Hallenpokal-Endrunde: Ausverkauft! Alle in Grün in die Halle

von Marco Schwab
Zugriffe: 139

Nach drei Jahren steht am Sonntag erstmals wieder eine Endrunde des Hallenpokals der Männer an. Und man kann sagen: Fußballvogtland ist verrückt danach! Bereits am 2. Tag des Vorverkaufs waren alle Karten weg. 1100 Zuschauer erwartet der Vogtländische Fußballverband am Sonntag in der Einheit-Arena (Plauen, Wieprechtstraße). Auch das Kartenkontigent des SV Merkur, dass bei Kerstin Schnabel in der Pfenniginsel verkauft wurde, ist bereits restlos vergriffen.

Natürlich wollen wir unseren Anhängern wieder einige Informationen vorab mitgeben:
Das Turnier beginnt 13:00 Uhr mit dem Eröffnungsspiel zwischen VfB Auerbach II und Nord Plauen. Bereits 11:30 Uhr öffnet die Halle für Zuschauer, eine Tageskasse wird es jedoch nicht geben. Wie schon in der Zwischenrunde gibt es ein Blockeinteilung, an die sich die Anhänger der Vereine möglichst halten sollen und vor Ort ausgewiesen ist. Die Merkurianer nehmen hierzu den rechtsseitigen Hallenaufgang und sitzen auf den unteren Rängen - vom Spielfeld aus gesehen halblinks.
Bekanntlich gibt es auch im Umfeld der Einheit-Arena nur wenige Parkplätze, daher raten wir wieder zu Fahrgemeinschaften und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Zuletzt kam Merkur im Jahr 2018 ins Finale der Endrunde um den Hallenpokal. Damals sorgten zahlreiche lautstarke Fans für eine super Stimmung und trugen die Mannschaft durch das Turnier. Auch diesmal hoffen wir, dass nicht nur viele Oelsnitzer in der Halle sind, sondern auch lautstark Stimmung machen und unser Team anfeuern. Daher wünschen wir uns: Kommt in Grün und mit Merkur-Schal in die Halle, bringt Trommeln und Tröten mit und ölt eure Stimmbänder!

Wir freuen uns zusammen mit dem VFV und den anderen Endrundenteilnehmern auf ein tolles Fußballfest und rufen unsere Anhänger dazu auf, für ein störungsfreies und faires Miteinander in der Halle zu sorgen. (MS)

Bild: In der Zwischenrunde waren schon zahlreiche Merkurianer in der Kurt-Helbig-Halle. Nun hoffen wir, dass dies gesteigert wird und alle Oelsnitzer in den Vereinsfarben erkennbar sind.