B-Jugend erreicht 2. Pokalrunde

von Marco Schwab
Zugriffe: 82

Kreispokal B-Junioren 1. Runde
SV Merkur 06 Oelsnitz   -   1. FC Rodewisch   5:0 (1:0)

Am Sonntag trat unsere B-Jugend auf dem heimischen Kunstrasen und bei widrigen Bedingungen gegen den 1.FC Rodewisch an. In dieser ersten Runde des Kreispokals, hieß das eindeutige Ziel in die nächste Runde einzuziehen. Da der Gast nur mit 10 Spielern antrat und sich ausschließlich aufs verteidigen konzentrierte, gelang dies unseren Oelsnitzern ohne großartig zu glänzen. Nachdem in der ersten halben Stunde mehrere hochkarätige Chancen durch Kempin, Spitzner und Kremenetskiy vergeben wurden, eröffnete Günther in der 33 Minute nach feiner Vorarbeit von Kempin den Torreigen.

Weiter lesen

Niederlage der B-Jugend im Spitzenspiel

von Marco Schwab
Zugriffe: 39

Kreisliga B-Jugend 14. Spieltag
SpG Theuma/ Großfriesen/ VFC Plauen II   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   1:0 (0:0)

Am letzten Spieltag der Kreisliga Staffel 1 ging es für unsere B-Junioren als bereits feststehender Staffelsieger zum ebenfalls feststehenden Staffelzweiten nach Großfriesen. Aufgrund der Platzverhältnisse und der uns bekannten Qualität der Gegners, war allen bewusst, dass es wieder ein enges Match geben würde, in dem Kleinigkeiten entscheiden. Dennoch entschied man sich dafür mit Kapitän Ußfeller und Kremenetskiy zwei Spieler an unsere A-Junioren abzugeben, die ein wesentlich wichtigeres Spiel zu bestreiten hatten.
Wie erwartet war es ein temporeiches Spiel, dass aufgrund der miserablen Platzverhältnisse aber nur wenig spielerische Klasse zuließ. Im 1. Durchgang hatten beide Teams jeweils eine gute Chance. Niklas Günther scheiterte mit einem platzierten Distanzschuss am Pfosten, auf der Gegenseite war Simon Görtz mit klasse Parade bei einem Angriff der Heimelf auf dem Posten. Größter Aufreger des 1. Durchgangs war ein nicht geahndeter Strafstoß für uns. Nach einem Abschluss grätscht ein Großfriesener Abwehrspieler in bester Torhüter-Manier dazwischen, doch Schiri Schubert will als einziger im ganzen Dorf kein Handspiel gesehen haben. So ging es torlos in der Kabine.
Mit taktisch leichten Korrekturen und neuer Motivation ging man die 2. Hälfte an. Die zunehmend hitzigere Atmosphäre aufgrund deutlicher Benachteiligung kam unserem Spiel nicht zu Gute. Die robuste und konsequente Heim-Abwehr klärte so gut wie jeden Angriffsversuch unseres Teams. Das Tor des Tages fiel nach 60 Minuten, als Hartmann nach einem Freistoß zur Stelle war. Dem voraus ging ein schwaches Abwehrverhalten unserer Elf, was erst zur Entstehung dieses unberechtigten Freistoßes führte. Dass man den Standard anschließend schlecht verteidigte, passte dazu. In der Folge drückte man nach vorn, während die Spielgemeinschaft auf Konter lauterte und auch die ein oder andere Chance kläglich liegen ließ. Im Endeffekt war es eine 1:0 Niederlage, die man hinnehmen und aus der man lernen muss. Solche hitzigen Spiele werden unserer erfolgsverwöhnten Truppe in der Meisterrunde des Öfteren blühen, aber dann muss die entsprechende Mentalität an den Tag gelegt werden, um erfolgreich zu sein.
Am kommenden Sonntag bestreitet man das letzte Freiluftspiel des Jahres: In der 1. Pokalrunde ist der 1. FC Rodewisch auf dem Oelsnitzer Kunstrasen zu Gast. (M. Schwab)

B-Jugend feiert Staffelsieg

von Marco Schwab
Zugriffe: 82

Kreisliga B-Jugend 13. Spieltag
SV Merkur 06 Oelsnitz   -   VFC Adorf   10:0 (5:0)

