DFB-Mobil zu Gast in Oelsnitz

von Marco Schwab
Zugriffe: 1540

Am vergangenen Montag nutze der SV Merkur ein Angebot des Deutschen Fußballbundes zur Weiterbildung seiner Nachwuchstrainer. Zu Gast war das DFB-Mobil mit zwei lizensierten Trainern des DFB. Ziel des DFB-Projekts ist, den Nachwuchstrainern an der Basis mittels eines Demotrainings zu zeigen, wie man ein Training einfach organisieren und durchführen kann und dabei den Jungs und Mädchen entwicklungsgerechte und freudbetonte Inhalte vermittelt.

28 Kinder aus unserer F1-, F2- und D-Jugend waren am Montag auf dem Platz aktiv und hatten bei den teils neuen Übungen sichtlich Spaß an der Trainingsarbeit. Vom Klassiker der Trainingslehre, dem "Schwänzchenfangen" über verschiedenen Dribbelübungen bis zu Spielformen im 4-4 wurde reichlich geboten. Unsereanwesenden Trainer der Kleinfeldmannschaften, Danny Wolf, Rene Witt, Heiko Hellinger und Thomas Greil konnten aus den Hinweisen der beiden DFB-Trainer sicher zahlreiche Anregungen einholen und für die eigene Trainingsarbeit adaptieren.

Die Nachwuchsarbeit hat beim SV Merkur Oelsnitz einen großen Stellenwert! Neben dem Spaß am Fußball für die Kids ist uns eine altersgerechte und zielgerichtete Ausbildung wichtig. Derzeit ist unser Verein mit 7 Nachwuchsmannschaften im Punktspielbetrieb vertreten und konnte für alle Mannschaften engagierte Übungsleiter gewinnen. Das Spektrum reicht hierbei vom Spielervater über Altgediente bis zum Spieler der 1. Mannschaft. Dennoch suchen wir weitere Sportfreunde, die Interesse an der Nachwuchsarbeit zeigen und bereit wären, eine Jugendmannschaft zu betreuen. Auch die Ausbildung der Trainer soll vorangetrieben werden, da es bisher nur einen lizensierten Trainer im Nachwuchsbereich gibt. Interessenten können sich gern bei unserem Jugendleiter Frank Wunderlich melden.