B-Jugend macht Aufstieg klar und kommt Meisterschaft näher

von Marco Schwab
Zugriffe: 995

B-Junioren Meisterrunde - 11. Spieltag

SpG Neustadt/ Auerbach   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   2:7 (1:3)

Am Samstag waren unsere B-Junioren in Neustadt zu Gast. Man hatte 3 Ausfälle zu beklagen, konnte diese aber gut kompensieren. Die Heimelf trat nur mit 10 Spielern an, doch diese machten es unserem Team mit sehr defensiver Spielweise lange Zeit schwer. Niklas Günther brachte Merkur mit einem Doppelschlag in Führung, ehe die Heimelf durch einen berechtigten Handelfmeter verkürzte. Vor der Pause gelang Günther sein dritter Treffer. Kurz nach Wiederanpfiff kam Neustadt kurzzeitig nochmal ran, doch in der Folge ging den wacker kämpfenden Jungs die Luft aus und unsere Elf macht noch vier weitere Tore. Besonders sehenswert der letzte Treffer von Daniel Kremenetskyi, der eine gekonnte Eingabe von Lenny Schönweiß über die Linie drückte. Am Ende natürlich ein verdienter Sieg, bei dem sich Niklas Günther 5x in die Torschützenliste eintrug. Zudem war Max Schiller einmal erfolgreich. Kompliment an die Neustädter Spieler, die sich im Gegensatz zu ihrem Trainer, der uns mehrfach unter der Gürtellinie beleidigte, tadellos verhielten und bis zum Ende kämpften.
Mit diesem Sieg ist der Aufstieg in die Landesklasse besiegelt, da man nicht mehr auf Rang 4 zurückfallen kann. Durch den gleichzeitigen Patzer des VfB Auerbach baute man die Tabellenführung aus und hat 3 Spieltage vor Ende nun 7 Punkte auf Auerbach und 9 Punkte auf Großfriesen (bei einem Nachholer). (M. Schwab)

Am kommenden Pfingssonntag kommt es zum absoluten Saisonhighlight!
Unsere B-Junioren bestreiten das Vogtlandpokalfinale in Syrau gegen die SpG Theuma/ Großfriesen/ VFC. Anstoß in Syrau ist 10 Uhr. Die Jungs hoffen auf den Rückhalt des Vereins und wünschen sich zahlreiche lautstarke Zuschauer!

B-Jugend mit glanzlosem Pflichtsieg

von Marco Schwab
Zugriffe: 966

B-Junioren Meisterrunde - 10. Spieltag

SV Merkur 06 Oelsnitz   -   SG Kürbitz II   4:1 (2:1)

Am Mittwoch empfing unsere B-Jugend die SG Kürbitz II zum Nachholspiel des 10. Spieltages. Nach der Steilvorlage der Auerbacher wollte man die Chance unbedingt nutzen und den Vorsprung auf 5 Punkte ausbauen. Dies gelang gegen den Tabellenletzten im Endeffekt auch souverän, doch in der Art und Weise bekleckerte man sich keinesfalls mit Ruhm. Im 1. Durchgang kam man überhaupt nicht gut ins Spiel, machte ungewohnt viele Fehler und ging das Match zu leichtsinnig an. Lediglich der individuellen Stärke war es zu verdanken, dass man in Minute 19 durch Max Schiller und 22 durch Noah Weigelt, beide Tore vorgelegt von Niklas Günther, früh die Weichen stellte. In der Folge wurde man im Defensivverbund noch unachtsamer, lud Kürbitz zum Anschluss durch Seyfarth und beinahe zum Ausgleich ein. Nach deutlichen Worten in der Kabine straffte man sich im 2. Durchgang was Laufbereitschaft und Konsequenz anging. Spielerisch blieb vieles jedoch Stückwerk und gute Aktionen wurden unsauber zu Ende gespielt. Max Schiller nach Spitzner-Ecke und Tim Spitzner nach erneuter Vorlage von Günther schraubten das Ergebnis gegen tapfer kämpfende und gut eingestellte Kürbitzer auf 4:1.
Am Ende ist man froh die drei Punkte mitgenommen zu haben und muss sich nun auf die anstehenden Aufgaben konzentrieren. Am Samstag wartet mit der SpG Neustadt/ Auerbach ein unangenehmer Gegner und eine Woche später steht das absolute Highnoon in Syrau an. (M. Schwab)

