A-Jugend mit Sieg im letzten Punktspiel

von Marco Schwab
Zugriffe: 90

Kreisliga A Junioren 21. Spieltag
SpG Merkur Oelsnitz/ Werda    -    SpG Ellefeld/ Brunn 5:4 (3:3)

Am Samstag fand für unsere A-Junioren das letzte Spiel in der Kreisliga statt. Auf dem Kunstrasenplatz des Elstertalstadions war die SpG Ellefeld/Brunn zu Gast. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es für beide Teams um den undankbaren vierten Platz.
Das Spiel ging sehr verhalten los und erinnerte an einen müden Sommerkick. Aus dem Nichts ging der Gast in Führung und unser Team schaute sich verduzt an. Doch kurze Zeit später konnte unser Team nach einer Ecke durch Meinl ausgleichen, der einen Schuss von Rolle abstaubte. Viele Unachtsamkeiten und individuelle Fehler führten immer wieder zur Führung der Gäste. Doch unsere SpG konnte immer wieder durch ihre gefährlichen Ecken ausgleichen (2:2 Müller N., 3:3 Rittrich) Somit ging es mit einem 3:3 in die Kabine.
In der zweiten Hälfte kamen unsere Jungs deutlich besser ins Spiel, gingen aber widerum durch einen individuellen Fehler und eine guten Einzelaktion zum 3:4 in Rückstand. Ein langer Abschlag von Michel wurde kurz darauf von einem gegnerischen Verteidiger zum 4:4 ins eigene Tor verlängert. 3 Minuten später köpfte Niklas Müller zur ersten Führung im Spiel für unser Team. Diese konnte mit letzter Kraft und etwas Glück bis zum Schluss verteidigt werden.
Eine sehr holprige Saison fand somit einen positiven Abschluss und man beendet die Saison wie schon im letzten Jahr auf Platz 4. (S. Eichhorn)

Bild: Nach 6 Jahren als Nachwuchstrainer bei Merkur wurde Co-Trainer Maik Adler am Samstag gebührend verabschiedet.

A-Jugend mit starken Comeback

von Marco Schwab
Zugriffe: 112

Kreisliga A Junioren - 20. Spieltag

FSV Treuen   -   SpG Oelsnitz/Werda   3:3 (1:1)
 
