SV Merkur 06 e.V.
  Aktuell   Mannschaften   Verein   Fanartikel   Kontakt   Sponsoring   Sonstiges   Home  

SV Merkur - aktuelle News

Merkur fehlen Sekunden zum Turniersieg (vom 18.12.2016)
Beim Bad Brambacher-Cup fehlten Merkurs Alten Herren als Ausrichter nur wenige Sekunden zum Turniersieg. Ein Gegentor kurz vor Schluss im letzten Spiel brachte den BSC Tauperlitz den Cup. Auf Rang drei kam die SpVgg Oberkotzau. Zumindest wurde Merkurs Carlos Grimm mit acht Treffern Torschützenkönig. Einziger Wermutstropfen: Der VFC Plauen hatte zwei Tage vorher abgesagt.
Alte Herren richten Bad Brambacher Cup aus (vom 17.12.2016)
Die Fußballer des SV Merkur Oelsnitz richten am Samstag in der Sporthalle Oelsnitz zum ersten Mal das Turnier um den Bad-Brambacher-Cup für Altherrenmannschaften aus. Sechs Teams spielen ab 14 Uhr um den Siegerpokal. Neben dem Gastgeber sind die SG Unterlosa, der SV Bobenneukirchen, der BSC Tauperlitz, die SpVgg Oberkotzau und die Vertretung des VFC Plauen, die 1996 den Aufstieg in die Regionalliga schaffte, am Ball. Gespielt wird im Modus Jeder gegen Jeden. (Quelle Freie Presse tgf)
Kristin Fichtner, Marcel Schuch und David Günthel schießen 51 Tore und sind spitze!! (vom 11.12.2016)
Es ist sicherlich nicht alltäglich und bemerkenswert, dass zur Winterpause gleich drei Spieler vom SV Merkur Oelsnitz in der Torschützenliste ganz oben stehen. Der im Sommer vom VfB Auerbach gewechselte Marcel Schuch traf für die erste Mannschaft in der Landesklasse West 16 mal. Die Zahl wird noch aufgewertet, wenn man bedenkt, dass der Zweitplatzierte in der Torschützenliste neunmal traf. Auch die 15 Tore von David Günthel in der zweiten Mannschaften können sich sehen lassen, erst recht, weil David wegen Sperre und Einsätze bei der Ersten gar nicht alle Spiele bestritt. Und die Krone setzt Kristin Fichtner bei den Frauen in der Vogtlandklasse auf. Die Vollblutstürmerin, die auch erst im Sommer zu uns kam, netzte in 11 Spielen gleich 20 mal ein und trug so maßgeblich mit dazu bei, dass unsere Frauen einen hervorragenden zweiten Platz - nur ein Punkt hinter Spitzenreiter Erlbach - belegen. (stwi)

Ergebnisse vom Wochenende | Junioren (vom 06.12.2016)
F-Junioren
Zwischenrunde Futsal HKM

Die F Jugend belegte in der Zwischenrunde Gr. B der Futsal HKM den 4. Platz von 7 Mannschaften . Damit verpassten die Jungs knapp den Einzug in die Endrunde der besten sechs Mannschaften . Alle Spieler ( bis auf Robbie Rödel alle jüngerer Jahrgang ) boten ansprechende Leistungen . Vor allem im Defensivverhalten zeigte sich die gesamte Mannschaft verbessert und musste insgesamt nur 4 Gegentore hinnehmen . In der Offensive fehlte gegen körperlich starke Gegner noch etwas die Durchsetzungskraft . So waren es meist Einzelaktionen , die für Torgefahr sorgten . Im Auftaktspiel gegen Reumtengrün hielt Merkur gut mit , musste jedoch kurz vor Schluss das 0:1 durch die quirlige Reumtengrüner Stürmerin hinnehmen . Im Zweiten Spiel gegen Schöneck bot Merkur eine sehr gute Defensivarbeit . So erzwang Max Derfler durch sein Nachsetzen ein Eigentor der Schönecker zum 1:0 Endstand .Im Spiel gegen Kottengrün gelang es durch eine schnelle Spielfortsetzung , die Kottengrüner Abwehr zu überlisten . Max Derfler verwertete einen genauen Pass von Paul Hellinger zur
1 :0 Führung . Leider gelang Kottengrün noch der Ausgleich zum 1:1 . Dennoch eine gute Leistung hieß es doch im Freien beim ersten Punktspiel noch 2: 18 . Gegen Reichenbach verschliefen die Jungs den Start und so gelang den spielstarken Reichenbachern vom Anstoß weg das 1:0 . Nach guter Kombination erhöhte Reichenbach weiter auf 2:0 . Kurz vor Schluss gelang Max Derfler der etwas überraschende 2:1 Anschlusstreffer . Gegen Bergen musste ein Sieg her , um die Chance auf die Endrunde zu erhalten . Dieser gelang mit einem knappen 1:0 auch . Finley Jacob lenkte einen Freistoß zum Siegtreffer über die Linie . Im abschließenden Spiel gegen Auerbach schwanden die Kräfte und die Konzentration etwas , sodass der benötigte Sieg ausblieb . Am Ende blieb es beim 0:0 .

