C1 unterliegt in Rabenstein unglücklich

von Marco Schwab
Zugriffe: 69

C-Junioren Landesklasse West 16. Spieltag
SG Handwerk Rabenstein   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   2:1 (1:0)

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge kassierte unsere Landesklassenvertretung der  C1-Junioren am vergangenen Sonntag bei der SG Handwerk Rabenstein eine unglückliche 2:1 Niederlage.
Da mit Görtz, Schlotterbeck, Wurziger und Brust gleich vier Spieler ausfielen, musste Trainer Rödel sein Team wieder einmal umkrempeln. Dennoch startete man sehr eindrucksvoll in eine am Ende sehr intevsive Partie und hatte zu Beginn durch Merkel und Kramer zwei dicke Möglichkeiten in Führung zu gehen. Die Gastgeber fielen lediglich aufgrund ihrer enormen Körpergröße und ihrer sehr einfallslosen Spielweise auf. Dennoch gingen sie nach einer Vierstelstunde in Führung. Ein Befreiungsschlag nahm Müller auf und schloss souverän ab. Auch im weiteren Spielverlauf spielte Merkur sehr gefällig nach vorn, biss sich aber am Defensivbollwerk der Hausherren die Zähne aus.
Im zweiten Abschnitt das selbe Bild, Merkur rannte an und Rabenstein fiel nur durch lange Bälle auf.  Erst verpasste Mühlmann und später Richter den mehr als verdienten Ausgleich. Dieser sollte dann zehn Minuten vor dem Ende fallen, eine Eingabe von der linken Seite schloss Kramer im Nachsetzen eiskalt ab. Da Merkur nun alles auf Sieg setzte folgte ein offener Schlagabtausch und 2 Minuten vor dem Ende erwischte es Merkur eiskalt. Wiederum ein langer Ball sollte gefährlich werden und tat dies in dem er sich hinter Torhüter Beyer ins Tor senkte.
Am Ende wurde eine der spielerisch besten Saisonleistungen leider nicht belohnt. Dennoch macht dieser Auftritte Freude auf mehr. (M.Rödel)

C1 mit souveränem Sieg gegen Stollberg

von Marco Schwab
Zugriffe: 83

C-Junioren Landesklasse West 15. Spieltag
SV Merkur 06 Oelsnitz   -   FC Stollberg   7:1 (4:0)

Mit einem eindrucksvollen 7:1 Heimsieg gegen den FC Stollberg bleiben unsere C1 Junioren weiter in der Erfolgsspur. Vorallem im Offensivbereich überzeugten die Jungs in Halbzeit eins und so stellten der überragende Levi Richter mit drei Toren und Florian Merkel das Ergebniss auf 4:0 bis zum Pausentee. Auch im zweiten Abschnitt dominierte man weiterhin die Partie. Und ein Doppelschlag von Richter und Kramer setzte den endgültigen Knockout für die Gäste. Dennoch lud man diese immer und immer wieder zu ihrem Ehrentreffer durch zahlreiche ungewohnte Schwächen in der Defensive ein. Dieser sollte dann auch noch fallen. Nach einem Fehler von Lippert, reagierte Stollbergs Neef am schnellsten und schob ein. In der letzten Viertel Stunde verpasste man es das Ergebniss noch weiter in die Höhe zu schrauben. Dennoch gelang Mühlmann nach einer Hertel-Ecke per Kopf der Treffer zum 7:1 Endstand.
Nächste Woche reist man zur SG Handwerk Rabenstein und kämpft dort um wichtige Punkte um Platz 4. (M. Rödel)

Bild: Der vierfache Torschütze Levi Richter behauptet sich im gegnerischen Strafraum

C1 mit Auswärtssieg in Chemnitz

von Marco Schwab
Zugriffe: 82

C-Junioren Landesklasse West 14. Spieltag
TSV IFA Chemnitz   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   0:1 (0:1)

Am 14. Spieltag musste unsere C1 bei IFA Chemnitz antreten. Ohne Trainer Rödel, der von Tai Nguyen Tan vertreten wurde und nominellen Torhüter ging man dennoch mit dem Ziel, die auf einem Abstiegsplatz stehenden Chemnitzer zu schlagen.
Auf holprigem Geläuf entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, bei dem Torchancen Mangelware blieben. Das Tor des Tages erzielte Max Hertel mit einem Traumtor kurz vor dem Pausentee aus rund 25m. In Halbzeit 2 verdiente man sich den Sieg aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung. (M. Schwab)

Wochenendbericht vom Merkur-Nachwuchs

von Marco Schwab
Zugriffe: 99

C1-Junioren Landesklasse
SV Merkur 06 Oelsnitz   -   ESV Lok Zwickau   3:0 (2:0)

Am Sonntag musste unsere C1 erstmals nach der Winterpause wieder um Punkte kämpfen. Aufgrund zahlreicher Ausfälle wg. einer Schulausfahrt ins Ausland wollte Trainer Rödel das Spiel verlegen, doch die Gäste aus Zwickau stimmten dem unverständlicherweise nicht zu und nahmen die Punkte am Ende dankend mit nach Hause.
Trotz des personellen Aderlasses fand man gut in die Partie und kontrollierte das Spiel ohne große Torgefahr auszustrahlen. Einzig nach einem Strafraumgewühl hatte man die Möglichkeit die Führung zu erzielen. Eine halbe Stunde war man gut drin und sah die Aussicht auf mindestens einen Punkt, doch die 5 Minuten vor und nach der Halbzeit bescherten unseren Jungs drei vermeidbare Gegentore, die allesamt durch unnötige individuelle Fehler fielen. Am Ende steht somit eine 3:0 Niederlage, die man jedoch nicht zu hoch hängen darf. Kommende Woche sieht die Personalsituation wieder ganz anders aus und da erwartet man in einem erneuten Heimspiel Concordia Schneeberg.

