G-Junioren gewinnen Turnier in Zedtwitz

von Marco Schwab
Zugriffe: 126

Am Samstag folgten wir sehr gerne der Einladung aus dem bayrischen Zedtwitz, um neben den ganzen Funino-Turnieren, auch wieder einmal auf dem Kleinfeld zeigen zu können, was so in den jungen Merkur-Kickern steckt. Bei bestem Wetter, strahlendem Sonnenschein und auf einem sehr gepflegten Rasenplatz konnten wir gegen 11 Uhr endlich unser 1. Spiel bestreiten. Als Schiedsrichter agierte hierbei der ehemalige Merkur-Kicker Joseph Tsoungui, welcher auch liebe Grüße nach Oelsnitz übermitteln ließ! Schnell wurde deutlich, dass wir auch über die Grenzen Sachsens hinaus ganz gut mithalten können. Die ersten 3 Spiele wurden somit recht deutlich gestaltet und jeder unserer Feldspieler konnte sich zumindest einmal in die Torschützenliste eintragen. Da unser nächster Gegner aus Selb bis dahin ebenfalls alle Spiele gewonnen hatte, sollte uns im 4. Spiel ein richtiger „Brocken“ gegenüberstehen. In einer sehr intensiven und emotional aufgeladenen Partie, konnte Michl einen Abpraller, nach tollem Schuss von Levi, in bester Mittelstürmer-Manier zum 1:0 für unsere Farben über die Linie drücken. In der Folgezeit gelang es leider nicht das Ergebnis zu erhöhen und für etwas mehr Ruhe zu sorgen. Alle Merkur-Kicker legten sich aber ordentlich ins Zeug, scheuten keinen Zweikampf und zeigten, dass sie sich auch in Drucksituationen auf ihr fußballerisches Geschick verlassen können. Diese tolle Moral wurde schließlich mit dem umjubelten 2:1 durch Noah belohnt. Nun musste im letzten Spiel noch mindestens 1 Punkt für den sicheren Turniersieg eingefahren werden. Da Angriff bekanntlich aber die beste Verteidigung ist, spielten wir auch in dieser Partie munter nach vorne und sorgten recht schnell für klare Verhältnisse. Leider scheiterte unser, auch an diesem Tag wieder sehr gut aufgelegte, Torwart Emil in diesem Spiel mit einem Freistoß an der Querlatte. Besonders schön zu sehen war der klasse Zusammenhalt in der Truppe. Denn alle Mannschaftskameraden von Emil ärgerten sich, dass der Ball nicht den Weg ins Tor fand und hätten Emil diesen Treffer sehr gegönnt. Nachdem alle Kinder ihre Medaille entgegengenommen hatten, wurde sich an der sehr guten Verpflegungsstation der Gastgeber gestärkt und man konnte zufrieden die Heimreise antreten. (KS)

 

SV Merkur 06 Oelsnitz – FSV Naila 7:0
SV Merkur 06 Oelsnitz – JSG Saaletal Hirschberg 6:1
SV Merkur 06 Oelsnitz – JFG Bayrisches Vogtland 2 7:0
SV Merkur 06 Oelsnitz – SV Selb 2:1
SV Merkur 06 Oelsnitz – JFG Bayrisches Vogtland 1 7:1

es spielten: Levi Macal (9 Tore), Noah Simmler (7), Michl Tröger (4), Nick Schindler (1), Milan Persigehl (3), Yannick Sperling (1), Kurt Gerschau (1), Emil Bachmann (Torwart)