Zweite geht in Schöneck unter

von Marco Schwab
Zugriffe: 226

Sparkassenvogtlandklasse - 5. Spieltag
VfB Schöneck   -   SV Merkur 06 Oelsnitz II   7:1 (3:0)

Von Spitzenspiel war im Vorfeld in Presse und unter Zuschauern die Rede, doch im Oelsnitzer Lager war man sich bewusst, dass es das Duell David gegen Goaliath werden würde. Neben den Langzeitverletzten Müller, Hieronimus und Finger musste Trainer Häußler auf Merkel, Roth, Voigt und Kempin verzichten.

Oelsnitz versuchte aus einer kompakten Defensive die Räume zu verdichten und nach vorn Nadelstiche zu setzen. Eine knappe Viertelstunde klappte dies auch hervorragend, doch in Minute 13 sorgte ein Hinterhaltsschuss von da Silva für die Führung der Schönecker. Zu allem Überfluss musste Keeper Walter nach einem bösen Zusammenprall in der 20. Minute ausgewechselt werden. Für ihn rückte Steve Hädicke in den Kasten, der damit erstmals nach ungefähr 3 Jahren die Torwarthandschuhe überstreifte. Er machte seine Sache in den kommenden 70 Minuten sehr ordentlich, war gegen die weiteren 6 Gegentreffer jedoch machtlos. Schöneck versuchte es immer wieder mit messerscharfen Eingaben über außen und kam so auch regelmäßig zu Torerfolgen. Nach vorn wurde die Versuche der Sperken meist im Keim erstickt, einzig Neidhardt hatte vor der Pause die große Möglichkeit nochmal etwas Spannung ins Spiel zu bringen, scheiterte aber am Keeper.

Der 2. Durchgang verlief ähnlich dem ersten, der VfB mit gefühlt 90% Ballbesitz, Merkur II mit aufopferungsvollem Einsatz in der Defensive. Den nicht unverdienten Ehrentreffer erzielte Anthony Liebich inder 66. Minute per Kopf nach herrlicher Freistoßflanke von Henke. Bis zum Schluss hatte vor allem Marcel Schlosser nicht genug, der auffälligste Spieler auf dem Platz erzielte in Hälfte 2 allein drei Tore.

Am Ende klingt ein 7:1 natürlich heftig, dennoch kann man der Oelsnitzer Rumpfelf keinen Vorwurf machen, es wurde bis zum Schluss gekämpft und nie aufgegeben. Schöneck spielt in der Vogtlandklasse einfach in ihrer eigenen Liga und wird auf dem Weg nach oben nicht aufzuhalten sein. An dieser Stelle wünschen wir unserem Keeper Sebastian Walter natürlich gute Besserung und schnelle Genesung! (MS)

Bild (Sina Degenkolb): Einer der besten Oelsnitzer Josua Dunger gewinnt hier einen Zweikampf gegen Ex-Drittligaprofi Marcel Schlosser