B-Jugend besteht auch in Großfriesen

von Marco Schwab
Zugriffe: 1093

B-Junioren Meisterrunde - 9. Spieltag
SpG Theuma/ Großfriesen/ VFC   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   0:3 (0:1)

Zum Ende einer harten Woche reiste unsere B-Jugend am Sonntag zum Spitzenspiel nach Großfriesen. Dritter gegen Erster, zudem das Duell der Pokalfinalisten. Man erwartete ein enges, intensives Spiel und sollte damit Recht behalten.
In der Anfangsphase war die Heimelf präsenter und konnte sich Feldvorteile erarbeiten. Bereits nach 5 Minuten der 1. Schock für Merkur: Jason Wonsiedler verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung schwer an der Hüfte und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die folgende Umstellung meisterte die Elf grandios.

Weiter lesen

B-Jugend zieht nach Elferkrimi ins Finale ein!

von Marco Schwab
Zugriffe: 1091

B-Junioren Vogtlandpokal Halbfinale
VSC Mylau-Reichenbach   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   5:6 n. E. (2:2, 1:1)

Am Mittwochabend war unsere B-Jugend beim VSC Mylau-Reichenbach zu Gast um den 2. Finalisten des Vogtlandpokals auszuspielen. Am Vorabend setzte sich die SpG Theuma/ Großfriesen/ VFC im 1. Halbfinale bereits gegen den VfB Auerbach II durch. Nach dem letzten Punktspiel hatte unsere Mannschaft einige angeschlagene Spieler zu beklagen, zudem mussten mit Benker und Kremenetskiy zwei Jungs kurzfristig passen, sodass man sich mit Levi Richter Verstärkung aus der C-Jugend holte. Vom Punktspiel vor eineinhalb Wochen wusste man, dass die Mylauer ein ernstzunehmender Gegner werden würden und alles in dieses Pokalhalbfinale setzen würden, sodass man ein enges Spiel erwartete.
Das Match begann mit einer Druckphase der Heimelf, die unser Team mit großer Kompaktheit abwehren musste. Beide Teams hatten die ein oder andere kleinere Möglichkeit in der Anfangsphase, aber so richtig Gefahr sollte vor beiden Toren noch nicht aufkommen. In der 26. Minute ging das Heimteam nicht unverdient in Führung: Ein Freistoß aus 22m klatscht an den Innenpfosten, die nachsetzenden Stürmer sind einen Tick wacher als unsere Abwehr und Köhler drückt die Kugel schlussendlich über die Linie. Der Warnschuss saß, unsere Elf reagierte prompt: Schamber bediente Günther mit einem Einwurf, der sich prima durchsetzte und von der Grundlinie auf Richter zurücklegte, der wiederum überlegt ins lange Eck zum Ausgleich abschloss. Bis zum Halbzeitpfiff war Merkur leicht überlegen, kam zu einigen Möglichkeiten, konnte aber an die Chancenverwertung der letzten Wochen nicht anknüpfen.
Im 2. Durchgang wollte man sich auf die eigenen Stärken besinnen und so das Spiel ziehen. 9 Minuten nach Wiederanpfiff brachte uns Tim Spitzner auf die Siegerstraße. Niklas Günther bedient ihn mit traumhaftem Pass und Tim blieb vorm Keeper eiskalt. Nun folgten wütende Angriff des VSC, knapp 20 Minuten hielt man diesem stand, wobei unsere Defensive Schwerstarbeit verrichtete und Keeper Görtz seine Klasse beweisen musste. Doch 13 Minuten vor dem Ende musste wieder ein Standard für die Heimelf herhalten um ein Tor zu erzielen. Einen langen Freistoß konnte man nicht klären und Merkel bedankte sich aus Nahdistanz. In den letzten Minuten der regulären Spielzeit blieb es ein Spiel auf Messers Schneide, beide Teams hatten ihre Möglichkeiten, Merkur die etwas besseren, doch ein Tor sollte nicht mehr fallen. So ging es in die 2x 10-minütige Verlängerung. Auch dort fiel schlussendlich kein Tor, obwohl auch hier Torchancen vorhanden waren. So ging es in den Elfmeterkrimi. Trainer Schwab schärfte allen Spielern die Sinne und gab den Schützen das nötige Selbstvertrauen mit auf den langen Weg zum Punkt. Mylau legte vor, Kempin traf als 1. Merkurschütze. Simon Görtz konnte den 2. Versuch parieren, Kapitän Ußfeller brachte sein Team in Führung. Die dritten Schützen, für Merkur traf C-Junior Levi Richter, behielten die Nerven, ebenso der nächste Mylauer sowie Spitzner mit viel Gefühl. Den letzten Mylauer Elfmeter parierte Torhüter Görtz erneut, sodass er sich zum Halbfinalheld krönte. Der Jubel auf Seiten der Oelsnitzer war nach dem gewonnen Elfmeterschießen natürlich riesig und die Vorfreude auf das Finale in Syrau allen anzusehen. Am Ende ein nicht unverdienter Sieg unserer Mannschaft gegen einen Gegner, der es dem Favoriten so schwer wie möglich machte und den Finaleinzug ebenso verdient hatte. Im Elfmeterkrimi setzte sich das Team mit den besseren Nerven und dem besseren Torhüter durch.

