SV Merkur 06 e.V.
  Aktuell   Mannschaften   Verein   Fanartikel   Kontakt   Sponsoring   Sonstiges   Home  

SV Merkur - aktuelle News

Erste Mannschaft liegt voll im Soll (vom 14.04.2017)
Nach gut dreiviertel der Spielzeit in der Landesklasse - 22 von 30 Spiele sind absolviert - ist es am spielfreien Osterwochenende Zeit für eine kurze Zwischenbilanz. Unsere erste Mannschaft liegt mit 32 Punkten und einem Torverhältnis von 43:34 auf dem sechsten Tabellenplatz. Und eigentlich sind es noch drei Punkte mehr, da diese vom Sportgericht schon abgezogen sind. Mit dieser hervorragenden Bilanz ist man dem eigentlichen Saisonziel Klassenerhalt schon sehr nah und die Planungen für die kommende Spielzeit können bald beginnen. Und dennoch, trotz der erfreulichen Fakten gibt es im spielerischen Bereich noch jede Menge Luft nach oben und die hohen, zum Teil auch zu hohen Erwartungen, im Umfeld konnten nicht immer erfüllt werden. Das wissen auch die Trainer, aber Jens Starke betont immer zurecht, " wir dürfen nicht vergessen wo wir her kommen und noch vor zwei Jahren standen." Bleibt zu hoffen, dass in den restlichen acht Spielen noch einige Punkte dazu kommen, denn die 40-Punktemarke ist trotz des Abzuges realistisch und machbar. In diesem Sinne wünscht der SV Merkur allen Mitgliedern, Anhängern und Gönnern ein frohes Osterfest.
Ergebnisse vom Wochenende | Junioren & Frauen (vom 12.04.2017)
F-Junioren
SV Merkur 06 - VFC Adorf | 1:5

Mit dem VFC Adorf gastierte der Tabellenführer der Platzierungsstaffel im Elstertalstadion. Merkur hatte sich viel vorgenommen. Erstmals standen seit vielen Monaten wieder alle Spieler zur Verfügung. Doch schon nach einer Minute führte Adorf nach einem missglückten Abschlag vom Merkur Gehäuse. Mit der Führung im Rücken traten die Gäste spielerisch und körperlich überzeugend auf und erhöhten bis zur Halbzeit auf 0:3. Auch bei diesen Gegentreffern verhielt sich die Merkur Abwehr zu passiv. Nach der Halbzeit stand die Merkur Abwehr stabiler. Es wurde zunächst kein weiterer Treffer zugelassen. Jedoch fehlte in der Offensive die Durchschlagskraft bei möglichen Kontersituationen. So war auch der Anschlusstreffer durch Maximilian Kittner aus spitzem Winkel mehr ein Zufallsprodukt. Nach dem 1:3 versuchte Merkur weitere Treffer zu erzielen, scheiterte jedoch meist bereits im Aufbauspiel an der Adorfer Defensive. Nach dem 1:4 war das Spiel entschieden. Das 1:5 nach einigen Wechseln auf beiden Seiten hatte nur noch statistischen Wert. (H. Hellinger)

D1-Junioren
SV Merkur 06 - FC Stollberg | 1:3


D2-Junioren
SpVgg Grün-Weiß Wernitzgrün - SV Merkur 06 | 4:5

Für die Jungs der D2-Jugend ging es mit dem 3-Punkte-Ziel nach Wernitzgrün. Schon vor Anpfiff der Partie sah es so aus, als müsste man den Torwart ersetzen, er bekam beim Aufwärmen einen heftigen Tritt aufs Knie. Aber mit dem Anpfiff konnte er in den Kasten. Leider sollte es nur 26 Sekunden dauern und die Mannschaft lag 1:0 zurück. Diesmal konnten die Jungs aber rasch umschalten und waren die nächsten 10 Minuten dem Ausgleich so nah - den Rilind Kelmendi in der 11. erzielte. Eine undurchsichtige Szenerie in der 18. Minute vorm eignen Tor wurde mit einem Eigentor zum 2:1 bitter bestraft. Aber unsre Jungs gaben sich nicht auf....und so gelang es unsren beiden Jüngsten innerhalb von zwei Minuten durch das 2:2 von Rilind in der 29. Minute und dem 2:3 durch Tobias in der 31. Minute das Spiel vor der Pause zu drehen. Mit Wiederanpfiff mussten wir doch den Torwartwechsel vollziehen- Bastian nahm sich der Aufgabe an. Und das sollte ihm auch mit 2 tollen Einsätzen gelingen - nur gegen den 3. Hammerschuss von Wernitzgrün hatte er keine Chance und so stand es in der 37. Minute 3:3. Zum Glück konnte unser Jan dann doch wieder in sein Tor zurück und die Mannschaft den Kampf noch einmal in kompletter Formation aufnehmen. Das Spiel War auf jeden Fall auf beiden Seiten sehr ausgeglichen - doch unser Kampfgeist sollte durch unser Duo Rilind und Tobias belohnt werden. Sie konnten in der 49. durch Tobias und der 50. durch Rilind auf 3:5 erhöhen. In der letzten Spielminute sorgte Jan mit einer Glanzparade und einem verhinderten 4:5 für einen gelungenen Spielabschluss. Verdient konnte man die 3 Punkte mit nach Oelsnitz nehmen. (Y. Zöphel)

