SV Merkur 06 e.V.
  Aktuell   Mannschaften   Verein   Fanartikel   Kontakt   Sponsoring   Sonstiges   Home  

SV Merkur - aktuelle News

Erste Mannschaft mit unnötiger Niederlage (vom 02.10.2016)
SV Merkur 06 Oelsnitz - TSV Crossen 1:3 (0:1)
Tore: 0:1 Otto (31.), 1:1 Merkel (65.),1:2,1:3 Weis (80./90.+2)
Zuschauer:95
Eine völlig unnötige Niederlage nach zwei grundsätzlich verschiedenen Halbzeiten kassierte unsere erste Mannschaft gegen den TSV Crossen. In der ersten Hälfte lief nichts zusammen und wir kamen durch viele Abspielfehler und Fehler bei der Ballbehandlung zu keinem Spielaufbau. Bezeichnend war, dass wir nicht eine Chance hatten. Die cleveren Gäste waren zwar ballsicherer, aber auch nicht überragend. Sie nutzten eine von zwei Möglichkeiten nach einer Fehlerkette unserer Hintermannschaft durch Otto zur Führung. Ein ganz anderes Bild nach der Pause. Die etwa 100 Zuschauer sahen Spielzüge und Torchancen. Hofmann und Zenner scheiterten noch in aussichtsreicher Position, Merkel brauchte dagegen nach einem Querpass nur noch den Fuß hin halten. Der Ausgleich war verdient und wäre am Ende auch gerecht gewesen. Doch eine erneute Fehlerkette zehn Minuten vor Abpfiff führte abermals zum Rückstand. Danach ging wieder ein Ruck durch die Mannschaft, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Dabei gab es durch Rödel und Schuch sehr gute Abschlüsse, aber Crossens Keeper zeigte sich als Meister seines Fachs. Der dritte Treffer in der Nachspielzeit war nur noch Makulatur. Auch wenn Schiedsrichterin Jennifer Schubert in den letzten 20 Minuten einige unglückliche Entscheidungen traf - es hätte Elfer nach Foul an Schuch geben können, neun gelbe, davon vier für uns - bleibt nach dem Spiel die wichtigste Erkenntnis: In dieser Spielklasse werden Fehler mehr und härter bestraft als vorher und nur eine gute Halbzeit reicht sowieso nicht. Trainer Jens Starke hat unmittelbar nach der Partie in einer kurzen Analyse dies seinen Spielern mit auf den Weg gegeben. Mit acht Punkten auf Platz elf liegt man immer noch im Soll, aber die kommenden Gegner werden nicht einfacher. (stwi)

Vorschau Nachwuchs- & Frauen-Spiel(e) am Wochende (vom 29.09.2016)
D1-Junioren
1.FC Wacker Plauen - SV Merkur 06
Am Samstag um 10:30 gastieren unsere D1 Junioren auf dem Plauener Kurt Helbig Platz beim 1. FC Wacker Plauen.
Nach dem desolaten Auftritt in Chemnitz müssen sich unsere Jungs mächtig strecken um wieder in die richtige Spur zu finden.
Aber die Vorzeichen sind alles andere als positiv.
Seit Wochen ist an ein richtiges Training aufgrund Verletzungen und Krankheiten nicht zu denken. Sinnbildlich hierfür die erbrachte Leistung in Chemnitz. Man kann nur hoffen das sich der ein oder andere Spieler so langsam Gedanken macht und an einer Besserung Interesse zeigt. (M. Rödel)

B-Junioren
SV Merkur 06 - FSV Treuen
Am Sonntag fahren unseren B-Junioren zum Tabellennachbarn, dem FSV Treuen. Die Treuener haben zwar ein Spiel weniger aber und haben 3 Punkte Abstand auf unsere Jungs aber genau den gilt es auch zu halten bzw. weiter auszubauen. Im sogenannten 6-Punkte-Spiel wünschen wir viel Erfolg. Anstoß der Partie ist 10.00 Uhr.

