Merkur feiert nach 26 Jahren Sieg bei Lok Zwickau

von Steffen Windisch
Zugriffe: 1294

ESV Lok Zwickau - SV Merkur Oelsnitz 2:4 (1:3)

Tore:  0:1/0:2 Zenner (7./32.), 0:3 Hofmann (43.), 1:3 Neuper (45.), 1:4 Schreiner (53.), 2:4 Balg (73.).

Nach genau 26 Jahren konnte unsere Mannschaft am Ostersamstag wieder einmal drei Punkte aus dem Zwickauer Ortsteil Marienthal mit auf die Heimreise nehmen. Beide Teams mussten bei dem Nachholspiel aus verschiedensten Gründen auf etliche Stammspieler verzichten.

Der auffälligste Spieler der ersten Halbzeit war André Zenner. Erst wurde er von Willi Schreiner mit einem Pass in die Tiefe bedient, umspielte den Zwickauer Torhüter und schob den Ball mit aller Ruhe über die Linie zu Führung. Auch bei seinem zweiten Treffer ging ein sehenswerter Spielzug voraus. Und beim 3:0 leistete Zenner die überragende Vorarbeit, sodass Robert Hofmann leichtes Spiel hatte. Und wäre zwischendurch Steve Hädicke nicht am Lok-Keeper gescheitert, hätte man in der ersten Hälfte von einer hundertprozentigen Chancenverwertung sprechen können. Mit dem Pausenpfiff fiel nach einer Fehlerkette der Gegentreffer. Davor hatten wir aber auch Dusel, weil der Gastgeber zwei "Riesen" leichtfertig vergab. Trainer Jens Starke in der Halbzeit: "Männer, wir lassen uns das Ding hier nicht mehr nehmen. Wir gehen auf das vierte Tor und lassen keines mehr zu." Das mit dem vierten Tor sollte sich bald bewahrheiten. Gleich nach Wiederanpfiff stand Tai Nguyen Tan nach einer klasse Einzelleistung frei vor dem Tor und schob den Ball am rechten Pfosten vorbei. Das Entsetzen auf der Merkur-Bank war groß, dauerte aber nicht lange. Denn wenig später schob Willi Schreiner den Ball aus viel schwierigerer Situation überlegt in die Maschen. Er tunnelte den Zwickauer Torhüter fast von der Grundlinie. Ein Gegentor fiel aber auch noch, doch da die Eisenbahner überwiegend nur durch Flanken und Freistöße von beiden Außenbahnen gefährlich wurden, blieb das große Zittern aus. Auch weil unser Torhüter Daniel Thoß (Foto) nach langer Zeit erstmals wieder bei der Ersten im Einsatz eine fehlerfreie Partie bot.