C-Junioren
SV Merkur 06 - SpG Theuma/Großfriesen | 2:4

Das verlegte Meisterschaftsspiel der C-Jugend endete am vergangenen Donnerstag mit 2:4. Nachdem unsere Jungs einen „Start nach Maß“ hinlegten, gingen wir bereits in der 1. Minute durch einen schönen Spielzug über Schiller und Günther in Führung. Die Freude über die frühe Führung währte jedoch nur kurz. In der 3. Minute glich der Gegner ebenfalls durch einen gut vorgetragenen Konter über die schnellen Außenspieler aus. In der Folge waren die Gäste spielbestimmend. Man setzte uns immer wieder unter Druck und zwang uns so zu Ballverlusten. Im eigenen Spielaufbau setzte der Gast vorwiegend auf lange Bälle. In die Pause gingen wir mit einem 1:3 Rückstand, weil einmal ein Ball nach Ecke falsch eingeschätzt wurde und unser Torwart einen strammen Schuss nur nach vorne prallen lassen konnte. Man nahm sich in der Pause vor nicht aufzustecken und noch einmal alles zu versuchen. Schließlich hatte man ja bereits ein Spiel nach 2 Toren Rückstand gedreht. Jedoch musste man nach der Pause recht schnell den nächsten Rückschlag verkraften. Man agierte abermals nach einem ruhenden Ball zu passiv und trat nur in die Rolle des Zuschauers als der Ball durch den Strafraum flog, so dass der Gegner keine Mühe hatte zu vollenden. In der Folge blieb eigentlich nur noch eine Szene erwähnenswert. Das Tor zum 2:4 Endstand war zweifelsohne das schönste an diesem Tag. Kremenetskiy fasste sich ein Herz und versenkte einen Flankenball per Direktabnahme im rechten oberen Eck. Nach nun einem Sieg und einer Niederlage stehen wir aktuell auf Platz 4 der Meisterrunde. Also kein Grund die vorgenommenen Ziele aus den Augen zu verlieren und alles in Frage zu stellen. Es war klar, dass man in der Meisterrunde nicht jedes Spiel gewinnen wird. Zumal dieser Gegner – nur bestehend aus Spielern des alten Jahrgangs - mit Sicherheit um die Meisterschaft mitspielen wird. Das nächste Punktspiel bestreiten unsere Jungs erst am 29.04. auswärts bei der SpG Reichenbach/Heinsdorfergrund, da am kommenden Wochenende unser Spiel aufgrund der Jugendweihe verlegt wurde. Auf diesem Wege wünscht das Trainerteam nochmal allen eine schöne Jugendweihe! (M. Merkel)

B-Junioren
SV Merkur 06 - Reichenbacher FC | 2:9


A-Junioren
SpG Rodewisch/​Grünbach/​Muldenhammer - SV Merkur 06 | 3:0


Frauen
SV Merkur 06 - SV Grün-Weiß Tanna | 2:0

Impressionen vom 22. Spieltag - 1. Mannschaft (vom 12.04.2017)
Im Bereich der Mannschaftnews unserer 1. findet Ihr nun einige Fotos vom 22. Spieltag gegen den VfB Fortuna Chemnitz.
Last Minute- Punkt in der Landesklasse (vom 09.04.2017)
SV Merkur Oelsnitz - VfB Fortuna Chemnitz 2:2 (1:1)
Tore: 1:0 Hofmann (9.), 1:1 Leßmüller (20.), 1:2 Schäfer (65.), 2:2 Hirsch (90./FE).
Zuschauer: 105.
Die Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches Spiel auf keinem allzu hohen Niveau mit einer am Ende leistungsgerechten Punkteteilung. Bereits nach sechs Minuten schossen die Gäste einen Strafstoß neben das Tor und nur drei Minuten später behielt Robert Hofmann frei vor dem Torhüter die Nerven und verwandelte zur Führung. Nach 20 Minuten war unsere Abwehr im Zentrum völlig offen und Leßmüller nutzte dies mit einem platzierten Schuss zum Ausgleich. Bis zur Pause gab es einen offenen Schlagabtausch und es hätte gut auch 3:3 stehen können statt 1:1. Wir konnten uns bei Keeper Patrick Penzel bedanken, der uns mit mehreren Paraden, auch nach dem Seitenwechsel, im Spiel hielt. Denn nach der Gelb-Roten Karte für Maik Rödel für eine völlig überflüssige Aktion unweit der Mittellinie spielten wir nicht nur in Unterzahl, sondern gerieten auch noch in Rückstand. Da die Chemnitzer mit zunehmender Spielzeit ihrem hohen läuferischen Aufwand Tribut zollen mussten und den Sack nicht zubanden, zeigten wir Moral und gaben die Hoffnung auf ein Remis nicht auf. Drei Minuten vor Schluss hatten wir gleich eine Dreifachgelegenheit, doch immer wieder warf sich eine Fortune erfolgreich in die Schussbahn. In der letzten Minute spielte Niklas Hinte einen seiner guten Diagonalbälle in den Strafraum und Robert Hofmann nahm den Ball wie zu seinen besten Zeiten mit und wurde rüde von den Beinen geholt. Kapitän Christian Hirsch übernahm Verantwortung und verwandelte den Elfmeter souverän. In zwei Woche geht es für uns weiter und zwar beim Tabellenführer VFC Plauen II. (stwi)