Am vorletzten Spieltag der Kreisliga Staffel 1 empfing unsere Mannschaft das Tabellenschlusslicht aus Adorf. Die Gäste traten jedoch keineswegs wie ein Letzter auf, kämpften sich ordentlich rein und bereiteten unserem Team das ein oder andere Mal leichte Probleme. Leider wurden ab und zu die Grenzen der Fairness, auch von außen, überschritten, aber damit muss man leben, wenn man spielerisch Welten überlegen ist. Unserem Team fehlten einige Spieler, sodass man wieder kräftig rotierte und allen Jungs genügend Einsatzzeit geben konnte. Daniel Kremenetsky wurde erstmal im Sturm aufgeboten und machte seine Sache prima, er war es auch, der unsere ersten beiden Tore erzielte. Ohne groß zu glänzen, schraubte man das Torkonto bis zur Pause auf 5. Nach dem Seitenwechsel und 4 Spielerwechseln, plätscherte das Spiel weiterhin vor sich hin. Wurde das Tempo angezogen und zielstrebig nach vorn kombiniert, fielen zwangsläufig die Tore. Besonders schön anzusehen das 9:0 von Tim Spitzner in der 70. Minute. Kremenetsky marschiert durch mehrere Adorfer, spielt Cöcelli an, der per Hackentrick prallen lässt, Kremenetsky steckt für Spitzner durch, der eiskalt ins lange Eck abschließt. In Summe ein ordentliches Spiel gegen einen Gegner, der altersmäßig und körperlich sowie spielerisch völlig unterlegen war. Mit diesem Sieg machte man bereits vorm letzten Spieltag den Staffelsieg klar. Ein erster kleiner Erfolg, doch man weiß aus dem Vorjahr, dass die Trauben in der Meisterrunde wesentlich höher hängen. Am kommenden Sonntag gastieren wir zum abschließenden Spiel beim Tabellenzweiten Theuma/ Großfriesen, die wie wir mit großen Ambitionen ins Frühjahr gehen wird. Nächste Woche geht es lediglich um die goldene Ananas und das kleine Ziel, ungeschlagen zu bleiben.

Torschützen: Daniel Kremenetsky, Niklas Günther, Tim Spitzner (je 3x), Christian Schamber
(M. Schwab)

B-Jugend mit Schützenfest

von Marco Schwab
Zugriffe: 51

Kreisliga B-Jugend 12. Spieltag
SpG Bergen/ Kottengrün/ Grünbach-Falkenstein   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   0:14 (0:6)

Zum zweiten Mal in dieser Saison musste man gegen die SpG Bergen antreten und erneut wurde es ein Schützenfest. Nachdem man auf heimischen Kunstrasen 16:1 gewann, wurde es am heutigen Sonntag auf dem großen und gut bespielbaren Bergener Sportplatz ein 14:0. Erstmal musste man krankheitsbedingt auf einige Spieler verzichten, dennoch war man mit 15 Spielern angereist und alle bekamen ausreichend Spielzeit. Im 1. Durchgang ließ man zunächst die Zielstrebigkeit und Ernsthaftigkeit vermissen, netzte dennoch bis zur Pause 6x ein. Nach dem ein oder anderen deutlichen Wort in der Kabine wurde es im 2. Durchgang besser und man spielte genauer nach vorn, ließ zudem hinten nichts mehr anbrennen. Denn zuvor kann man von Glück reden, ohne Gegentor ausgekommen zu sein. Im 2. Durchgang versenkte man die Kugel noch 8x im Netz. Besonders erfreulich, dass Noah Weigelt nach langer Verletzungspause (seit dem 1. Spieltag) erstmals wieder zum Einsatz kam, seine Mitspieler wollten ihm unbedingt ein Tor auflegen, was jedoch durch ein klein wenig Nervosität misslang. Hier wäre durchaus das ein oder andere Tor mehr möglich gewesen. Am nächsten Samstag erwarten wir zum Heimspiel am Samstag den VFC Adorf und können gegen das Tabellenschlusslicht vorzeitig den (eher unbedeutenden) Staffelsieg einfahren. (M. Schwab)

Torschützen: Niklas Günther (4), Tim Spitzner (4), Firat Cöcelli (3), Fritz Kempin, Lukas Benker, Clemens Henke

B-Jugend baut Tabellenführung aus

von Marco Schwab
Zugriffe: 80

Kreisliga B-Junioren 11. Spieltag
SG Kürbitz II   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   0:8 (0:3)