Am Sonntag fand das letzte Auswärtsspiel für unsere A-Jugend statt. Das Team reiste nach Treuen zum FSV. Wieder war der Kader sehr knapp besetzt und man bekam erneut Unterstützung von der B-Jugend. Die Spieler Rittrich, Müller N. und Michel wurden an diesem Vormittag geschont, da sie am Nachmittag in den Männermannschaften dringend benötigt wurden. Nach den letzten beiden eher dürftigen Auftritten wollte sich die SpG wieder aufrappeln und auf der Zielgeraden der Saison keine weiteren Punkte willenlos an den Gegner verteilen. Der FSV Treuen trumpfte bisher in der Rückrunde stark auf und schaffte es im Pokal sogar bis ins Finale.
Von der ersten Minuten an hatten man das Gefühl das unser Team heute einiges wieder gut machen wollte. Wiedermal ging man sehr schnell durch Smolla in der 5. Minute in Führung. Danach konnte man den gut aufspielenden Gegner weitestgehend beherrschen und man erspielte drei weitere Großchancen, die leider ungenutzt blieben. Ab der 30. Minute kamen die Hausherren spürbar besser ins Spiel. Mehrere kleine Konzentrationsfehler unserer Spieler wurden prompt zu gefährlichen Angriffen genutzt. Einer davon sorgte in der 41. Minute zum Ausgleich für die Gastgeber.
Nach der Pause wurde Treuen zunehmende gefährlicher und spielte immer wieder gefähriche Angriffe auf das Tor von Willi Müller. Durch diese Überlegenheit gingen die Hausherren in Minute 65 verdient mit 2:1 in Führung. Das Trainerteam wagte nochmal alles und brachte Ikels für Seidel und stellte die Formation noch offensiver um. Dies brachte zum einen nochmal Druck nach vorn aber ließ auch immer wieder gefährliche Konter zu. Einen davon nutzen die Gastgeber zum 3:1 in  Minute 81. Unser Team war sichtlich erschöpft aber man spürte, dass sie an diesem Tag noch etwas holen wollten. Doch leider wurden auch in dieser Phase wieder beste Chancen nicht genutzt. Das verloren geglaubte Spiel nahm dann in der 88. Minute seine Wende. Der stark in den Lauf geschickte Rolle spielte einen unangenehm einzuschätzenden Ball in die Mitte, den Ikels in Torjägermanier mit dem Knie zum 3:2 versenkte. Danach bäumte unser Team sich nochmals richtig auf und ging weit über die Schmerzgrenze hinaus. Diese Leidenschaft sollte in der 95. Minute belohnt werden. Nach einem Freistoß von Willi Müller aus der eigenen Hälfte ging der lange Ball an Freund und Feind vorbei, B-Junior Robert Ußfeller bekam ihn vor die Füße, drehte sich und schob aus 3 Metern zum Endstand von 3:3 ein .
Die temporeiche und rassige Partie kostete beiden Mannschaften viele Kräfte und jeder kann mit dem Punktgewinn unterm Strich zufrieden sein. Unser Team zeigte den geforderten Willen und erkämpfte sich als Team verdient dieses Remis.
Am 15.06. bestreitet unsere A Jugend ihr letztes Spiel zu Hause gegen Ellefeld/Brunn. (S. Eichhorn)

A-Jugend verliert gegen Wacker Plauen

von Marco Schwab
Zugriffe: 89

Kreisliga A Junioren 19. Spieltag
SpG Merkur Oelsnitz/ Werda   -   1. FC Wacker Plauen   2:5 (2:4)

Am Sonntag Mittag stand das nächste Spiel für unsere A Junioren an. Die Ostvorstädter vom 1. FC Wacker Plauen waren zu Gast auf dem Kunstrasenplatz des Elstertalstadions. Nach dem Remis aus dem Hinspiel war es für unser die Team die letzte Chance in die Top 3 zu stoßen. Der Gast hatte noch die Möglichkeit auf die Meisterschaft und war dementsprechend motiviert. Von Beginn an beherrschen die Gäste das Spiel und unsere SpG fand kaum einen Zugriff auf die Angriffsaktionen der Wackeraner. Folgerichtig gingen die Gäste recht schnell mit 2:0 in Führung. Unsere Mannschaft schaffte es nur zwischen Minute 20 und 35 das Heft in die Hand zu nehmen und den Gegner zu beherrschen. In dieser Zeit konnte die SpG durch Penzel und Michel den Ausgleich erzielen. Doch danach wurde der Gast wieder stärker und klar spielbestimmend und konnte noch vor der Halbzeit das dritte und vierte Tor nachlegen. Die zweite Hälfte begann durch ein weiteres Tor der Gäste, die somit auf 2:5 erhöhen konnten. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin und Wacker tat das Nötigste um kein weiteres Tor zu fressen. Unser Team war am diesem Tage nicht im Stande Wille und Einsatzbereitschaft auf den Platz zu bekommen und verlor somit verdient ihr vorletztes Heimspiel mit 2:5.