Das Finale um den Vogtlandpokal der B-Junioren findet am Pfingstsonntag, den 9. Juni um 10 Uhr im Rahmen des Finalwochenendes des Vogtländischen Fußballverbands in Syrau statt. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung der Eltern und Vereinsmitglieder.
Somit ist der SV Merkur mit zwei Teams in Syrau vertreten. Neben den B-Junioren spielen die Alten Herren das Kreispokalfinale, welches am Freitagabend stattfindet. (M. Schwab)

Bild: Auch wenn unscharf musste dieser Moment des Bangens festgehalten werden. Wenige Zehntelsekunden später sind alle Spieler auf dem Weg zu Simon Görtz, der soeben den entscheidenden Elfmeter parierte.

B-Jugend behauptet Tabellenspitze mit starkem Auftritt

von Marco Schwab
Zugriffe: 1034

B-Junioren Meisterrunde - 8. Spieltag
SV Merkur 06 Oelsnitz - SpG Treuen/ Schreiersgrün 5:0 (4:0)

Am Samstag begann für unsere B-Junioren die 2. Hälfte der Meisterrunde. Man erwartete bei Fritz-Walter-Wetter die SpG Treuen/ Schreiersgrün, die uns zum Auftakt im März ein Remis abtrotzten. Auf dem trotz des herbstlichen Wetters bestens bespielbaren Rasens des Elstertalstadions begannen die Gäste mutig und in den ersten 10 Minuten sah es nach einem engen Spiel aus. Doch als unsere Elf in Fahrt kam zeigte sie ihre Klasse und entschied das Spiel bis zur Pause. Das 1:0 in der 15. Minute bereitete Tim Spitzner wunderbar vor, als er mit Tempo nach innen zog und nach 2 Häken Günther mit Übersicht im Rückraum bediente. Niklas ließ sich die Chance nicht nehmen und lochte technisch gekonnt ein. Das 2:0 wenig später in typischer Max-Schiller-Manier: Er wurde mit einem herrlichen Pass bedient und blieb allein vorm Keeper eiskalt. Anschließend die positive Überraschung des Tages: Lukas Benker, kurzfristig in die Startelf gerutscht, erzielte zwei sehenswerte Tore. Beim ersten wurde er von Mittelfeldstratege Henke klasse bediente und versenkte trocken im langen Eck, beim 4:0 nutzte er eine Eingabe ebenso humorlos. So ging es diesem souveränen Vorsprung bei Sauwetter in die trockene Kabine. Im 2. Durchgang nahm man sich vor die Partie zu kontrollieren und vor allem hinten weiter sorgsam zu agieren. Dies klappte im gesamten 2. Durchgang hervorragend. Man ließ kaum eine Torchance zu und wenn mal ein Ball auf den Kasten kam, zeigte der immer besser werdene Simon Görtz seine Souveränität. Das 5:0 durch Niklas Günther, es war bereits sein 42. Pflichtspieltreffer (alle Punkt- und Pokalspiele) dieser Saison nochmal ein Highlight. Allein aufs Tor laufend hebt er die Kugel aus spitzem Winkel gekonnt über den herauseilenden Torhüter, der sein Team vor einer höheren Niederlage bewahrte.
Somit behauptet man die Spitzenposition, doch die beiden Verfolger VfB Auerbach II und SpG Theuma/ Großfriesen gaben sich keine Blöße, sodass das Rennen um die Meisterschaft eng bleibt. In der kommenden Woche stehen zwei enorm wichtige Spiele für die B-Jugend an: Am Mittwoch reist man zur VSC Mylau-Reichenbach, wo beide Teams um den Einzug ins Vogtlandpokalfinale spielen. Am Sonntag ist man dann in Großfriesen zum Spitzenspiel zu Gast. Dort will man Farbe bekennen und die Tabellenführung behaupten! (M. Schwab)

