SV Merkur 06 e.V.
  Aktuell   Mannschaften   Verein   Fanartikel   Kontakt   Sponsoring   Sonstiges   Home  

SV Merkur - aktuelle News

Erste Mannschaft: Gelingt der dritte Sieg in Folge (vom 17.11.2016)
SV Merkur 06 Oelsnitz - TSV IFA Chemnitz (Samstag, 14 Uhr)

Nach dem "verrückten" Spiel letzten Samstag in Schneeberg, sollte der kommende Gegner auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden. Es ist ein ganz anderes Spiel zu erwarten, denn IFA wird versuchen uns wenig Spielraum zu lassen. Die Gäste verloren zuletzt zuhause gegen Fortuna Chemnitz 1:3 und spielten am Mittwoch gegen FC Stollberg 0:0. Auch von den acht Punkten und drittletzten Tabellenplatz sollten wir uns nicht "blenden" lassen, denn zum einen ist unsere Personalsituation nicht gerade rosig und zum anderen brauchen wir aber die drei Punkte dringend im Hinblick auf das enge Tabellenbild. Merkur als Tabellenzehnter mit 18 Punkten fehlen nur vier Punkte auf Platz drei, aber zum Viertletzten, der ebenfalls absteigen könnte, sind es auch nur vier Punkte. Daher gilt es diesmal von Anfang an voll bei der Sache zu sein. Denn solche Aufholjagden wie zuletzt, sind nicht immer von Erfolg gekrönt. Außerdem wären drei Punkte für die anschließende Weihnachtsfeier auch nicht schlecht. (stwi)

A-Jugendtrainer gesucht (vom 16.11.2016)
Der SV Merkur Oelsnitz sucht für seine A-Jugend Mannschaft, welche in der Landesklasse West spielt, dringend einen Trainer. Interessenten können sich bitte zu einer ersten Kontaktaufnahme bei Jugendleiter Lutz Hieronimus (015758249221) melden.
Merkur Weihnachtsfeier am 19.11. - 18.00 Uhr (vom 14.11.2016)
Der Vorstand des SV Merkur lädt all seine Mitglieder zur traditionellen Weihnachtsfeier am Samstag, den 19.11.2016 ein. Diese findet ab 18:00 Uhr in der Gartensparte Naturfreunde statt. Für Speis, Trank und Unterhaltung ist bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Euer Kommen um das erfolgreiche Jahr zusammen ausklingen zulassen.
Ergebnisse vom Wochenende | Junioren, Frauen & 2. Mannschaft (vom 14.11.2016)
F-Junioren
Futsal Hallenkreismeisterschaft Vorrunde | 2. Platz
Die F Jugend qualifizierte sich mit 4 Siegen und einer Niederlage als Gruppenzweiter für die Zwischenrunde der Futsal HKM am 4. Dezember 9:00 Uhr in Oelsnitz. Im Auftaktspiel gegen Neustadt gelang ein ungefährdeter 2:0 Sieg durch 2 Tore von Alex Gerlach. Gegen Bad Elster gelangen beim 4:0 Sieg auch vereinzelt herausgespielte Abschlussaktionen. Die Tore erzielten Paul Hellinger, Alex Gerlach Maximilian Kittner und Jeremy Penzel. Gegen Triebel taten sich die Jungs lange Zeit schwer. Ein Fernschuss von Paul Hellinger reichte am Ende zum 1: 0 Sieg. Es folgte das Spitzenspiel gegen Klingenthal. Gegen die körperlich und technisch überlegenen Klingenthaler war vor allen die Defensive gefordert. Eigene Angriffsbemühungen blieben Mangelware. Am Ende hieß es 0:3. Im letzten Spiel gegen Ellefeld erzielte Alex Gerlach zwei frühe Tore. Die eingewechselten Finley Jacob (2), Cem Döhling und Maximilian Kittner erhöhten zum 6:0 Endstand. (H. Hellinger)

Endstand:
1. Klingenthal 13 Punkte
2. Merkur 12 Punkte
3. Neustadt 7 Punkte
4. Triebel / Bobenneukirchen 6 Punkte
5. Ellefeld 5 Punkte
6. Bad Elster 3 Punkte

D1-Junioren
VfB Annaberg 09 - SV Merkur 06 | 4:2
Nach der deutlichen Niederlage gegen den FSV Zwickau waren unsere Kicker auf Wiedergutmachung aus. Doch dieses Vorhaben ging deutlich in die Hose. Nach desolaten 60 Spielminuten verlor man gegen keineswegs starke Annaberger mit vier zu zwei. Keine Laufbereitschaft, Ungenauigkeiten im Aufbauspiel, Mangelhafte Zweikampfführung und der fehlende Wille führten zu dieser verdienten Niederlage, welche aufgrund der schwachen Chancenverwertung der Annaberger sich noch in Grenzen hielt. Einige Kicker sollten ihre derzeitige Leistung und Einstellung einfach mal hinterfragen. (M. Rödel)