Frauen
SV Eintracht Eichigt - SV Merkur 06 (Vogtlandpokal - Viertelfinale)
Unsere Damen treffen im Pokal-Viertelfinale auf den SV Eintracht Eichigt. Der Pokalfight in Eichigt beginnt am Sonntag um 10.00 Uhr. Wir hoffen auf einen Sieg und den Einzug ins Halbfinale.
C-Jugend mit 3 Punkte-Sieg am Mittwoch (vom 29.09.2016)
FSV Klingenthal - SV Merkur 06 0:5

Das 8.Punktspiel der laufenden Saison konnte unsere C-Jugend am Mittwoch mit 0:5 in Klingenthal für sich entscheiden. Die Tore erzielten Spitzner (3), Barthel und Kremenetskiy. Dieses Ergebnis drückt die Kräfteverhältnisse beider Mannschaften noch nicht annähernd aus, jedoch war man an diesem Tag schlichtweg nicht in Lage noch dominanter aufzutreten und zielstrebiger Torchancen herauszuspielen. Es fehlte an einigen Stellen auch an Einsatzbereitschaft und dem Wille das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben. Am Ende konnte man trotzdem die 3 Punkte aus Klingenthal mitnehmen. An der Art und Weise des Auftretens und der Spielweise muss aber nach der Ferienpause weiter gearbeitet werden. Das nächste Pflichtspiel bestreiten unsere Jungs dann erst am 22.10.2016 um 09:00 Uhr bei der SpG Fortuna/Ranch Plauen. In der Zwischenzeit wird es mit Sicherheit mindestens ein Testspiel geben. (M. Merkel)
Erste Mannschaft: Crossen zum Zweiten (vom 28.09.2016)
SV Merkur Oelsnitz - TSV Crossen (Sonntag, 15 Uhr)

Nach dem glanzlosen, aber eminent wichtigen Sieg bei Schlusslicht Burkhardtsdorf, empfangen wir am Sonntag bereits zum zweiten Mal in dieser noch jungen Saison den TSV Crossen. In der ersten Pokalrunde behielten wir mit 2:1 die Oberhand. Damals hatten wir in der Anfangsphase Probleme mit dem Tempo und der Zweikampfschärfe und am Ende das erforderliche Glück. Auch diesmal wird es gegen diese spielstarke und etablierte Landesklassen- Mannschaft keinen Deut leichter. Die Gäste haben auf Platz neun sieben Punkten auf dem Konto und damit einen weniger als wir. Sie waren nach dem Pokalspiel sichtlich angefressen und werden versuchen, diesmal den Spieß umzudrehen. Vor einer hoffentlich größeren Zuschauerkulisse als zuletzt, ist auf dem top gepflegten Rasen ein interessantes und spannendes Match zu erwarten. (stwi)

Ergebnisse vom Wochenende | Junioren & Frauen (vom 26.09.2016)
G-Junioren
Endrunde Gruppe B - Sieger
Unsere kleinsten konnten am Sonntag in der Endrunde der Gruppe B mit 7 Punkten aus 3 Spielen den Endrundensieg feiern vor dem 1.FC Wacker Plauen. Nur gegen Turbine Bergen kam man über ein 3:3 nicht hinaus, gewann die beiden anderen Spiele gegen Wacker Plauen mit 5:2 und gegen die Bambinis aus Treuen mit 2:1.

F-Junioren
VFC Adorf - SV Merkur 06 5:2 (3:1)
Beim Gastspiel in Adorf zeigte unsere Mannschaft gegen eine spielstarke VFC Mannschaft die beste Saisonleistung . Die Defensivleistung der gesamten Mannschaft war hervorragend . Einzig zwei verunglückte Flanken landeten zunächst an der Latte des Merkur Tores . Die erste herausgespielte Offensivaktion der ersten zehn Minuten gelang Merkur . Doch nach der Maßvorlage von Finley Jakob verfehlte Max Derfler das Adorfer Gehäuse nur knapp. Die Merkur Defensive um Robbie Rödel und Paul Hellinger leistete mit hohem Laufaufwand Gegenwehr gegen die individuelle Klasse der Adorfer Angreifer. Wie schon in der Vorwoche gelang dem Gegner innerhalb von 3 Minuten die 3:0 Führung. Kurz vor Ende von Halbzeit eins nutzten die Adorfer mit gutem Kombinationsspiel die nachlassenden Kräfte der Merkur Abwehr konsequent aus. Doch auch Merkurs Offensive mit Einmannsturm Finley Jakob und dem nachrückenden Max Derfler war pausenlos aktiv. So gelang kurz vor der Pause durch Finley Jakob der 3:1 Anschlusstreffer. Nach der Pause das gleiche Spiel. Merkur mit aufwendiger Defensivarbeit verhindert geordnete Offensivaktionen der Adorfer. Dennoch gelingt Adorf durch einen Fernschuss das 4:1. Völlig unbeirrt vom Adorfer Treffer spielte Merkur aus einer soliden Abwehr weiter nach vorne. Max Derfler gelang 10 Minuten vor Ende das nicht unverdiente 4:2 nach guter Einzelaktion. Bis zum Schluss versuchten unsere Jungs den Anschlusstreffer zu erzielen und mussten erst mit dem Schlusspfiff den Treffer zu 5:2 Endstand hinnehmen. (H. Hellinger)

