F1 belegt den 2.Platz beim Sparkassencup des VFV

von Administrator
Zugriffe: 224

Die F Jugend des SV Merkur belegte beim Endrundenturnier des VFV um den Sparkassencup am 24.2. 2018 den 2.Platz. Bereits in der ersten Begegnung wartete mit dem VFC Plauen der erste spielstarke Gegner. Die Merkur Defensive mit Eddy Avetisyan, Altin Kelmendi und Torhüter Lenny Wild lieferte an diesem Tag eine hervorragende Leistung. So kamen die Gegner kaum zu Abschlussaktionen. Trotz spielerischer Überlegenheit gelang dem VFC kein Tor und Max Derfler nutzte eine Abschlussaktion per Seitfallzieher zum 1:0 Siegtreffer. In der folgenden Begegnung gegen Wacker gab es zunächst Torchancen auf beiden Seiten. Merkur gelang es jedoch in den letzten Minuten des Spiels nicht, die sich nun mehrfach bietenden Chancen erfolgreich abzuschließen. So blieb es beim torlosen Remis. Gegen den VFB Auerbach bot Merkur erneut eine konzentrierte Defensivleistung. Die starken Auerbacher Angreifer kamen zu keinen gezielten Abschlussaktionen und Max Derfler auf Merkur Seite nutze wiederum seine Chance zum 1:0 Siegtreffer. Gegen den Reichenbacher FC gelang es trotz des 1:0 Erfolges durch das Tor von Max Derfler zu selten, konstruktiv zu kombinieren. Allerdings war der Erfolg ungefährdet , da die Defensive in jeder Situation hellwach war. Im vorletzten Turnierspiel kam es zum „Endspiel“ um den Turniersieg gegen die SG Lauterbach. Merkur hätte ein Remis zum Turniersieg gereicht. Da sich beide Teams aus zahlreichen „Ortsderbys“ kennen, war es ein spannendes, aber recht zerfahrenes Spiel. Die einzige Unachtsamkeit der Merkur Abwehr nutzte Jakob Schulze zum 1:0 Sieg für Lauterbach. Trotz der knappen Niederlage hat die gesamte Mannschaft ein sehr gutes Turnier gespielt! Aufgrund der kurzfristigen krankheitsbedingten Absagen mussten die Jungs das Turnier fast komplett durchspielen, sodass im letzten Spiel auch die Kraft langsam zu Ende ging! Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam der SG Lauterbach zum verdienten Turniersieg!
Mit Eddy Avetisyan wurde ein Merkur Spieler zum besten Spieler des Endrundenturniers gewählt!