man die ein oder andere Chance besser nutzen würde, dann geht das Spiel bedeutend höher aus. Lieben Dank an Lenny, Lukas und Lucy für die Aushilfe.

Zum Einsatz kamen: Lukas Seidel, Fin Buchheim ( 1 Tor ), Theo Zwick, Marek Narr, Julien Schmucker, Paul Becker, Nils Tunger ( 1 Tor ) Paul Eilitzer, Lucy Linke, Lenny Macal ( 4 Tore )

E2-Jugend verliert sehr unglücklich beim Tabellenzweiten

von Marco Schwab
Zugriffe: 608

E-Jugend

SpVgg Grünbach-Falkenstein II   -   SV Merkur 06 Oelsnitz II   5:4 (1:0)

Am Ende eine sehr bittere Niederlage für unsere E2.
Man begann sehr offensiv und hatte dennoch den nötigen Respekt den Grünbachern gegenüber. Viele Chancen erspielten sich unsere Jungs und Mädels aus der Teppichstadt, scheiterten aber am Torhüter oder an eigener Schwäche. So hieß der Halbzeitstand 1:0 gegen uns. Zweite Halbzeit dasselbe Spiel, man hatte es in der Hand. Nach gut gespielten 6 Minuten der 2. Halbzeit, ein falsch ausgeführter Einwurf führt zum 2:0. Es ist natürlich nicht schlimm, wenn in einem E-Jugend Spiel ein falscher Einwurf passiert, aber sollte man als „ Heimschiedsrichter“ nicht vergessen das man fair bleiben sollte, dass unsere Einwürfe auch nicht toll waren wissen wir. In der 35. Minute das 3:0. Alle dachten dass der Drops gelutscht war… NEIN, Julien Schmucker und Lenny Macal holten unsere Farben wieder zurück ins Spiel, 3:2. Der Ruck, dass noch etwas geht, war zu bemerken und wir spielten uns viele Chancen und sehr gute Spielzüge herraus. Doch leider ist Fussball eben nicht immer so schön. 4:2, 5:2… Soiel entschieden? NEIN… Lenny Macal zeigt noch einmal seine Klasse und erzieht noch 2 Tore binnen 2 Minuten. Schluss, Moralischer Sieg für uns, aber leider ohne Punktgewinn. (RS)

Fazit Trainer Sehling: Ich bin sehr stolz auf die Moral die heute unsere Mannschaft gezeigt hat. Die Niederlage ist sehr schmerzhaft und es hätte heute nur einen Sieger geben müssen. Trotzdem Glückwunsch an Grünbach/ Falkenstein. Das Thema Schiedsrichter und Fairplay Liga wird sicherlich noch sehr lange ein Gesprächsthema sein.

 

Zum Einsatz kamen: Nils Tunger, Fin Buchheim, Theo Zwick, Marek Narr, Julien Schmucker (1 Tor), Tom Matschulat, Paul Becker, Linus Zeretzke, Fynja Prox, Lenny Macal (3 Tore)

E2 Jugend siegt gegen Schöneck

von Marco Schwab
Zugriffe: 514

Das erste Rückrunden-Spiel bestritten unsere Jungs und Mädels zu Hause gegen den VfB Schöneck. Verlor man unter der Woche noch deutlich gegen Adorf/ Bad Brambach mit 1:10, sah es am Samstag schon bedeutend besser aus. Man merkte das die Moral der Sehling-/ Greil-Truppe sehr hoch war. Bereits nach einer Minute das 1:0 durch Fin Buchheim. Im Freudestanz noch versunken glichen die Schönecker nach 3 Minuten aus. Die Jungs und Mädels strafften sich und führten zur Halbzeit mit 7:1. Zweite Halbzeit begann mit einer Schlafminute der Merkur-Kicker. 7:2, Okay, kann passieren. Nils Tunger und Julien Schmucker erziehlten in 6 Minuten jeweils 2 Tore und man hatte eine solide Führung wieder ausgebaut. Die letzte 5 Minuten ein schönes hin und her mit 2 Toren für die Sperkentruppe und eins für die Schönecker. Am Ende ein sehr guter und auch in dieser Höhe verdienter Sieg für unsere Farben. Am Mittwoch dann das Vorrundenspiel, auch gegen Schöneck. (RS)
Es spielten:
Paul Eilitzer, Fin Buchheim (3 Tore), Paul Becker, Theo Zwick (1 Tor), Marek Narr (1 Tor), Julien Schmucker (6 Tore), Fynja Prox, Lily Lederer, Tom Matschulat, Nils Tunger (2 Tore), Rayk Herpich (1 Tor)