Zu einem vermeintlichen Spitzenspiel der Kreisliga Staffel 1 war unsere B-Jugend am Sonntag zu Gast beim Tabellendritten SG Kürbitz II. Das Hinspiel vor einem Monat hatte man bereits 10:2 gewonnen, dennoch war man gewarnt, denn größter Gegner waren am heutigen Tag die schwierigen Bodenverhältnisse und das Gefälle auf dem Kürbitzer Platz. So brauchte man auch einige Minuten um ins Spiel zu finden und die richtigen Mittel zu wählen. Das gewohnte Kombinationsspiel war nur schwer aufzuziehen, doch man war gut vorbereitet und konnte mit gezielten Diagonalbällen immer wieder für Gefahr sorgen. So auch die Führung durch Max Schiller nach 12 Minuten, der sich hervorragend durchsetzte und gekonnt einlochte. Das 2:0 erzielte Niklas Günther nach klasse Spielzug über Spitzner, der von Ußfeller klasse ins Szene gesetzt wurde. Kurz vor der Pause war es erneut Schiller, der zum 3:0 einnetzte. Im ersten Durchgang fiel uns das Spiel "bergauf" noch schwer, durch einige Korrekturen, die Hereinnahme von Dunger, der in Halbzeit 2 eine strategisch klasse Leistung zeigte, und den Seitenwechsel hatte man im 2. Durchgang leichtes Spiel und schraubte das Ergebnis bis zum Schluss auf 8:0 hoch. Hervorzuheben neben der schon erwähnten Leistung von Dunger ist Tim Spitzner, der zwar diesmal nicht selbst traf, jedoch an allen Toren beteiligt war und der auffälligste Akteur des Tages war. Zudem war unsere Defensive nach anfänglichen Problemen immer auf dem Posten und gegen nicht ungefährliche Kürbitzer stets zur Stelle, sodass man zum dritten Mal in Folge die Null halten konnte.
Nun stehen mit Bergen (A) und Adorf (H) zwei Spiele an, in denen man (bei allem Respekt vorm Gegner) zwei Pflichtsiege einfahren muss.

Torschützen: Niklas Günther (3), Maximilian Schiller (2), Daniel Kremenetsky, Lukas Benker, Christian Schamber (M. Schwab)

B-Jugend wieder an der Tabellenspitze

von Marco Schwab
Zugriffe: 71

9. Spieltag Kreisliga B-Junioren
SV Merkur 06 Oelsnitz   -   SpG Neustadt/ Auerbach   4:0 (1:0)

Nach zweiwöchiger Ferienpause durfte unsere B-Jugend am gestrigen Samstag wieder aufs Feld und wollte gegen die SpG Neustadt/ Auerbach den bisher einzigen Punktverlust der Saison wettmachen. Dies gelang am Ende souverän aber glanzlos. Über 80 Minuten war man die spielbestimmende Mannschaft, schaffte es aber nicht wie zuletzt spielerische Höhepunkte zu setzen. Einzig der Schlusspunkt durch Clemens Henke, der in der Nachspielzeit nach schöner Ballstaffette den Ball im Winkel versenkte, war ein gut herausgespielter Treffer. Die 1:0 Führung Mitte der 1. Halbzeit besorgte Tim Spitzner mit einem feinen Heber nach klasse Diagonalball von Kapitän Ußfeller. Das 2:0 kurz nach dem Pausentee erzielte Niklas Günther nach einem Kempin-Freistoß und den 3. Treffer erzielte erneut Tim Spitzner, der einen Freistoß aus 16,5m trocken im Eck versenkte. Am Ende ein Pflichtsieg gegen einen im Gegensatz zum Hinspiel schwachen Gegner, bei dem zwei Dinge positiv zu erwähnen sind: Zum zweiten Mal in Folge spielte man zu Null. Die Defensive ließ wenig zu und die wenigen brenzligen Situationen bereinigte Torhüter Timeon Roth, nach mehrwöchiger Verletzungspause erstmals wieder im Kasten, sehr stark. Zudem muss man dem Unparteiischen Nick Leucht vom SSV Tirpersdorf ein Kompliment aussprechen. In seinem erst 2. Schiri-Einsatz überhaupt leitete er die faire Partie völlig unaufgeregt und souverän.
Am kommenden Sonntag ist man bei der SG Kürbitz II zu Gast. Eine Mannschaft, die das Ticket für die Meisterrunde sicher hat wird unsere Mannschaft dann vermutlich mehr fordern, als der gestrige Gegner. (M. Schwab)