D2 mit sensationellem Remis bei Grünbach-Falkenstein

von Marco Schwab
Zugriffe: 152

Meisterrunde D-Junioren
SpVgg Grünbach-Falkenstein   -   SV Merkur 06 Oelsnitz II   1:1 (0:1)

Nachdem beide Teams eine Woche zuvor bereits im Pokal aufeinander trafen und die SpVgg deutlich siegte (8:2), wollten es die Merkur-Kicker im Nachholspiel der Meisterrunde besser machen und zumindest weniger Gegentore kassieren. Mit einer kleinen taktischen Umstellung, die sich am Ende als äußerst wichtig herausstellte, ging man in das Spiel gegen die körperlich überlegenen Grünbach-Falkensteiner. In der Anfangsphase hatte man einige Probleme und konnte von Glück reden, dass die Heimelf noch nicht in Führung lag. Dies lag vor allem an Merkur-Keeper Quentin Unger, der erneut eine klasse Partie zeigte. Sogar einen Foulneunmeter parierte er und hielt seine Mannschaft im Spiel. Nach ca. 15 Minuten kam unser Team besser ins Spiel, traute sich mehr zu und kam zwangsläufig zu Chancen. Paul Hellinger scheiterte mit Distanzschuss knapp am Keeper und zwei Versuche von Jannis Schlott wurden im letzten Moment geblockt. Kurz vor der Pause setzte sich Benny Wolf über links durch und legte den Ball aus spitzem Winkel gekonnt am Keeper vorbei, 1:0 für Merkur!
Im 2. Durchgang machte man sich auf wütende Angriffe der SpVgg gefasst, doch was unsere Jungs hier kämpferisch ablieferten war überragend. Jeder Zweikampf wurde angenommen, gemeinsam wurde die Defensive gestärkt und wenn doch etwas durch kam war Quentin zur Stelle. Auch in Ballbesitz versuchte man mit spielerischen Lösungen sich nach vorn zu kombinieren und hatte so zwei richtig gute Chancen zum 2:0, die jedoch knapp vergeben wurde. 5 Minuten vor Schluss setzte sich Kölling dann doch nochmal durch und erzielte mit platziertem Schuss ins lange Eck den Ausgleich. In der Schlussphase igelte man sich keineswegs ein und wollte den Siegtreffer erzielen, doch nach 60 Minuten blieb es beim am Ende gerechten Remis.
Trainerstimme: "Ich bin stolz auf die Leistung der Jungs, die sich nach der hohen Niederlage vor einer Woche in allen Belangen steigerten und den kleinen taktischen Schachzug hervorragend umsetzten. Am Ende ist das Ergebnis fast egal, denn die Entwicklung ist absolut positiv, aber mit dem Punktgewinn haben sich die Jungs trotzdem belohnt." (MS)

Bild: Unsere D2-Junioren beim spaßigen Koordinationstraining mit Jung-Trainer Marvin Enders. Auch am Samstagmittag gab es nach dem Spiel müde, aber zufriedene Gesichter.