F-Jugend siegt zum Hinrundenende deutlich

von Marco Schwab
Zugriffe: 130

Am Ende stand ein klares 19:4 für unsere Sperken gegen den FSV Bau Weischlitz.
Man hatte diesmal fast alle Jungs mit an Bord und somit entschieden sich die Trainer zwei komplette Mannschaften aufzustellen, die andere trainierte jeweils, somit bekamen alle Jungs genügend Spielzeit. Es machten alle Spieler ihre Sache gut, im ersten Abschnitt brauchte man etwas bis wir ins Spiel fanden, aber dann gab es viele schöne Spielzüge und am Ende stand es 7:4 für uns. Einziger Kritikpunkt die vielen Gegentreffer, da wurde zu sorglos nach hinten gearbeitet.
Im 2. Abschnitt bekamen die anderen 5 Jungs die Vorgabe kein Gegentor zu bekommen und miteinander zu spielen.
Dies machten die Sperken hervorragend, liesen keinen einzigen Torschuss der Gäste zu und spielten einen gepflegten Ball in der Offensive, sodass am Ende ein souveränes 19:4 zu Buche stand. Am Samstag geht nun die Rückrunde los bei der Nord aus Plauen. (RP)
Für uns kickten diesmal:
1. Halbzeit: Max S., Lukas (1 Tor), Leon, Erik(1), Paul (2), Fabio (3)
2. Halbzeit: Max S., Sidney (3), Tristan (2), Moritz, Tyler (5), Felix (2)

F-Jugend siegt weiter!

von Marco Schwab
Zugriffe: 114

Mit 7:3 gewann unsere F-Jugend am Samstagvormittag am Ende souverän bei der SpG Concordia/ Kürbitz. In der 1. Halbzeit war noch sehr viel Sand im Getriebe bei unseren jungen Sperken, ungewöhnlich viele Fehlabspiele, Stockfehler und schwache Torabschlüsse. Man kam mit der defensiven Spielweise des Gegners nicht zurecht und somit stand es 2:2 zur Pause.
Nach kurzer knackiger Ansprache, waren die Jungs dann endlich erwacht und spielten nun das was sie auch können. Alle legten eine Schippe drauf und so war man nun das klar bessere Team, vor dem Tor klemmte zwar noch etwas die Angriffsmaschiene, aber es fielen noch einige sehenswerte Treffer (Tristan, Sidney, Tyler).
Hinten stand man gewohnt sicher in der 2.Halbzeit und somit sprang am Ende ein toller Erfolg gegen einen guten Gegner heraus.
Für uns spielten diesmal: Max S., Max K., Sidney, Tristan, Tyler, Felix, Moritz, Paul, Lukas
Am Dienstag geht es nun schon weiter Zuhause gegen Weischlitz, es ist das letzte Spiel der Hinrunde.

F-Jugend siegt im Nachholspiel bei Fortuna Plauen mit 20:6

von Marco Schwab
Zugriffe: 132

Das aufgrund von vielen erkrankten Spielern ausgefallene Spiel bei der Fortuna wurde gleich am Mittwoch nachgeholt. Auf dem kleinen Platz ergaben sich viele Zweikämpfe, welchen wir aber aus dem Weg gehen wollten und die Jungs machten dies auch über weite Strecken des Spiels gut. Nach vorne war es fast über die gesamte Spielzeit sehr ansehnlich und die Oelsnitzer schossen Tor um Tor, nur in der Rückwärtsbewegung fehlte die Konzentration und der unbedingte Wille den eigenen Kasten zu verteidigen. Zur Halbzeit stand es 9:3 für unsere kleinen Sperken.
Im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild, nach vorne immer mit Elan und nach hinten dachten wir es geht auch nur mit halber Kraft. Das Trainerteam wechselte fleißig durch und alle Spieler sollten sich auch mal auf ungewohnten Positionen probieren.
Am Ende stand ein 20:6 für unsere Sperken, die sich damit gut auf das nächste schwere Spiel bei der SG Concordia/Kürbitz vorbereiteten. (RP)

Für uns kickten diesmal:
Max K. - Sidney (3 Tore), Felix (3), Tristan (3), Moritz (2), Tyler (8), Lukas, Erik, (+1 Eigentor)

