Merkur II schlägt sich tapfer gegen Aufsteiger

von Marco Schwab
Zugriffe: 205

Sparkassenvogtlandklasse - Aufstiegsrunde 4. Spieltag
SV Merkur 06 Oelsnitz II   -   VfB Schöneck   1:5 (1:1)

Am Samstag war der bereits feststehende Vogtlanklasse-Meister VfB Schöneck auf dem Oelsnitzer Kunstrasen zu Gast. Personell pfiff die Merkur-Elf aus dem allerletzten Loch, sodass im 13-Mann-Kader vier A-Junioren und vier gelernte Torhüter standen. Die Ausfallliste war aufgrund zahlreicher Verletzungen und Pfingst-Urlauber länger als die Auswahl, die Trainer Häußler zur Verfügung stand.
Doch die zusammengewürfelte Elf machte es sehr gut, stand vor allem im 1. Durchgang kompakt und ließ Torchancen fast nur nach Standards zu. Die erste Duftmarke setzte Toni Lohse. Der diesmal stürmende Hüter setzte aus großer Distanz eine Bogenlampe an, die Schöneck Keeper Denschel aber gerade so zu fassen bekam. Wenig später parierte unser Torhüter Paetz (der, der auch im Tor stand) einen Todt-Kopfball in überragender Manier. Die Führung gelang dann sogar Merkur: Steve Hädicke netzte nach klasse Vorarbeit von Lohse und J. Roth unhaltbar ein. 5 Minuten später der unglückliche Ausgleich durch einen Freistoß von Marcel Schlosser. Den Pfiff hätte es jedoch nie geben dürfen.
So ging es mit diesem 1:1 und viel Applaus der 80 Zuschauer in die Kabinen.
Im 2. Durchgang zog der Aufsteiger dann das Tempo an und kam durch 2 Doppelschläge zum 5:1. Das Führungstor erzielte Todt nach Merkur-Ecke, als man im Umschaltspiel nicht hinterherkam. Das 1:4 erzielte Marcel Schlosser erneut per sehenswertem Freistoß aus Nahdistanz.

Am Ende ein erwartbare Niederlage, die unsere Mannschaft jedoch nicht umwirft. Im Gegenteil: Kämpferisch wurde alles gegeben und alle zeigten große Moral. In den letzten beiden Spielen der Saison geht es nun darum Platz 3 zu sichern. (MS)

Bild: Unser A-Junior Simon Schlotterbeck feierte mit der Einwechslung Mitte der 2. Halbzeit sein Debüt im Herrenbereich. Auch Torhüter Patrick Speri stellte sich in den Dienst der Mannschaft und agierte in der Schlussviertelstunde als Feldspieler.