Niederlage in Zwickau

von Marco Schwab
Zugriffe: 1267

2. Spieltag Landesklasse West C-Junioren
ESV Lok Zwickau   -   SV Merkur 06 Oelsnitz    5:3

Am zweiten Spieltag der Landesklasse West, verpassten es unsere C-Junioren beim ESV Lok Zwickau ihren erfolgreichen Saisonstart zu vergolden. Nach völlig enttäuschenden 70 Minuten unterlag man den Eisenbahnern mit 5:3. Obwohl die Rödel-/Röhling-Elf die Anfangsphase komplett verschlief ging man durch Levi Richter in Führung. Nach einem Hertel Eckball köpfte dieser unhaltbar ein.

Trotz der Führung im Rücken, spielte man viel zu hektisch und kam mit dem Pressing der Heimelf überhaupt nicht zurecht. Binnen fünf Minuten verspielte man die Führung in einen 3:1 Rückstand. Nach einer energischen Halbzeitansprache kamen unsere Sperken besser ins Spiel und verkürzten erneut durch Levi Richter auf 3:2. Doch einen individuellen Fehler von Kapitän Schlotterbeck im Spielaufbau nutzen die Zwickauer eiskalt zur Entscheidung aus. Die letzten Minuten plätscherten dahin und beide Teams konnten noch jeweils einen Treffer erzielen.
Für Merkur traf zum 5:3 Endstand Armin Mühlmann.

Nach der starken Leistung der Vorwoche gegen Annaberg, fiel das Team in ein Riesen Loch und konnte zu keiner Zeit an die Normalform anknüpfen.
Mangelnde Einstellung? Am kommenden Sonntag reist die Elf zum derzeitigen Tabellenführer Concordia Schneeberg und steht dort vor der nächsten schwierigen Hürde.

Merkur: Beyer - Lippert, Paulus (55. Min Spranger), Galle, Schlotterbeck, Groth (35. Min. Grimm), Roßbach (60. Min. Brust), Mühlmann, Hertel, Richter, Wurziger

Sieg zum Saisonauftakt der Landesklasse

von Marco Schwab
Zugriffe: 943

1. Spieltag Landesklasse West C-Junioren
SV Merkur 06 Oelsnitz   -   VfB Annaberg   4:2 (1:1)

Bereits am 1. Spieltag konnten unsere C1-Junioren den ersten Sieg bejubeln. Gegen den stark eingeschätzten VfB Annaberg gelang der Rödel-Elf ein verdienter 4:2 Sieg. Den Torreigen eröffente Armin Mühlmann in der 7. Minute mit einem sehenswerten Tor. Der Ausgleich kurz vor der Pause schockte unser Team nicht, im Gegenteil: Nach dem Pausentee erzielten Florian Merkel (der nach dem Spiel mit Verletzung ins Krankenhaus musste), Jamie Grimm und Neuzugang Levi Richter auf 4:1. Das 4:2 der Gäste in der Schlussminute war nur Ergebniskosmetik.

Laut Trainer Maik Rödel eine starke Leistung seiner Mannschaft, auf der es aufzubauen gilt um schnell die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Freundschaftsspiele in der Sommerpause

von Marco Schwab
Zugriffe: 1079

Am Mittwoch bestreiten die F-, D-, und C-Jugendlichen des SV Merkur Oelsnitz Freundschaftsspiele gegen die Mannschaften des Leipziger SC. Die sich für eine Woche im Ferien-Trainingslager in Grünheide befindlichen Leipziger, kommen extra dafür nach Oelsnitz gefahren. Um 17 Uhr stehen sich die entsprechenden Altersklassen alle parallel auf Kunstrasen- und Rasenplatz gegenüber. Im Anschluss an den freundschaftlichen Vergleich ist ein gemeinsames Abendessen geplant. (Merkel)

C1-Junioren beenden Landesklasse-Saison auf Platz 9

von Marco Schwab
Zugriffe: 1089

Am letzten Spieltag empfing man Fortuna Chemnitz 2 auf heimischen Rasen, zum Abschluss der Saison sahen etwa 50 Zuschauer das entscheidende Spiel. Mit einem Sieg hätten sich unsere Jungs den 8. Tabellenplatz (den man die gesamte Rückrunde innehatte) verteidigt. Am Ende stand zwar eine 1:0 Niederlage, doch die Art und Weise des Fußballspiels war definitiv Landesklassenwürdig. Aber von vorn.

Weiter lesen

C1 mit Unentschieden in Mittweida

von Marco Schwab
Zugriffe: 972

Das vorletzte Punktspiel unserer C1 am vergangenen Sonntag endete mit einem 2:2 Unentschieden. Damit kämpft man auch noch am letzten Spieltag gegen den Abstieg. Verfolger Glauchau gewann auch in dieser Woche erwartungsgemäß mit 4:2 gegen Schlusslicht Germania Chemnitz und liegt nun punktgleich einen Rang hinter uns. 

Vorab zu erwähnen, dass das Spiel in Claußnitz stattfand. Auch hier fand man, für die Begriffe der mitgereisten Zuschauer, keine Bedingungen auf Landesklasse-Niveau vor. Der Platz glich Bolzplätzen auf Kreisebene und umziehen musste man sich in einer alten Turnhalle.

Jedoch begann man das Spiel konzentriert und erarbeitete sich leichte Vorteile. Folgerichtig ging man durch einen 35-Meter-Hammer von Kempin in Führung. Dann folgte der schönste Spielzug des Spiels. Wiederum Kempin ließ auf der Seite seine Gegenspieler stehen und flankte in den Strafraum, wo Günther per Kopfballverlängerung den am langen Pfosten durchgelaufenen Kremenetskiy bediente. Doch noch vor der Pause zog der Schlendrian ein. Torwart Roth passte 2 Minuten vor der Halbzeit auf Schamber, der in Bedrängnis klatschen lassen wollte. Den zu kurz geratenen Rückpass erlief sein Gegenspieler und schloss ab. Da keiner unserer Spieler nachsetzte, konnte er den Ball, der beide Torpfosten berührte, ohne Mühe über die Linie drücken. 

In der zweiten Hälfte entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch aus dem beide Teams als Sieger hätten hervorgehen können. Wie in der Pause vorhergesagt, reichten die 2 erzielten Tore nicht um die 3 Punkte einzufahren. Man vergab mehrere vielversprechende Chancen durch Kempin, Günther und Henke um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. 
Auf der Gegenseite sah wiederum Schamber unglücklich aus, der nach langem Ball den Zweikampf vor dem 2:2 Endstand verlor. Am Ende hatte man Glück das Spiel nicht noch zu verlieren als Wunderlich einen Gegenspieler auf der Strafraumlinie foulte. (Merkel)

C1 unterliegt Stollberg unglücklich mit 0:1

von Marco Schwab
Zugriffe: 1070

Am Sonntagvormittag reiste unsere personell ausgedünnte C1 Jugend zum Tabellenvierten FC Stollberg. Nur durch die Unterstützung von 4 Spielern des jungen Jahrgangs waren wir überhaupt spielfähig.
Der Gastgeber wies uns im Hinspiel mit 0:5 und vielen weiteren Chancen in die Schranken. Daher stellte man für dieses Spiel taktisch um und probierte Spieler auf neuen Positionen aus.

Weiter lesen