B-Junioren
SpG Limbach/Zobes/Ruppertsgrün - SV Merkur 06 | 3:1 (2:0)
Am Samstag absolvierte man das letzte Pflichtspiel des Jahres beim Vorletzten in Limbach. Mit 18-Mann-Kader und hochmotiviert angereist, war man bestrebt ein gutes Spiel zu zeigen und die Hinrunde mit einem Sieg abzuschließen. Was dann 80 Minuten auf dem Platz zu sehen war, ist eigentlich unerklärlich. Zusammengefasst: Dilletantische Defensivfehler, eine grauenhafte Chancenverwertung und einige Spieler, deren Einstellung eine Frechheit ist, führen auch beim Tabellenvorletzten zu einer Niederlage. Viel mehr gibt es zu diesem Spiel nicht zu sagen. Dennoch hat man nach den Ergebnissen vom Sonntag den Einzug in die Meisterrunde einen Spieltag vor Schluss (an dem man selbst spielfrei ist) sicher. Die Hinrunde war geprägt von schwankenden Leistungen, so holte man gegen die ersten beiden der Tabelle 4 Punkte und zeigte hier sehr starke Spiele, brachte dies aber in Spielen, in den man der vermeintliche Favorit war widerum nicht auf den Platz (Limbach und Treuen). Vollends zufrieden kann man mit der Hinrunde somit nicht sein, dennoch wurde das Ziel erreicht, sodass man mit neuer Motivation und hoffentlich der Rückkehr der beiden Langzeitverletzten (Kapitän Neidel und Penzel) sowie dem ein oder anderen Neuzugang ins neue Jahr starten kann. Dennoch: Die Leistung vom Samstag erfordert Redebedarf mit der Mannschaft! (M. Schwab)

A-Junioren
SV Merkur 06 - FC Sachsen Steinpleis Werdau | 1:4
Unsere A-Junioren verloren im Heimpspiel mit 4:1 gegen den FC Sachsen Steinpleis Werdau und bleibt somit abgeschlagen Tabellenletzter. Den 1:2 Anschlusstreffer erzielte Lukas Verderber für unsere Farben.

Frauen
SV Merkur 06 - SV Coschütz | 6:0
Unsere Damen hatten leichtes Spiel am Samstag gegen den SV Coschütz. Mit einem halben dutzend schickte man die Coschützer Frauen wieder nach Hause. Kristin Fichtner erzielte alle 6 Tore und steht mit 20 Zählern und 3 Toren Vorsprung auf Platz 1 der Torjägerliste.

2. Mannschaft
VfB Pausa - SV Merkur 06 | 0:0
Unsere 2. Mannschaft kam am Samstag leider nicht über ein 0:0 beim VfB Pausa hinaus. Man dominierte in Halbzeit eins doch relativ deutlich, konnte dies allerdings leider nicht in Tore ummünzen. Meist lag dies an der ungenauigkeit beim allerletzten Pass vorm gegnerischen Gehäuse. In Halbzeit zwei war das Spiel dann ausgeglichen und man muss am Ende wohl mit einem Punkt zufrieden sein. Man steht nun auf Platz 5 der Tabelle, mit 6 Punkten Rückstand auf Tabellenführer SpuBC 90 Plauen.
Merkur gewinnt irres Spiel in Schneeberg (vom 12.11.2016)
FC Concordia Schneeberg - SV Merkur 06 Oelsnitz 4:7 (4:2)
Tore: 1:0 Martin (5.), 2:0 Leuschner (6.), 3:0 Schumann (14.), 4:0 Queck (28.), 4:1 Schuch (33./FE), 4:2 Persigehl (37.), 4:3 Oehm (55.), 4:4 Zenner (63.), 4:5/4:6 Schuch (67./76.), 4:7 Hofmann (83.).
Zuschauer: 70.
Es gibt Spiele, über die spricht man in 20 oder 30 Jahren noch, egal ob auf Schneeberger oder Oelsnitzer Seite. Dass wir Rückstände aufholen können, haben wir erst letzte Woche gegen Thalheim bewiesen, als es nach 0:2 noch 5:2 für uns hieß. Doch dieses Spiel beim Tabellenzweiten, der bis dato erst eins verlor und in zehn Begegnungen sieben Gegentore kassierte, war der absolute Wahnsinn. Der Gastgeber begann mit Vollgas und hatte schon vor der Führung zwei gute Gelegenheiten. Als wir nach dem zweiten Gegentreffer nur eine Minute später besser ins Spiel fanden, keimte bei den Verantwortlichen wieder Hoffnung auf. Doch mit den nächsten beiden Gegentreffern drohte ein Debakel. Concordia spielte nach Belieben und wir schauten zu und standen zu weit weg vom Gegenspieler. Nach Vorlage von "Schuchi" wurde Ricardo Persigehl von hinten um gegrätscht. Elfmeter und Rote Karte waren folgerichtig. Persigehls genialen Distanzschuss zum 4:2 unmittelbar danach kann man als Initialzündung und Wendepunkt bezeichnen. Trainer Jens Starke war auf dem Weg in die Kabine zur Halbzeit wegen der vielen Unzulänglichkeiten vor allem in der ersten halben Stunde bedient und sprachlos. Ganz im Gegensatz zu unseren Präsident Jürgen Geigenmüller, der noch ein 6:4 für uns prophezeite. Was aber in der zweiten Hälfte ablief bei minus 6 Grad auf dem Kunstrasen in Schneeberg ist kaum in Worte zu fassen. Gut, der Gastgeber wirkte mit zunehmender Spielzeit verunsichert und spielte in Unterzahl weiter mutig nach vorne, aber unsere Spieler ohne einen besonders hervorzuheben spielten sich in einen Rausch. Jeder einzelne steigerte sich mit zunehmender Spieldauer und draußen an der Seitenlinie herrschte bei Verantwortlichen und Ersatzspielern grenzenloser Jubel. Der Spruch eines Schneeberger Spielers nach dem 4:0, "das wird was ganz großes heute", kam dann von der anderen, also von unserer Seite. Auf jeden Fall ein Spiel, das in die Historie eingeht und von allen Beteiligten nicht so schnell vergessen wird. (stwi)