Endstand : 1. Reichenbacher FC 14 Punkte
2. VfB Schöneck 11 Punkte
3. SpG Kottengrün/ Bergen 10 Punkte
4. SV Merkur 8 Punkte
5. VfL Reumtengrün 7 Punkte
6. VfB Auerbach 6 Punkte
7. SV Turbine Bergen 0 Punkte
Auch A-Jugend erfolgreich!! (vom 04.12.2016)
Endlich. Auch unsere A-Jugend hatte kurz vor Jahresende ihr Erfolgserlebnis und den ersten Saisonsieg in der Landesklasse eingefahren. Beim 3:1 gegen SV Muldental Wilkau-Haßlau trafen nach Rückstand Anthony Liebich, Eric Köcher und Maximilian Röhling. Zwar bleibt man mit 5 Punkten letzter, hat aber wieder Anschluss an die davor liegenden Mannschaften. Bleibt zu hoffen, dass der Trend, der sich schon letzte Woche bei der knappen und unglücklichen Niederlage bei Lok Zwickau andeutete, anhält. Denn vor zwei Wochen war nach der 0:4-Niederlage gegen Steinpleis-Werdau der Tiefpunkt erreicht. Trainer Nils Winkler und der Vorstand sprachen offen die mangelnde Einstellung an. Scheinbar nicht ohne Wirkung, denn die Spieler nahmen die Kritik an. (stwi)
Starke kämpferische Leistung mit Heimsieg belohnt!! (vom 04.12.2016)
SV Merkur 06 Oelsnitz - FSV Motor Marienberg 1:0 (1:0)
Tor: Sven Baumann (25.)
Zuschauer: 75.
Einen besseren Jahresausklang hätte man sich nicht wünschen können. Gut, es waren diesmal keine fünf Treffer wie bei den letzten beiden Heimspielen, dafür das erste ohne Gegentor und ein äußerst wichtiger Sieg gegen einen starken Gegner. Es war das erwartet schwere Spiel gegen körperlich starke Marienberger, die in den Zweikämpfen nicht zimperlich zu Werke gingen und auf Grund ihrer Größe die Lufthoheit besaßen. Die Führung zur Halbzeit kann durchaus als etwas glücklich bezeichnet werden, denn ein Freistoß von Sven Baumann als Flanke auf Florian Heydeck gedacht, sprang vom Innenpfosten in die Maschen. Davor scheiterte Marcel Schuch an der Fußabwehr vom Marienberger Keeper - unsere einzige nennenswerte Szene vor der Pause. Die Gäste schossen in aussichtsreicher Position einmal knapp daneben und dreimal unseren Torhüter Patrick Penzel in die Arme. Nach dem Seitenwechsel scheiterte Robert Hofmann mit einem sehenswerten Schuss am Gäste-Keeper und auch 16-Tore Mann Marcel Schuch gelang nicht der zweite Treffer. So musste gezittert werden bis zum Schlusspfiff, weil jeder weite Einwurf und jeder hohe Ball in unseren Strafraum für Gefahr sorgte. Doch der gewohnt souveräne und Ruhe ausstrahlende Patrick Penzel im Tor, sowie die auffallend stark agierenden Ricardo Persigehl und Florian Heydeck in der Innenverteidigung bereinigten jede brenzlige Situation. Dazu kam die hervorragende Einstellung der gesamten Mannschaft. 24 Punkte nach den ersten 15 Spielen sind eine Bilanz, die die Erwartungen realistisch gesehen übertroffen hat. Dass daran die Trainer Jens Starke, Axel Schröter und Mannschaftsleiter Lutz Hieronimus einen großen Anteil haben, ist fast müßig zu erwähnen. Jetzt gilt es, die Weihnachtszeit zu genießen, eine ordentliche Vorbereitung und dann am 19. Februar zum Rückrundenauftakt gegen Kottengrün den vierten Heimsieg in Folge anzupeilen. (stwi)


[1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ]vorige Seite nächste Seite

 

 

 

 

 
 
 

Newsticker
+++| Die Rückrunde 2017 steht in den Startlöchern! Wir wünschen allen Teams einen erfolgreichen Rückrundenstart! |+++


   
Geburtstagskalender
Der SV Merkur gratuliert im
November folgenden Mitgliedern
recht herzlich und wünscht alles erdenklich Gute für das neue Lebensjahr!

Colin Fitz (04.11.)
Anna Höhle (05.11.)
Kjell Ahnert (05.11.)
Nico Paulus (05.11.)
Michael Schautschick (07.11.)
Florian Finger (08.11.)
Tom Haas (08.11.)
Lukas Blümel (09.11.)
Aaron Gabelunke (09.11.)
Tamas Gremann (12.11.)
Anthony Liebich (12.11.)
Stefan Ikrai (14.11.)
Lucas Geiser (15.11.)
Mirko Schindler (20.11.)
Juliane Schautschick (21.11.)
Maik Leucht (22.11.)
Steffen Haltaus (24.11.)
Heidi Mergner (25.11.)
Michael Müller (30.11.)

   
created by FIT4NET GbR © 2002 E-Mail: svmerkur06@online.de

Werbung

keine Werbung