Merkur siegt auch im vierten Rückrundenspiel

von Steffen Windisch
Zugriffe: 127

Merkur 06 Oelsnitz - TSV Crossen 3:2 (2:0)

Unsere Mannschaft konnte nach Germania Chemnitz (1:0), Fortuna Chemnitz (2:1) und FC Stollberg (2:1) auch das vierte Rückrundenspiel erfolgreich gestalten. Heydeck scheiterte zunächst mit einem Gewaltschuss in einer temporeichen Anfangsphase am Crossener Keeper, danach traf im Anschluss an einer Ecke Hinte zur Führung (11.). Der Verteidiger stand goldrichtig und reagierte am schnellsten. Es war der erste Treffer im Merkur-Dress für den früheren VFC Plauen Spieler. Die beruhigende Halbzeitführung gelang Hofmann (35.). Der Torjäger wurde gefoult und verwandelte den Elfmeter äußerst souverän zum 2:0. Es war sein 14 Saisontreffer. Die Gäste waren bis dahin harmlos und hatten nicht eine einzige richtige Torchance. Wer allerdings auf eine entspannte zweite Hälfte hoffte, wurde eines besseren belehrt. Crossen nutzte unsere Fehler gnadenlos aus uns kam zwischen der 53. und 57. Minute zum Ausgleich. Erst durch einen Handelfmeter durch  Rödel verursacht und danach mit einen sehenswerten Freistoß. Im Anschluss hatten wir mehrmals Glück, denn ein weiterer Gegentreffer lag in einer aus unserer Sicht nicht so guten zweiten Halbzeit in der Luft. Drei Schüsse verfehlten knapp das Ziel und einmal rettete Merkur-Keeper Speri mit vollem Einsatz. Das Happy End war aber auf unserer Seite. Schreiner, in der Vorwoche noch von Angang an dabei und über seine Reservistenrolle nicht so glücklich, nutzte nach seiner Einwechslung eine Schussgelegenheit überlegt zur erneuten und viel umjubelten Führung (85.). Und dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. (stwi)