5:1 Sieg! A-Junioren erneut Vogtlandpokalsieger

von Marco Schwab
Zugriffe: 165

Mit einem am Ende souveränen 5:1 Erfolg wurden unsere A-Junioren im Vogtlandpokalfinale ihrer Favoritenrolle gegen den VfB Pausa gerecht und verteidigten den Titel aus dem Vorjahr.

Bei schwierigen Platzbedingungen und dem berühmt-berüchtigten Fritz-Walter-Wetter zeigte Merkur von Anpfiff weg, dass sie diesen Titel unbedingt gewinnen will. Dem 1:0 von Niklas Günther, der einen Abwehrschnitzer nach Abschlag unseres Torhüters ausnutzte und den Pausaer Keeper überlupfte, folgte in Minute 18 bereits das 2:0 nach einer Ecke. Torschütze im Nachsetzen war Roy Dölling. Pausa kam in der 36. Minute wie aus dem Nichts zum Anschlusstreffer, als man sich nach eigenem Freistoß einen unnötigen Konter einfing. Anschließend hatte der Underdog einige Minuten Oberwasser, aber Tim Spitzner sorgte mit dem Pausenpfiff nach dem besten Spielzug des Spiels für klare Verhältnisse. Er wurde von Kempin klasse bedient, vernaschte einen Abwehrspieler und schloss trocken ins rechte Eck ab.

Nach der Pause beherrschte man das Spiel und kam durch gute Angriffe immer wieder in die Gefahrenzone. Als eine Stunde gespielt war, stellte ein Eigentor nach Spitzner-Eckball die Weichen klar auf einen Erfolg für Oelsnitz. Mit frischen Kräften ließ man keine Chance des VfB mehr zu. Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte widerum ein Eigentor, nachdem Spitzner klasse bedient wurde. 

Mit dem Schlusspfiff kannte der Jubel natürlich keine Grenzen. Kapitän Robert Ußfeller nahm wie schon im Vorjahr den Vogtlandpokal entgegen und bei der anschließenden Feier ließ man die gemeinsame Zeit gebührend Revue passieren. Ein Großteil dieser Mannschaft bescherte dem SVM in den vergangenen Jahren einige Titel, in Summe vier Aufstiege seit der D-Jugend und wird nun versuchen, im Männerbereich ihren Weg zu gehen! (MS)