C2-Junioren
Die C2 wollte am Samstagvormittag ein Testspiel gegen die JFG Höllental bestreiten. Unverständlicherweise sagten die Oberfranken am späten Freitagabend ab, sodass man nur eine Trainingseinheit bestritt. Am Samstagnachmittag war man dann beim Turnier der SG Lauterbach in der heimischen Sporthalle zu Gast und belegte einen guten 3. Platz. Trainer Greil bescheinigte seiner Mannschaft eine ordentliche Leistung, die erst kurz vorm Turnierende vom 2. Rang gestoßen wurde.

B-Junioren
In Vorbereitung auf die kommenden Samstag beginnende Meisterrrunde bestritt unsere B am Sonntag bei "Sauwetter" ihr 2. Testspiel. Gegen Eintracht Münchberg zeigte man eine beherzte Leistung und gewann am Ende mit 5:2 (0:1). Torschützen für unser Team waren Noah Weigelt, Lukas Benker, Tim Spitzner und Daniel Kremenetskyi (2x). Nach der Schlappe im 1. Test eine klare Steigerung in allen Bereichen, sodass man gut gewappnet in die neue Runde gehen kann.

A-Junioren
Auch unsere A bestritt ein Testspiel. Am Samstag empfing man auf heimischem Kunstrasen die SG Braunichswalde und konnte den Platz am Ende mit einem 2:1 Sieg verlassen. Sorgen müssen einem die zahlreichen Ausfälle machen, denn gleich 4 B-Junioren mussten aushelfen um eine spielfähige Mannschaft auf den Platz zu bringen. Die Tore erzielten B-Junior Schamber und Philipp Meinl.
(M. Schwab)

C1 Turniersieger in Eckersbach

von Marco Schwab
Zugriffe: 118

Am vergangenen Sonntag gastierte unsere C1 beim Hallenturnier des VfB Eckersbach und konnte mit einer starken Leistung das Turnier für sich entscheiden. Auch im dritten Hallenturnier, welches erneut mit einem anderen Kader angegangen wurde, wusste das Team zu überzeugen und konnte im Modus Jeder-gg.-Jeden alle 5 Spiele für sich entscheiden. Nach dem 4:1 Auftaktsieg folgten Siege über Empor Glauchau, Bergen und den Landesligisten VfB Auerbach. Vorm abschließenden Spiel gegen den Gastgeber stand man bereits als Turniersieger fest, dennoch siegte man auch hier mit 3:0. Am Ende durfte sich Merkur-Akteur Armin Mühlmann über den Pokal des Torschützenkönigs freuen.

Am kommenden Samstag spielen unsere Jungs auf heimischen Hallenboden um den Einzug in die Endrunde der Futsal Landesmeisterschaft. (M. Rödel)

Foto: Trainer Rödel, Roßbach, Brust, Merkel, Lippert, Groth, Beyer, Mühlmann, Wurziger 

C-Junioren holen Hallenkreismeistertitel

von Marco Schwab
Zugriffe: 150

Hallenkreismeisterschaft Futsal C-Junioren am 22. Dezember 2018 in Plauen

Mit 18 Punkten aus 6 Spielen konnte sich unsere C1 verdientermaßen den Hallenkreismeistertitel im Futsal sichern. Im entscheidenden letzten Spiel bezwang man den Zweitplatzierten FSV Bau Weischlitz durch ein Tor von Florian Merkel mit 1:0. Zuvor fuhr man ausnahmslos souveräne Siege ein. Leider verletzte sich Torhüter Nico Titz in einer der ersten Partien am Arm und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Auch unsere C2 nahm am Turnier teil und wurde am Ende mit 5 Punkten Fünfter.

Platzierungen:
1. SV Merkur 06 Oelsnitz I
2. FSV Bau Weischlitz
3. SG Pfaffengrün
4. SpVgg Wernitzgrün
5. SV Merkur 06 Oelsnitz II
6. SpG Schreiersgrün/ Ellefeld
7. SpG Irfersgrün/ Hartmannsdorf

Im Bild der Hallenkreismeister 2018/19:

Trainer Maik Rödel, Florian Merke, Levi Richter, Artur Galle, Christian Roßbach, Nino Brust, Jamie Grimm, Tobias Beyer, Max Hertel, Co-Trainer Maximilian Röhling
Dominik Lippert, Leonard Spranger, Nico Paulus, Armin Mühlmann, Simon Schlotterbeck, Etienne Groth, Darius Wurziger

(M. Schwab)