D2-Junioren
SpG Triebel/Eichigt - SV Merkur 06
Auch am vergangenen Spieltag konnte die D2-Jugend nicht punkten. Bereits in der 1. Spielminute mussten wir gegen eine wache Triebeler Mannschaft das 1. Tor hinnehmen. Nachdem auch unsre Jungs endlich im Spiel angekommen waren, lagen wir bereits mit 2 Toren im Rückstand. Bis zum Halbzeitpfiff war es uns einfach nicht gelungen, eine der vielen, teils auch sehr guten Torchancen zu verwerten. In der 43. Minute gelang Tobias per Kopf der Anschlusstreffer. Leider gab es auch in der 2. Spielhälfte keine weiteren Treffer. 3 Minuten vor Schluss netzte Triebel dann noch zum 1:3 Endstand ein. Es wäre hier einfach mehr drin gewesen. Hervorzuheben ist nochmal die klasse Leistung von Eduardo - er hat uns souverän vor einer noch höheren Niederlage bewahrt. So müssen die Jungs nun bis zum letzten Spieltag am 05.11. abwarten, um vielleicht doch noch die rote Laterne über den Winter abzugeben. Denn dann geht es im Kellerduell gegen den VFC Adorf. (Y. Zöphel)

D1-Junioren
TSV IFA Chemnitz - SV Merkur 06 6:1
Unsere Nachwuchskicker der D1-Junioren fuhren nach Chemnitz zum Tabellennachbarn, dem TSV IFA. Die Heimannschaft konnte gegen unsere Nachwuchskicker den ersten 3er einfahren und gewannen mit 6:1. Den Ehrentreffer erzielte Jamie Grimm.

C-Junioren
SV Merkur 06 - SpG RFC/Heinsdorfergrund 2 2:6
Gegen einen starken Gegner kassierte unsere C-Jugend eine derbe 2:6-Klatsche. Die Gäste waren von der ersten Minute an giftiger und bissiger. Sie zeigten auf dem nassen Rasen im Elstertalstadion ein durchaus ansehnliches Kombinationsspiel, gegen welches man zu keinem Zeitpunkt der Partie ein wirkliches Mittel fand. Man agierte beziehungsweise reagierte viel zu langsam und vor allem nicht als geschlossene Mannschaft und Einheit. Durch den kontinuierlich hohen Druck der Reichenbacher (immer mit mindestens 5 - 6 Mann Pressing) kam es zu unzähligen Ballverlusten. Somit konnte der pfeilschnelle Gästetorjäger Wolf bereits vor der Pause 3 mal einnetzen. Nach der Pause (und 3 Wechseln) eine etwas verbesserte Leistung unserer Mannschaft. Man versuchte sich nun allmählich in das Spiel zu kämpfen. Daraufhin fiel auch der 1:4 Anschlusstreffer durch einen schönen Heber von Günther. Postwendend jedoch durch eine Unkonzentriertheit von Enders das 1:5. Nach dem 1:6 durch einen fragwürdigen Handelfmeter und der unnötigen roten Karte von Enders betrieb man mit dem Schlusspfiff - und unserem schönsten Spielzug an dem Tag über Schnurre – noch etwas Ergebniskosmetik durch Spitzner. In der Tabelle rutschte man durch diese schlechte Mannschaftsleistung, aus der man keinen hervorheben kann, auf Platz 5 ab und wäre somit 4 Spieltage vor Schluss nicht für die Meisterrunde qualifiziert. In den restlichen Spielen darf man sich somit also fast keinen Punktverlust mehr leisten. Dennoch gibt es aus diesem Spiel viel zu lernen und jeder einzelne sollte seine Schlüsse daraus ziehen. Bereits am Mittwoch (28.09.2016) kann die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen. Im letzten Spiel vor der langen Ferienpause gastiert man um 17:30 Uhr in Klingenthal. (M. Merkel)