Nächste Woche reist unsere A Jugend zum letzten Auswärtsspiel nach Treuen. (S. Eichhorn

A-Jugend mit herber Pleite beim Tabellenführer

von Marco Schwab
Zugriffe: 73
Kreisliga A-Junioren 18. Spieltag SpG Ranch Plauen/ Weischlitz - SpG Oelsnitz/Werda 6:1 (2:1) Am Sonntag durfte unsere A-Jugend erneut nach Neundorf zum Spitzenreiter SpG Ranch/ Weischlitz fahren. Diesmal waren die Vorzeichen anders als noch im Pokalspiel vor zwei Wochen. Die Ranch musste Punkten im ihre Spitzenposition beizubehalten und unser Team konnte frei aufspielen, da man sich in den letzten Wochen von den Spitzenplatzierungen entfernt hatte. Auch personell musste man wieder auf mehrere Leistungsträger verzichten und so mussten die schon am Samstag spielenden Kremenetskiy, Schamber (B-Jugend), N. Müller und V. Schönweiß (2. Männermannschaft) erneut ran. Das Spiel ging wie so oft sehr konzentriert und positiv für unsere Mannschaft los. Bereits in der 3. Minute erzielte Rittrich, nach einer Ecke von Kremenetskiy das 1:0 für die SpG. Diesen Schwung konnte die Mannschaft leider nicht nutzen und der Gastgeber wurde von Minute zu Minute stärker. Dadurch entstanden immer wieder guten Chancen durch die Platzherren. Dies und mehrere individuelle Fehler in der Verteidigung gaben den Platzherren die Möglichkeit das Spiel noch vor der Halbzeit zu drehen. Somit ging es mit einem 1:2 in die Pause. Im zweiten Durchgang ließ spürbar die Kraft und die Konzentration nach, was auch die zwei Wechselmöglichkeiten nicht kompensieren konnten. Der Gastgeber beherrschte das Spiel und schoss mit Hilfe unserer Mannschaft und den leicht willkürlichen Entscheidungen des Schiedsrichters 4 weitere Tore, so dass man am Ende mit einem 1:6 nach Hause fahren musste. Vor allem in der zweiten Halbzeit enttäuschte das Team der SpG Oelsnitz/ Werda und zeigte die bisher niveauloseste Saisonleistung. Nun heißt es in den verbleibenden 3 Spielen sich einen versöhnlichen Saisonausklang zu erarbeiten und zumindest Rang 4 zu sichern. (S. Eichhorn)

A-Jugend erarbeitet sich wichtigen Heimsieg

von Marco Schwab
Zugriffe: 73

Kreisliga A-Junioren 17. Spieltag
SpG Oelsnitz/Werda - SV Concordia Plauen 1:0 (0:0)
 
Am Sonntagmittag durfte unserse A-Jugend wieder ran. Der SV Concordia Plauen war zu Gast auf dem Kunstrasenplatz des altehrwürdigen Elstertalstadions. Nach vier sieglosen Spielen infolge, wollte man unbedingt zurück in die Erfolgsspur kommen. Die Vorzeichen waren dafür nicht gerade perfekt. Man musste durch Verletzungen und Sperren auf 5 Stammkräfte verzichten. Und aus der 5:4-Hinspiel-Niederlage war bekannt, dass der Gegner jederzeit gefährlich sein kann.
Die frisch zusammengewürfelte erste Elf begann das Spiel taktisch sehr diszipliniert und beschränkte sich vorerst auf eine kompakte Spielweise um den Gegner keinen Raum für ihre individuell starke und schnelle Spielweise zu bieten. Nach rund 15 Minuten erspielte man sich erste gute Chancen, die wie so oft in dieser Saison ungenutzt blieben. Man erhöhte konstant den Druck und Vorzugsweise über die rechte Angriffsseite wurden mit Roth und Rolle einige sehr gute Angriffe gefahren. Doch konnte man leider dadurch auch nichts Zählbares herausschlagen. Somit ging es - aus Gastgebersicht - "nur" mit einem 0:0 in die Pause.
 Das Trainerteam Adler/Eichhorn wollte reagieren und frisches Personal in den Angriff bringen. An diesem Tag durfte sich der dritte Torhüter Tim Ikels ein Feldspielertrikot anziehen. Und schon in der Erwärmung zeigte er deutlich, dass er bereit für diese Aufgabe war, sodass er logischerweise die erste Wechseloption war. Diese Entscheidung erwies sich als goldrichtig. Denn in der 50. Minute erzielte er mit einem artistischen Kopfball das goldene Tor, nach einer gut gespielten Ecke durch Meinl. Die Jungs der SpG hielten danach den Druck auf den Gegner konstant bis zum Schluss aufrecht und erspielten sich etliche Möglichkeiten. Diese wurden teilweise sträflich vergeben. Zum Glück war die gut sortierte Hintermannschaft fast immer auf der Hut, und ließ kaum Möglichkeiten für den Gegner zu. Mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung fuhr man am Ende das Spiel unter dem Strich verdient mit 1:0 nach Hause.
 
