Erneute vorzeitige Winterpause - Ende offen

von Steffen Windisch
Zugriffe: 189
Seit Anfang November ruht, wie schon letztes Jahr, der Spielbetrieb im Sächsischen Fußballverband und die Sportstätten befinden sich im Winterschlaf. Auch im Oelsnitzer Elstertalstadion haben nur die Schneemänner zutritt. Diese Woche kam vom Spielausschussvorsitzenden Volkmar Beier ein Schreiben an alle Vereine. Hier ein kurzer Auszug:
 Verehrte Sportfreunde,
 zunächst möchte ich für die bevorstehenden Feiertage Frohe Weihnachten wünschen und mich im Namen des Spielausschusses herzlich für die sehr gute und angenehme Zusammenarbeit in der laufenden Saison bedanken. Ihr habt wieder Beachtliches geleistet und maßgeblichen Anteil, dass der Neustart im Juni überhaupt möglich war. Ganz besonders fiel mir der Optimismus auf, mit dem wir alle zusammen an den Saisonstart gegangen sind. Nach mehreren Monaten Lockdown war das nicht selbstverständlich. Darüber hinaus haben die Amateurvereine wiederholt bewiesen, dass sie bestehende Hygieneregeln verantwortungsbewusst und weitblickend umsetzen können.
 Nach etwa elf absolvierten Spieltagen stehen wir in der Landesliga und Landesklasse erneut vor einer drohenden Ausfallzeit. Gegenwärtig unterliegen wir für Personen ab 16 Jahren einem Sportverbot, ohne dass es nach jetzigem Stand eine Perspektive für den Amateursport gibt. Sowohl der Sport als auch viele andere Branchen finden derzeit kein Gehör, wenn es um Perspektiven geht. Im Ausblick müssen wir uns mittlerweile darauf einstellen, dass wir die Spielserie nicht wie geplant zu Ende bringen können. § 45 Abs. 2 der Spielordnung lässt im Falle eines pandemiebedingten Abbruchs eine Wertung zu, wenn wenigstens 75 Prozent der Mannschaften einer Staffel mindestens 50 Prozent der Spiele absolviert haben. Das halte ich für möglich. Das Ziel aus Sicht der SFV-Spielausschusses für die aktuelle Saison könnte lauten: "Hinrunde plus x". Im Idealfall steht das X für eine komplette Rückrunden, im schlechtesten Fall für deutlich weniger Spiele. Derzeit ist etwa ein Drittel der Spiele in den jeweiligen Spielklassen absolviert.