A-Junioren
SV Merkur 06 - VfB Annaberg 09 0:1
In der Landesklasse West trafen die Jungs um Trainer Nils Winkler zu Hause auf den VfB Annaberg 09. Das 0:0 bis zur 80 Minute ließ auf die ersten Punkte hoffen allerdings traf dann der Annaberger Rico Tippmann zum 0:1 Endstand für die Gäste. Man steht leider weiterhin mit 0 Punkten aus 4 Spielen am Tabellenende.

Frauen
SV Grün-Weiß Tanna - SV Merkur 06 3:2
Unsere Damen verloren am 5. Spieltag der Vogtlandklasse beim SV Grün-Weiß Tanna leider knapp mit 3:2. Obwohl man 2 mal in Führung ging in dieser Partie drehten die Damen aus Tanna das Spiel leider zum Ende. Die 2 Treffer erzielte Maika Neumann und Kristin Fichtner.
2 Lastminute-Treffer von Marcel Schuch sichern Auswärts-Dreier (vom 26.09.2016)
Unsere 1. Mannschaft reiste am Sonntag zum Tabellenletzten, dem FSV Burkhardtsdorf und ging als Favorit auch somit in diese Partie. Unsere Männer um Trainer Jens Starke fanden auch gut ins Spiel und spielten sich in den ersten 20 Minuten einige Chancen heraus. Dabei auch eine 100%, die man allerdings nicht verwerten konnte. Aufgrund der vergebenen Möglichkeiten kam ende der 1. Halbzeit die Heimelf allerdings immer besser in die Partie und man gab immer mehr Spielanteile ab. Nach dem Seitenwechsel hatten die Männer aus Burkhardtsdorf auch einige Möglichkeiten und man hatte durchaus einige Male das Glück auf seiner Seite. Die letzten 20 Minuten drehten unsere Jungs allerdings nochmal auf und man hatte das Spiel nun wieder in der Hand, allerdings. Das Spiel bis ins letzte Drittel war auch vollkommen in Ordnung allerdings spielte man sich immer weniger Torabschlüsse heraus. Als Zuschauer ging man eigentlich schon von einem klassischen 0:0 aus, bis Rico Steinel einen genialen Pass in die Spitze auf Marcel Schuch spielte und dieser in der 86 Minute endlich zum 1:0 einschob. Die Unordnung in der Hintermannschaft von Burkhardtsdorf wurde dann in der 89. nochmal eiskalt genutzt und "Schuchi" erhöhte auf 2:0. Dies war dann auch der Endstand. In einer mittelmäßigen Partie mit höhen und tiefen konnte man aber letztendlich diese Auswärtssieg schon als verdient bezeichnen. (MW)

[1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 ]vorige Seite nächste Seite

 

 

 

 

 
 
 

Newsticker
+++| Die Rückrunde 2017 steht in den Startlöchern! Wir wünschen allen Teams einen erfolgreichen Rückrundenstart! |+++


   
Geburtstagskalender
Der SV Merkur gratuliert im
Oktober folgenden Mitgliedern
recht herzlich und wünscht alles erdenklich Gute für das neue Lebensjahr!

Denny Riedel (02.10.)
Sebastian Walter (14.10.)
Noah-David Weigelt (14.10.)
Tom Marquardt (16.10.)
Frank Buschner (18.10.)
Katrin Hieronimus (18.10.)
Tai Nguyen Tan (20.10.)
Sanny Dean Penzel (20.10.)
Jens Starke (21.10.)
Domenik Zaumsegel (27.10.)
Matthias Dreßler (30.10.)
Robbie Rödel (30.10.)
Ricardo Persigehl (31.10.)

   
created by FIT4NET GbR © 2002 E-Mail: svmerkur06@online.de

Werbung

keine Werbung