Nächste Woche fährt die A-Jugend erneut nach Neundorf zum Spitzenreiter SpG Ranch Plauen/Weischlitz und hat nach zwei sehr knappen Spielen in dieser Saison noch eine Rechnung zu begleichen. (S. Eichhorn)

A-Jugend unterliegt in der Elfer-Lotterie

von Marco Schwab
Zugriffe: 94

Vogtlandpokal Halbfinale
SpG Ranch/Weischlitz - SpG Oelsnitz/Werda 6:3 (3:3) n.E.

Am Sonntag fanden die Halbfinals im Vogtlandpokal der A-Jugend statt. Unsere Jungs von der SpG Oelsnitz/Werda waren zu Gast bei der SpG Ranch/Weischlitz. Trotz Regen und kühlen Temperaturen fanden sich viele Zuschauer am Rasenplatz in Neundorf ein.

Unsere Mannschaft erwartete ein enges und umkämpftes Spiel um den Pokaleinzug beim Tabellenersten aus der Kreisliga. Nach einer verhaltenen Anfangsphase erspielten sich beide Teams einige gute Chancen und Toni Smolla nutzen direkt seine Erste und erzielte in der 4. Minute die Führung für seine Mannschaft. Nur kurze Zeit später glich der Gastgeber durch Max Löscher aus. Beide Teams gestalteten das Spiel sehr offen und erspielten sich regelmäßig gute Chancen. In Minute 31 nutze Jesse Rittrich eine davon zur erneuten Führung für unsere Mannschaft. Doch kurz vor der Halbzeit konnte der stark aufspielende Max Löscher erneut ausgleichen. Somit ging es mit einem 2:2 in die Pause.

In der zweiten Hälfte ließ das Tempo im Spiel deutlich nach und beide Mannschaften konnten sich nur noch wenige Chancen kreieren. Somit musste man mehr und mehr auf Einzelaktionen hoffen. Eine sehr sehenswerte hatte Jesse Rittrich in der 60. Minute. Nach einem Solo scheiterte er zunächst am Torwart aber Niklas Müller versenkte den Nachschuss zur 3:2 Führung für Oelsnitz/Werda. Doch auch diese Führung konnte nicht gehalten werden. Nur eine Minute später fiel der Ball im Strafraum Max Löscher vor die Füße, der zum 3:3 einschob. Beiden Mannschaften gingen spürbar die Kräfte aus, aber kein Team wollte nochmal deutlich ins Risiko gehen um die Verlängerung zu vermeiden.
In der Verlängerung war unsere SpG etwas spielbestimmender als die Hausherren, konnte aber leider nichts zählbares daraus hervorbringen.
Somit ging es nach 120 intensiven Minuten ins Elfmeterschießen.
Hier hatten aber die Gastgeber die etwas besseren Nerven und entschieden das Spiel für sich. Alle drei Schützen unserer Mannschaft scheiterten am Aluminium oder am gut reagierenden Torhüter.

Nächste Woche bestreitet die A-Jugend ihr nächsten Spiel in der Kreisliga zu Hause gegen den SV Concordia Plauen. (S. Eichhorn)