B-Jugend mit 2 Siegen wieder in der Erfolgsspur

von Marco Schwab
Zugriffe: 1331

Über zwei Monate mussten unsere B-Junioren auf einen Sieg warten. Seit dem Auftaktsieg gegen Wernesgrün gelangen in 5 Spielen nur 3 Remis bei 2 Niederlagen. Doch am vergangenen Sonntag konnte man endlich wieder über einen Dreier jubelen. Gegen die SG Kürbitz siegte man im Endeffekt hochverdient mit 9:0 (5:0). Das Spiel wurde mit reichlich Verspätung angepfiffen, da der angesetzte Schiri nicht antrat und so Ersatz aus den eigenen Reihen besorgt werden musste. Vogtlandliga-Referee G. Schwab sorgte bei den Gästen zwar für ständige Diskussionen, doch diese waren aufgrund der Überlegenheit der Heimelf völlig unnötig. Die Tore erzielten Cöcelli (3), Spitzner (2), Schiller, Smolla und Penzel. Aufgrund der reiferen Leistung in Sachen Technik, Taktik, Schnelligkeit und Robustheit war der Sieg auch in dieser Höhe verdient. Den angeschlagenen Spielern der Gäste wünschen wir gute Besserung.

Am gestrigen Samstag empfingen wir den FSV Treuen zum letzten Heimspiel der Saison. Wie schon im Hinspiel, dass man mit 3:0 gewann, wollte man auch hier einen Dreier holen, um sich in der Tabelle nach vorn zu arbeiten und den Heimnimbus zu bewahren. Anfangs hatte man mit der Dreierkette gegen drei Angreifer arge Probleme, geriet so in Rückstand nach schnellem Umschaltspiel, konnte diesen aber durch einen klasse Kopfball von Toni Smolla nach Penzel-Ecke noch vor der Pause egalisieren. Beide Mannschaften nahmen sich nicht viel in einem temporeichen und rassig geführten Spiel. Im 2. Durchgang stellte man auf die gewohnte Viererkette um, was unserem Team mehr Stabilität verlieh. So konnte man aus einer nun sehr sicheren Defensive immer wieder gefährlich nach vorn spielen. Das 2:1 erzielte C-Junior Niklas Günther, erst kurz zuvor eingewechselt, nach einem starken Diagonalball in der 65. Minute. Weitere gute Möglichkeiten blieben zuvor und danach ungenutzt, ehe erneut Toni Smolla per Kopf die Entscheidung in der Schlussminute erzielte. In Summe erneut ein verdienter 3:1-Sieg aufgrund der Leistungssteigerung in Halbzeit 2 und der Mehrzahl an Großchancen.

Nun kann man mit Vorfreude auf die letzte Partie in Ellefeld blicken, die in 2 Wochen stattfindet. Auch wenn der große Traum von der Meisterschaft ausblieb, kämpfte man sich nach einem tiefen Loch wieder an die Spitzengruppe ran, blieb in der gesamten Saison zu Hause unbesiegt und erzielte die mit Abstand meisten Tore.