G-Junioren holen ersten Titel der Saison!

von Marco Schwab
Zugriffe: 60

Endrunde um den KJF GmbH-Cup der G-Junioren

Unsere Kleinsten haben am Sonntag etwas überraschend die Endrunde im Herbstpokal  gewonnen. Nach 4 Siegen bei den Vorrundenturnieren war das Ziel der Trainer eigentlich schon erreicht, nämlich die Teilnahme an der Endrunde. Da man in dieser Altersklasse nie weiß, wie die anderen Teams sind und die Zwerge drauf sind nahm man sich vor, von Spiel zu Spiel zu schauen und vielleicht sollte man es ja ins Halbfinale schaffen. Favoriten waren für uns Gastgeber lok Plauen (Danke für gute Organisation der Endrunde!) und der VfB Lengenfeld, sie marschierten beide durch ihre Vorrunden und hatten auch bei der Endrunde jeweils 9 Punkte nach 3 spielen.
Wir starteten gegen den VfB Auerbach ins Turnier und zeigten gleich unser bestes Spiel, die Jungs spielten sich mit guten Ballstafeten viele Chance heraus und gewannen souverän 4:0. Im zweiten Spiel gegen Stahlbau Plauen dachte man es geht von allein und man muss nicht mehr passen oder sich bewegen und rettete sich durch einen Weitschuss Sekunden vor Schluss zum 1 zu 1. Dass dieser Punkt sehr wichtig war, merkte man dann im letzten Spiel. Gegen ein sehr gutes und robustes Lengenfeld kämpfte und vor allem spielte man sehr gut, verlor aber sehr unglücklich 3 zu 4 durch 2 Eigentore und zwei unnötige Fehler. Da Stahlbau auch gegen Auerbach gewann musste das Torverhältnis entscheiden, da waren wir um 3 Tore besser als die Stahlbau und zogen als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Das Tagesziel war also erreicht und der Rest war Zugabe.

Es ging gegen die Lok, als Mitfavorit gestartet war es ein starker Gegner, wir lagen nach zwei Fehlern schnell 2 zu 0 hinten, aber dann drehten die Jungs auf, kämpften und spielten sich unzählige Möglichkeiten heraus und spielten fast die restliche Zeit nur auf das Lok-Tor und man drehte mit die Partie zum 3:2 und stand plötzlich im Finale.
Dort wartete wieder Lengenfeld, bis dahin immer noch alles gewonnen und Favorit im Finale. Unsere kleinen Sperken wuchsen aber über sich hinaus, gingen in Führung und hatten das Spiel unter Kontrolle. Nur das zweite Tor wollte nicht fallen und man bekam unglücklich den Ausgleich. Nun ging es ins 7-Meter schießen, alle Spieler wollten schießen und wir Trainer entschieden uns für 3 (Tristan, Luca, Tyler). Als in der zweiten Runde dann unser Keeper Max einen hielt und luca traf gewannen wir 5:4 und die Freude war groß bei den Kids, Eltern, Verwandten und Trainern.

Unser Aufgebot war an diesem Tag
Max, Lukas (1), Luca (6), Moritz (1), Felix, Tyler (4), Tristan (4)

Diesmal nicht dabei aber haben ihren Anteil im Training und der Vorrunde beigetragen: Leon und Erik (R. Persigehl)

Herzlichen Glückwunsch an unsere Jüngsten um das Trainerteam Ricardo Persigehl, Sebastian Seeger und Tim Konschak. Der SV Merkur ist stolz auf euch und freut sich auf die Zukunft!