Ex-MerkurTrainer heuert in Schöneck an (vom 09.04.2017)
Unser ehemaliger Trainer der zweiten Mannschaft, Maik Henniger, ist seit vergangener Woche neuer Trainer der SpG Schöneck/Markneukirchem in der Vogtlandklasse. Der SV Merkur möchte sich auf diesem Wege bei Maik bedanken für seine über zweijährige Tätigkeit und wünscht ihm für seine neue Aufgabe allseits sportlichen Erfog und alles Gute.
Zweite Mannschaft mit unnötiger Niederlage (vom 08.04.2017)
Unser neuer Trainer wollte unter keinen Umständen verlieren, denn schließlich kickte er bis vor knapp drei Jahren selbst beim VfB Nord Plauen und war sechs Jahre einer deren Leistungsträger. Und viel besser als Kenny Häußler kann man eine Mannschaft nicht auf den Gegner und das Spiel vorbereiten. Knapp eine halbe Stunde war die Partie ereignisarm, dann setzten die Gäste mit einem Pfostenschuss ein erstes Achtungszeichen. Die Führung nach 38 Minuten und der einzige Treffer des Spiels fiel aber aus dem Nichts, wobei unser Torwart keine gute Figur abgab. Allerdings bot der vor der Saison aus Triebel gekommene Marco Schwab übers ganze Spiel gesehen eine ansonsten fehlerfreie und gute Partie. Die größte Chance zum Ausgleich hatte noch vor der Pause Dominic Oehm , doch seinen Volleyschuss entschärfte Keeper Grimm im großen Stil. Grimm und der pfeilschnelle frühere Unterlosaer Zimmermann sind eigentlich für die Kreisliga "verschenkt". Nach dem Wechsel wogte das Geschehen hin und her mit leichten Chancenvorteilen für die Nord. Die größte Tormöglichkeit besaßen aber wir. Nach einem Elfmeterpfiff traute sich keiner so recht, hatten doch erst Naumann und Günthel verschossen. Also übernahm Chris Eichler die Verantwortung und bei diesem Keeper hatte man schon vorher als Außenstehender ein ungutes Gefühl. Und so kam es auch. Der Ball war zwar einigermaßen platziert aber zu lasch geschossen. Am Ende nützten auch viele weite Bälle und die Brechstange nichts mehr, denn die Nord-Abwehr um den über 50-jährigen Köhler, vor dessen Leistung man nur allergrößten Respekt zollen kann, ließ nichts mehr anbrennen.

[1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 ]vorige Seite nächste Seite

 

 

 

 

 
 
 

Newsticker
+++| Die Rückrunde 2017 steht in den Startlöchern! Wir wünschen allen Teams einen erfolgreichen Rückrundenstart! |+++


   
Geburtstagskalender
Der SV Merkur gratuliert im
Oktober folgenden Mitgliedern
recht herzlich und wünscht alles erdenklich Gute für das neue Lebensjahr!

Denny Riedel (02.10.)
Sebastian Walter (14.10.)
Noah-David Weigelt (14.10.)
Tom Marquardt (16.10.)
Frank Buschner (18.10.)
Katrin Hieronimus (18.10.)
Tai Nguyen Tan (20.10.)
Sanny Dean Penzel (20.10.)
Jens Starke (21.10.)
Domenik Zaumsegel (27.10.)
Matthias Dreßler (30.10.)
Robbie Rödel (30.10.)
Ricardo Persigehl (31.10.)

   
created by FIT4NET GbR © 2002 E-Mail: svmerkur06@online.de

Werbung

keine Werbung