Merkur vermeldet ersten Neuzugang

von Steffen Windisch
Zugriffe: 136

Was sich in vogtländischen Fußballkreisen längst rum gesprochen hat, vermeldete das online-Portal "Blick. de" diese Woche Schwarz auf Weiß.

Merkur meldet prominenten Neuzugang - Knoll wechselt zurück ins Vogtland

Sie sind wieder zusammen! Nach Danny Wild (in der Winterpause) bekommt der SV Merkur Oelsnitz in der Landesklasse mit Andreas Knoll einen weiteren Spieler von der SpVgg Bayern Hof mit Regionalligaerfahrung. Andreas Knoll wechselte im Jahr 2014 vom VFC Plauen in die Saalestadt und bestritt für beide Vereine 91 Spiele in der Regionalliga (8 Tore) und der 29-Jährige lief 111 Mal in der Oberliga auf (23 Treffer). In der abgelaufenen Bayernligasaison war "Knolli" bis zu einer schweren Knieverletzung Mitte April mit acht Toren in 20 Partien Hofs bester Torschütze und trug maßgeblich zum Klassenerhalt bei. Merkur-Trainer Thomas Sesselmann gerät regelrecht ins Schwärmen über seinen neuen rechten Außenbahnspieler: "Es ist eine riesen Sache für uns, dass dieser Wechsel gelungen ist und unsere Wege wieder zusammen finden. Ich kenne Knolli noch aus unserer gemeinsamen Zeit in Plauen, als er beim VFC von den Junioren in den Männerbereich kam." Der bei Elsterberg wohnende Neuzugang wird aber erst ab Oktober für Oelsnitz spielberechtigt sein, teilt der SV Merkur Oelsnitz mit. Danny Wild und Andreas Knoll hatten zunächst beim VFC Plauen und dann bei Bayern Hof zusammengespielt. Nun wirbeln die zwei Offensivkräfte bei Merkur Oelsnitz wieder gemeinsam.