2. Mannschaft mit 5. Platz beim Neujahrscup

von Marco Schwab
Zugriffe: 153

Am vergangenen Samstag spielte unsere Zweitvertretung den Neujahrscup in Wilkau-Haßlau.
Zum ersten Mal nahm die Mannschaft an diesem Turnier teil und lernte dort schnell die Gangart des Hallenfußballs in einem anderen Kreis kennen.
So ließ man sich im ersten Spiel gegen Motor Zwickau Süd direkt von der äußerst harten Spielweise mit unzähligen Grätschen beeindrucken. Dennoch baute man ruhig und ballsicher ein Angriffsspiel auf und erarbeitete sich eine Vielzahl an Chancen. Leider langte Dustin Reichs Abstauber nicht aus und unsere Mannschaft stand frühzeitig nach der 1:3 Niederlage mit dem Rücken zur Wand. Das zweite Gruppenspiel war bezüglich der Spielverteilung eine Kopie des ersten. Oelsnitz erarbeitete sich Chancen, und ließ so gut wie nichts gegen Crottendorf zu. Nach Marlon Wellers Treffer bescherte der Mannschaft eine einzige Unaufmerksamkeit den bis dahin vollkommen unverdienten Ausgleich. Mit drei Sekunden auf der Uhr erhielt der spielende Torhüter Hädicke nochmals den Ball und schweißte ihn mit der Schlusssirene unhaltbar in den Winkel. So hatte Merkur II im letzten Spiel gegen den Gastgeber das Weiterkommen noch in der eigenen Hand. Nach ersten zaghaften Abschlüssen, handelte man sich sich zurecht eine Zeitstrafe ein und geriet in Unterzahl schnell mit 0:2 in Rückstand. Döllings Anschlusstreffer blieb dann nur Makulatur. Im Spiel um Platz fünf gegen IFA Chemnitz hielt man weiterhin am eigenen Spielstil fest und nutze nun erstmals Chancen ohne defensiv in Bedrängnis zu geraten. So sicherte sich unsere junge Truppe verdient den Sieg und konnte spielerisch tolle Akzente setzen. Unter dem Strich ein spaßiger Ausflug, bei dem eine komplett andere Art von Hallenfußball gezeigt wurde. Nun können sich die Spieler unverletzt auf die Rückrunde vorbereiten. (SH)

Foto (S. Degenkolb)
Für Merkur kamen zum Einsatz: Hinten v. l. Schamber, Weller (2 Tore), Hädicke (1), Dölling (1), Schönweiß, vorne: Dunger, Reich (1), Paetz, Henke, Enders (1)