von Steffen Windisch
Zugriffe: 91

Trainer Jens Starke sagt leise Servus

Am Freitag absolvierte unsere Mannschaft ihre letzte Trainingseinheit vor der Sommerpause. Das "Spaßtraining" wurde mehr oder weniger von Co-Trainer Manuel Wunderlich geleitet, während Chefcoach Jens Starke - im Hintergrund -  seinen Spaß beim Zuschauen hatte und das Wetter genoss. Starke beendet nach sechs Jahren seine Tätigkeit beim SV Merkur, bleibt aber dem Verein als Zuschauer verbunden. Eine offizielle Verabschiedung von Vereinsseite erfolgt mit Beginn der neuen Saison - dann sicherlich wieder mit Zuschauern.

Hier ein kleiner Rückblick auf die Saison:
Unser Aushängeschild, die 1. Männermannschaft, ging in der vierten Saison in Folge in der Landesklasse West an den Start. Nach einem hervorragenden Start mit 6 Punkten aus den ersten beiden Spielen gab es ein Loch mit drei Niederlagen und man stürzte auf Rang 10 ab. Doch in der Folge stabilisierte man sich und ordnete sich in der oberen Tabellenhälfte ein. Zur Winterpause stand ein sehr guter 5. Platz zu Buche. Highlight der Saison war das Sachsenpokalspiel gegen den VFC Plauen. Im Vogtlandderby zog man vor über 600 Zuschauern erst in der Verlängerung den Kürzeren. In den drei Spielen nach der Winterpause holte man 7 Punkte und siegte gegen die beiden Spitzenteams Marienberg und Glauchau. Somit kam die Corona-Phase zur Unzeit, denn man hoffte schon, noch den ein oder anderen Platz nach vorn zu rücken. Am Ende hatte man aus 18 Spielen 31 Punkte geholt und kam auf einem völlig zufriedenstellenden Rang 6 ein. Besonders bemerkenswert: Mit Robert Hofmann (16 Tore) und Marcel Schuch (14) stellte man die beiden Führenden der Torschützenliste. Neben unserem Kapitän Hofmann kam nur Vincent Bobach in allen Punktspielen zum Einsatz. Kurios, dass man in diesen 18 Spielen auf gleich 4 verschiedene Torhüter zurückgreifen musste.  Nach einer kurzen Pause übernimmt dann Robby Zimmermann und wird die Mannschaft ab Mitte Juli auf die neue Saison vorbereiten, die dann voraussichtlich im September starten soll. (stwi/MS)