F gewinnt hart umkämpftes Topspiel bei Stahlbau Plauen

von Marco Schwab
Zugriffe: 183

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es ordentlich zur Sache. Die erste Halbzeit verschlief unsere Truppe etwas. Wir gingen zwar durch einen sicheren 9-Meter von Tristan in Führung aber danach schlichen sich einige Schlafphasen ein und man lag 2:1 hinten.
Nach kurzer Ansprache in der Halbzeit und ein paar Wachrüttlern waren die Jungs dann wie ausgewechselt, angetrieben von Tristan und Sidney rollte ein Angriff nachdem anderen auf das Stahlbau-Tor und so erzwangen wir den Ausgleich durch Moritz nach toller Vorlage von Felix. Nun waren wir am Drücker, aber mussten immer wieder auf die schnellen Spitzen der Plauener aufpassen, wobei sich Tristan und Sidney hervortaten und keinen Zweikampf mehr verloren! Vorne wirbelten nun Felix, Moritz und Erik und wir erzielten das 3:2 durch einen Fernschuss von Sidney und Felix markierte noch das 4:2 nach schöner Kombination. Nach einer Unachtsamkeit und dem Ballverlust vorne kamen die Stahlbauer durch einen Konter zum 4:3, aber dann war auch schon Schluss, auch Leon, Fabio und Paul machten ihre Sache gut und trugen zum Erfolg der Truppe bei. Ein paar Tore mehr waren möglich, aber eine gute Torhüterleistung der Plauener und schlechte Torschüsse verhinderten dies. Bei uns hinten hielt Max Schöne alles was zu halten war, an den Toren war er chancenlos und spielte stets gut mit. (RP)
Für Merkur spielten: Max S., Sidney (1 Tor), Leon, Tristan (1), Felix (1), Moritz (1), Fabio, Paul, Erik

F-Jugend siegt zum Auftakt

von Marco Schwab
Zugriffe: 117

Im ersten Saisonspiel der diesjährigen Runde gewannen unsere F-Junioren verdient 9:0 (4:0) gegen den VfB Plauen Nord. Der Gegner war zwar körperlich überlegen, aber unsere Jungs hielten mit gutem Passspiel und Zusammenhalt dagegen. Unsere beiden Torhüter lieferten eine fehlerfreie Halbzeit ab und somit stand auch mal hinten die Null, was die Trainer freute. Immer wieder angetrieben von Leon und Tristan lief der Ball gut nach vorne und dort konnten sich nach schönen Spielzügen alle gut in Szene setzen. Auch die beiden neuen Zwillinge Max und Paul Schöne fügten sich in ihrem ersten Pflichtspiel nahtlos ein, Max im Tor und Paul auf dem Feld.

Das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können, aber entweder fehlte das Glück oder manchmal die Konzentration im Abschluss. Am Dienstag geht es nun weiter in der englischen Woche bei der SG Stahlbau Plauen. (RP)

Für uns spielten: Max K., Max S. (beide TW), Leon, Sidney (2 Tore), Tristan, Felix (3), Tyler (2), Paul S., Moritz (2)

F2 mit nächstem Sieg

von Marco Schwab
Zugriffe: 636

Unsere Kleinsten im Ligabetrieb waren nach Ihrem ersten Sieg am Dienstag nun auswärts in Kürbitz gefordert. Diesmal tat man sich sehr schwer gegen körperlich robuste Kürbitzer unser Passspiel umzusetzen. So lag man auch folgerichtig 0:1 hinten. Wir konnten bis zur Pause noch den Ausgleich erzielen durch einen der wenigen guten Spielzüge in Hz 1. Ab der Halbzeit folgte dann schon wie gewohnt eine Steigerung und man spielte besser und zielstrebiger miteinander was dann auch im 2:1 mündete.
Zum Schluss hielt Max seinen Kasten sauber und wir gewannen das 2. Spiel infolge gegen gute Kürbitzer, die wahrscheinlich auch bald ihre ersten Punkte einfahren werden. (RP)

Für Merkur spielten: Max, Tristan, Lukas, Tyler, Moritz (1), Sidney (1), Fabio