Starker Auftritt mit Sieg belohnt

von Steffen Windisch
Zugriffe: 80

Sieggarant Eichhorn bricht die Weischlitzer Kerbeserie

 Am Samstag empfing der FSV Bau Weischlitz unsere junge zweite Herrenmannschaft. Nach dem 2:1 Hinspielsieg sinnte das Heimteam auf Revanche, zumal sie wohl noch nie zu ihrer Kerbezeit verloren haben. Doch jede Serie reißt einmal! Unsere Jungs zeigten eine tolle Leistung und holten verdient drei Punkte. Da von den 8 spielberechtigten Torhütern keiner verfügbar war, feierte der A-Jugendtrainer Sven Eichhorn sein Debüt im Tor der Oelsnitzer. Nach etwa 30 Sekunden holte er sich die gelbe Karte ab, als er einen Weischlitzer vor dem Strafraum von den Beinen holte. Die Feldspieler von Merkur zeigten sich aber eiskalt in der ersten Viertelstunde. Jonny Rau erzielte 2 schnelle Tore per Freistoß und trocken ins lange Eck. Auch den Weischlitzer Anschluss per Kopf steckte die junge Truppe gut weg, und Engelbrecht stellte den alten Abstand nach Flanke von Rau wieder her. Nach 23 Minuten hatten die 130 Zuschauer also schon 4 Tore gesehen. In der folgenden Phase zeigte auch Eichhorn im Tor einige gute Aktionen und hielt den Ball mehrfach stark. Kurz darauf traf Finger leider nur aus Abseitsposition, und Oertel regulär per volley nach Konter. Somit ging es mit einer 3:2 Führung in die Kabine. Die zweite Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor. Oelsnitz hatte unglaublich viele hochkarätige Großchancen, doch Finger (scheiterte am Pfosten) Engelbrecht (nach Dribbling am Hüter vorbei, schoss daneben) als auch Müller nutzten diese nicht. Die Heimmannschaft war nach Ecken gefährlich, schoss aber in der zweiten Halbzeit nur einmal aufs Tor. Der vom Schiedsrichter geschenkte Freistoß wurde durch Oertel im Tor versenkt. Nachdem der 18 jährige Müller aus 5 Metern freistehend am gegnerischer Torwart scheiterte schien es so als ob kein Tor mehr fallen würde. Doch wie letzte Woche hatte auch diesmal ein Jungspund das letzte Wort. Nach Freistoß von Verderber stocherte Müller den Ball zum hochverdienten Sieg ins Tor und ein tolles Fußballspiel fand einen verdienten Sieger. (Steve Hädicke)

 Ein zufriedener Trainer Kenny Häußler: "Die Mannschaft hat sich heute für den Aufwand belohnt und wie vorige Woche den Siegtreffer in der Schlussphase erzielt. Am meisten freut es mich, dass die Spieler merken und sehen, dass sich die Vorbereitung und das Training lohnt." Präsident Jürgen Geigenmüller kam dagegen aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus: "Das war heute eine top Mannschaftsleistung und das Beste was ich von der "Zweiten" je gesehen habe".