Vorstellung der Neuzugänge: Manolo Pieschel

von Marco Schwab
Zugriffe: 123

Weiter gehts mit der Vorstellung unserer Neuzugänge. Diesmal ist der Jüngste der Neu-Merkurianer an der Reihe: Manolo Pieschel.
Manolo wird in einigen Wochen 20 Jahre alt. Er wechselt vom FSV Viktoria Hof zu uns, wo er im letzten halben Jahr erste Erfahrungen im Männerbereich sammelte. Im Nachwuchs kickte der gebürtige Treuener für seinen Heimatverein FSV Treuen sowie den VfB Auerbach und den VFC Plauen. Im A- und B-Juniorenalter wagte er den Schritt auf die Sportschule und kickte für den Chemnitzer FC in der Junioren-Bundesliga. Neben zahlreichen Bundesligaspielen absolvierte er auch ein Spiel für die U15-Nationalmannschaft.
Mit ihm gewinnen wir also einen bestens ausgebildeten Fußballer, der Trainer Thomas Sesselmann schon im Training überzeugte. Auf dem Platz ist er im Mittelfeld zu Hause, am Wohlsten fühlt er sich im offensiven Zentrum, wo er seine Stärken Passspiel, Laufbereitschaft und Torabschluss am Besten ausspielen kann. Dass aller Anfang jedoch schwer ist, zeigte sein Debüt im Merkur-Trikot am Sonntag in Glauchau, als er noch nicht so recht ins Spiel kam. Doch wir sind überzeugt, dass er unserem Team sehr schnell eine große Hilfe sein kann.
Den Ausschlag für die Entscheidung nach Oelsnitz zu kommen, gab am Ende der große Freundeskreis, der bereits im Merkur-Trikot aktiv ist. Zudem sieht er im Kader enormes Potenzial, sodass er sich selbst hohe Ziele steckt: "Ich möchte mit Merkur gern um Meisterschaft und Aufstieg spielen und im Sachsenpokal den ein oder anderen namhaften Gegner vor heimischer Kulisse im Elstertalstadion ärgern. Meine sportlichen Ziele stehen natürlich hinter den akademischen, dennoch würde es mir Freude bereiten den Verein und mich persönlich auf ein höheres Niveau zu bringen."

Herzlich Willkommen, Manolo! Wir freuen uns dass du jetzt das Merkur-Trikot trägst und wünschen dir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit in Oelsnitz! (MS)