Abschluss der G-Junioren Herbstrunde in Oelsnitz

von Marco Schwab
Zugriffe: 726

Zum 4. Spieltag des G-Jugend Herbstrunden-Turnier fungierte der SV Merkur zum Abschluss selbst nochmal als Ausrichter und konnte auf einen sehr kurzweiligen und ereignisreichen Sonntagvormittag zurückblicken.

Ergebnisbezogen war die Leistung der jedoch durchweg jüngsten Mannschaft des Ausrichters – alle Spieler Jahrgang 2015, mitunter knapp 2 Jahre jünger – zwar nicht das gern zitierte „Gelbe vom Ei“, jedoch kann man keinem Spieler mangelnde Einsatzbereitschaft und fehlenden Willen vorwerfen. Sprich zwei wichtige Grundtugenden sind bereits vorhanden; der Rest kommt bei regelmäßiger Trainings- und Turnier-Teilnahme (und etwas konzentrierterem Zuhören) dann ganz bestimmt.

Ja trotz der Ergebnisse schlussfolgerte Spielerin Aimée ganz Doppelpass-Like, dass das sicherlich ausbaufähige Turnierresultat lediglich an der Aufregung als auch der fehlenden „Abgebrühtheit“ vor dem gegnerischen Tor gelegen haben konnte... Sonst war‘s gut… Es hat ihr Spaß gemacht und sie freut sich bereits auf das nächste Training und das nächste Turnier. Soviel zu dem Thema maximale Ergebnisorientierung im Kinderfußball: Alles Quatsch in diesem Alter!

Auch wenn es die Ergebnisse nicht auf den ersten Blick wiederspiegeln, so erkannte man bei den Oelsnitzer Zwergen durchaus eine Steigerung von der Hin- zur Rückrunde. Insgesamt präsentierte sich die Mannschaft unter der souveränen und kindgerechten Spielleitung durch den Oelsnitzer Schiri-Obmann Gunter Schwab stabiler und erzielte immerhin zwei Tore, die von den zahlreichen Zuschauern natürlich frenetisch bejubelt wurden.

Generell gilt den Zuschauern, vor allem bestehend aus Eltern, Großeltern, und sonstigen Verwandten und Bekannten der jeweiligen Vereine ein großes Dankeschön. Entgegen initialer Befürchtungen aus dem Trainer-Team wurde, zumindest was wir als Trainer mitbekommen und –genommen haben, durch alle Zuschauer durchweg Fair-Play gelebt. Nicht die Eltern, sondern die Kinder standen im Mittelpunkt; so muss das sein.

Last not least gilt an diesem Wochenende unser besonderer Dank den fleißigen Oelsnitzer Arbeitsbienen, welche zusätzlich und ungeplant auch die Zuschauer des parallel stattfindenden A-Jugendspiels kulinarisch versorgten und alle Anwesenden hunger- und durstbefreit um ca. 12:45 Uhr nach Hause entließen und das Oelsnitzer Sprecherhaus am Rasenplatz für das nachfolgende Herrenfußballspiel freimachten. Zu diesem Zeitpunkt lag unser toller Stadionsprecher Steffen Windisch bestimmt schon auf der Couch und träumte bei einem kleinen Mittagsschläfchen nochmal von diesem kurzweiligen Kinder-Fußball-Event.

Da die im Nachgang direkt selbst erhobenen Hochrechnungen noch am Abend offiziell bestätigt wurden, reicht es aufgrund dieses Spieltagabschlusses dann doch nicht um an der am 11.10.2020 stattfindenden Endrunde mit teil zu nehmen. Doch wie heißt es so schön: Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben. (MiMü)

4. Spieltag: G-Jugend Herbstrunde in Oelsnitz

SV Merkur 06 Oelsnitz

-

  FSV Bau Weischlitz

0:4

SV Merkur 06 Oelsnitz

-

  SpVgg Grünbach-Falkenstein

0:4

1. FC Wacker Plauen

-

  SV Merkur 06 Oelsnitz

6:0

FSV Bau Weischlitz

-

  SV Merkur 06 Oelsnitz

4:1

SpVgg Grünbach-Falkenstein

-

  SV Merkur 06 Oelsnitz

5:0

SV Merkur 06 Oelsnitz

-

  1. FC Wacker Plauen

1:3

Bambinis: Funino-Turnier in Oelsnitz siegreich

von Marco Schwab
Zugriffe: 637

Am vergangenen Samstag fand das zweite, parallel zur G-Jugend Herbst-Runde gespielte Funino-Turnier statt. Ausrichter war an diesem wunderbar sonnigen Herbst-Vormittag der SV Merkur 06 Oelsnitz auf seiner tollen Sportanlage im Elstertalstadion. Gespielt wurde wiederum jeweils 8 Minuten im Modus Jeder-Gegen-Jeden, aufgeteilt in Hin- und Rückrunde.

In der Hinrunde tat sich unsere an diesem Tag neu formierte Mannschaft tatsächlich noch schwer und musste sich auch als Team zunächst finden. Gegen die an diesem Tag richtig starke Mannschaft der SpG Bergen/ Kottengrün/ Werda errang man im ersten Spiel ein verdientes Remis, wobei die Führungen immer wieder wechselten und keine Mannschaft zu irgendeinem Zeitpunkt aufsteckte. Im zweiten Match rang man der ersten Mannschaft aus Zobes einen knappen 2:1 Erfolg ab, wohingegen unsere Kids im letzten Spiel gegen Zobes II trotz 4:0 Führung am Ende auch verdient mit 4:5 unterlag. Alles in allem also eine sehr ausgeglichene Serie mit Steigerungspotenzial für die Rückrunde.

