Hallenpokal: Merkur hat Endrunde im Visier

von Steffen Windisch
Zugriffe: 56

Am Sonntag bestreitet unsere Mannschaft in Plauen in der Sporthalle Kurt-Helbig die Zwischenrunde im Freie Presse Hallenpokal. Gleich um 14 Uhr geht es zum Auftakt gegen den Elsterberger BC, dem vermeintlich leichtesten Gegner in der Gruppe. Danach folgen mit VfB Lengenfeld, 1. FC Rodewisch, SV Kottengrün und FC Fortuna Plauen vier Teams aus der Vogtlandliga. Wohl die mit schwerste Gruppe in der Zwischenrunde und wenn man bedenkt, dass nur die ersten Zwei sich für die Endrunde qualifizieren, ein schweres Unterfangen. Mit dem FSV Treuen ist bereits eine Landesklasse-Mannschaft aus dem Rennen und Plauen Nord, mit uns punktgleich in der Vorrunde, schied sogar sang- und klanglos aus. Hoffen wir auf eine lautstarke Unterstützung von den Rängen und auf das nötige Quäntchen Glück. (stwi)