Wichtiger Sieg der B-Junioren in Mylau

von Marco Schwab
Zugriffe: 1013

B-Junioren Meisterrunde - 7. Spieltag
VSC Mylau-Reichenbach   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   1:4 (1:3)

Am Sonntag waren unsere B-Junioren beim VSC Mylau-Reichenbach, Staffelsieger der Vorrunde, zu Gast. Die Heimelf hat den Start in die Meisterrunde etwas verschlafen, sich zuletzt aber auf Rang 4 vorgearbeitet und hätte sich mit einem Sieg gegen unsere Jungs im Meisterschaftskampf zurückmelden können. Merkur musste mit Pinkes und Dunger zwei Leistungsträger ersetzen und ging mit Respekt aber genügend Selbstvertrauen in die Partie.
Von Anfang an wurde es auf einem herrlichen Rasenplatz ein sehenswertes B-Jugendspiel, in dem sich beide Teams nichts schenkten. Die Anfangsphase gehörte zweifellos der Heimelf, doch Merkur agierte defensiv sicher und nach vorn brandgefährlich. So wurde direkt die 1. Chance in der 9. Minute zur Führung genutzt. Schiller verlängerte einen Abschlag von Görtz in den Lauf von Günther, der vorm Tor eiskalt blieb. In der Folge unverändertes Bild, der VSC machte das Spiel und wir rannten meist hinterher, ließen jedoch keine Torchance zu. Das 2:0 in der 23. Minute in der Entstehung wunderbar: Einen klasse Diagonalball pflückt Kremenetsky gekonnt aus der Luft, lässt einen Gegenspieler aussteigen und bereitet für den einlaufenden Schiller herrlich vor, der nur noch einnicken muss. In der 30. Minute wurde die Heimelf für ihre Bemühungen mit dem Anschlusstreffer belohnt: Baumann schlägt eine Flanke gut getimt in den Strafraum und Köhler verwandelt aus Nahdistanz unhaltbar. Unsere Elf ließ jedoch keine Luft ran und stellte wenig später den alten Abstand wieder her. Spitzner auf links fein freigespielt setzt sich anschließend gut durch und bedient Schiller, der aus 5m leichtes Spiel hat.
Im 2. Durchgang versuchte Mylau-Reichenbach nochmal alles, kam jedoch nur aus der Distanz zu Abschlüssen, die von Simon Görtz allesamt sicher pariert wurden. Nach kurzer lethargischer Phase straffte sich Merkur wieder und spielt das Spiel souverän runter. Die Entscheidung fiel in der 73. Minute, als der eingewechselte Weigelt auf rechts eine gute Eingabe bringt, Kapitän Ußfeller spitzelt den Ball Richtung Tor und Köhler blieb nur noch das Eigentor. Bis zum Ende hatte man noch zwei, drei sehr gute Torchancen, doch eine höherer Sieg wäre dem Spiel auch nicht gerecht geworden.

Am Ende ein souveräner, vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallener Sieg gegen einen Gegner, der uns vor große Probleme stellte und sicherlich zu den stärksten Gegner gehört. In gut einer Woche ist man erneut in Mylau zu Gast um den Vogtlandpokalfinalisten zu ermitteln. Besonders erwähnenswert, dass das Spiel trotz hoher Intensität jederzeit fair blieb, woran der sehr gut amtierende Schiri Christian Schneider einen großen Anteil hat. Nach diesem wichtigen Sieg steht man nach der Hinrunde der Meisterrunde - die Hälfte aller Partien ist gespielt - mit 17 Punkten an der Tabellenspitze. Der Aufstieg (dafür reicht Rang drei, da kein anderes Team aufsteigen will) scheint bei 7 Punkten Vorsprung auf Platz 4 so gut wie sicher, doch klar, man will den Platz an der Sonne bis Juni nicht mehr hergeben! (M. Schwab)