Die Geschichte dieser ist dann auch schnell erzählt. Unsere Mannschaft konnte sich von Spiel zu Spiel steigern und erspielte sich teils deutliche Ergebnisse. Mannschaftsintern ist den Verantwortlichen neben dem Spaß am Spiel und dem „Hunger“ auf Tore besonders positiv aufgefallen, dass Publikumsliebling Aimée, vormals wiederholt unglücklich vor dem Tor, von den eigenen Spielern angefeuert wurde und der Tor-Bann letztlich auch bei ihr gebrochen wurde. Tolle Aktion der Mannschaft! Generell konnte sich an diesem Tag jeder Merkur-Spieler in die Torschützenliste eintragen und neben der schönen Medaille auch jeweils persönliche Erfolgserlebnisse mit nach Hause nehmen. In der Tabelle stand man nach 6 Spielen mit 13 Punkten und 28:9 Toren ganz vorn, es folgten die SpG Bergen/ Kottengrün/ Werda und die beiden Teams der SpVgg Zobes.

Kurz nach 12 Uhr überreichten Kai Simmler und Mary Körner-Müller den sichtlich mittagsschlaf-reifen Kids die verdienten Medaillen und verabschiedeten sich bis zum 26.09.2020 zur nächsten Funino-Runde in Zobes.

Da unser 2. Spieltag der Herbst-Runde aufgrund berechtigter Vorsichtsmaßnahmen des Verbandes leider abgesagt wurde, bleibt es dann nur bei diesem einen kurzen Turnierbericht. Wir hoffen nächste Woche gibt es dann wieder mehr zu berichten. (M. Müller)

Merkur spielte mit: Michl Tröger (7 Tore), Kurt Gerschau (1), Aimée Stelle Müller (4), Nick Schindler (6), Emil Bachmann (5), Noah Simmler (5)

G-Junioren bei Funino-Turnier in Werda dabei

von Marco Schwab
Zugriffe: 840

Am vergangenen Samstagspielte eine Auswahl unserer G-Junioren bei bestem Herbstwetter auf der schönen Sportanlage des FC Werda ihr erstes Funino-Turnier und das zusammen mit dem obersten Ziel - Spaß an der Bewegung und dem Fußball - sehr erfolgreich. Zunächst sei noch erwähnt, dass die Initiative für diese parallel zu der Herbstrunde stattfindende Turnierform durch die Verantwortlichen des SV Turbine Bergen ergriffen wurde und sehr gern auch durch unseren Verein mit unterstützt wird.

Glücklicherweise haben die Vereine wieder eine größere Anzahl an Spielern beisammen und jedes Kind soll am Wochenende für den Trainingsfleiß unter der Woche mit Spielzeit belohnt werden. Gerade für die jüngeren Jahrgänge und körperlich noch kleineren Kinder wären die G-Junioren-Turniere aber einfach keine Belohnung, da sich kaum eigene Aktionen und somit Erfolgserlebnisse gegen mitunter knapp 2 Jahre ältere Kinder realisieren lassen. Dank dieser einfachen Turnierform kann nun aber jedem Kind die Möglichkeit auf regelmäßige Turnier-Teilnahme und ausreichend Spielzeit ermöglicht werden.

Im Funino spielen zwei Mannschaften im 3-gegen-3 auf jeweils zwei auf beiden Grundlinien postierte Tore, weitestgehend ohne großes Regelwerk mit dem Ziel das jedes Kind möglichst viele Aktionen, Ballkontakte und Erfolgserlebnisse hat.

Turnierbericht:

Im ersten Spiel taten sich unsere Kids noch etwas schwer, jedoch spielte man auch direkt gegen den späteren Sieger SpVgg Zobes I. Trotz zweimaligen Rückstandes holte unser Team dank toller Moral letztlich noch das Unentschieden und startete mit einem tollen Ergebnis in das Turnier. Die beiden folgenden Spiele gegen die SpG Bergen/ Kottengrün/ Werda und Zobes II konnten dann souverän mit schönen Toren und tollen Aktionen aller Beteiligten für sich entschieden werden. Auch wenn man das erste Spiel der „Rückrunde“ gegen Zobes I wohlgemerkt als einziges verlor, ließen unsere Kids keinesfalls die Köpfe hängen, sondern erspielten sich nachfolgend wiederum zwei Siege und gelangten am Ende auf einen sehr guten 2. Platz.

Wirklich gewonnen haben am Ende aber alle Kinder, Eltern, Betreuer und Zuschauer, da man einen sehr kurzweiligen und spannenden Fußballvormittag bei einem tollen Ausrichter, dem FC Werda miterleben durfte. Der Mittagsschlaf fiel dann umso leichter :)

Das zweite Funino-Turnier findet am kommenden Samstag, 19.09. ab 10 Uhr im Elstertalstadion Oelsnitz statt. Wir hoffen der sehr gelungenen ersten Ausgabe in nichts nachzustehen damit alle Beteiligten genauso wie wir erneut zufrieden die Heimreise antreten werden. (Mi. Müller)

Merkur spielte mit: Kurt Geschau (2 Tore), Oskar Nagel, Yannick Sperling (2), John Wurzer (2), Aimèe Stella Müller (1), Michl Tröger (7)