Vorschau Nachwuchs- & Frauen-Spiel(e) am Wochende (vom 11.11.2016)
F-Junioren
Futsal Hallenkreismeisterschaft | Samstag 12.11.

D1-Junioren
VfB Annaberg 09 - SV Merkur 06 | Samstag 12.11. | 10.30 Uhr
Am 8.Spieltag reisen unsere Jungs der D1 ins Erzgebirge zum VfB Annaberg. Nach der heftigen Niederlage im letzten Heimspiel gegen die 2. Vertretung des FSV Zwickau, sind unsere Kicker auf Wiedergutmachung aus. Dass unsere Jungs es besser können, haben sie diese Saison schon öfter bewiesen.
Der VFB Annaberg steht mit 13 Punkten auf der Habenseite auf Platz 3. Aber das muss nichts heißen in dieser Staffel, denn mit Leidenschaft und voller Entschlossenheit ist in jedem Spiel die Chance da ein gutes Ergebnis zu erzielen. Genau das sollte das Ziel unserer Jungs sein. Anstoß ist Samstag 10:30 Uhr auf dem Kurt-Löser-Sportplatz in Annaberg. (T.Nguyen Tan)

B-Junioren
SpG Limbach/Zobes/Ruppertsgrün - Sv Merkur 06 | Samstag 12.11. | 10.00 Uhr
Am kommenden Samstag bestreitet unsere B-Jugend ihr letztes Punktspiel des Jahres bei der SpG Limbach/ Zobes/ Ruppertsgrün. Gegen den Vorletzten ist das klare Ziel ein Sieg, um die letzten Zweifel am Erreichen der Meisterrunde zu beseitigen. Nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche erwarte ich von meinen Spielern eine deutliche Reaktion auf dem Spielfeld.
Anstoß in Limbach ist 10 Uhr. (M. Schwab)

A-Junioren
SV Merkur 06 - FC Sachsen Steinpleis Werdau | Sonntag 13.11. | 11.00 Uhr
Am Sonntag empfängt unsere A-Jugend auf heimischem Platz den Tabellenfünften, den FC Sachsen Steinpleis Werdau. Aktuell liegen unsere Jungs leider mit nur 2 Punkten auf dem letzten Platz. Wir hoffen, das sich die Jungs um Trainer Nils Winkler ins Zeug legen und alles geben um endlich den lang ersehnten Sieg einzufahren. Aktuell sicherlich keine leichte Aufgabe aber auch nicht aussichtslos.

Frauen
SV Merkur 06 - SV Coschütz | Samstag 12.11. | 14.00 Uhr
Unsere Damen empfangen zu Hause, den SV Coschütz. Aktuell hat man einen lauf und wir hoffen das auch gegen Coschütz, aktuell Tabellenvorletzter, der nächste Sieg geholt wird.

Allen Teams wünschen wir viel Erfolg beim Kampf um die Punkte

[1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 ]vorige Seite nächste Seite

 

 

 

 

 
 
 

Newsticker
+++| Die Rückrunde 2017 steht in den Startlöchern! Wir wünschen allen Teams einen erfolgreichen Rückrundenstart! |+++


   
Geburtstagskalender
Der SV Merkur gratuliert im
Oktober folgenden Mitgliedern
recht herzlich und wünscht alles erdenklich Gute für das neue Lebensjahr!

Denny Riedel (02.10.)
Sebastian Walter (14.10.)
Noah-David Weigelt (14.10.)
Tom Marquardt (16.10.)
Frank Buschner (18.10.)
Katrin Hieronimus (18.10.)
Tai Nguyen Tan (20.10.)
Sanny Dean Penzel (20.10.)
Jens Starke (21.10.)
Domenik Zaumsegel (27.10.)
Matthias Dreßler (30.10.)
Robbie Rödel (30.10.)
Ricardo Persigehl (31.10.)

   
created by FIT4NET GbR © 2002 E-Mail: svmerkur06@online.de

Werbung

keine Werbung