D2 mit glanzlosem Sieg

von Marco Schwab
Zugriffe: 17

Am Dienstagabend stand für unsere D2 das Rückspiel gegen Wacker Plauen auf dem Programm. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle gewann unsere junge D am Ende souverän mit 4:1. Bereits in der 1. Minute klingelte es im Merkur-Kasten, als sich nach einer Ecke noch alle Oelsnitzer im Tiefschlaf befanden. Danach straffte man sich aber und konnte die Partie noch vor der Pause durch Treffer von Max Derfler und Colin Fitz drehen. Im 2. Durchgang scheiterten jegliche Angriffsversuche der Wackeraner spätestens beim sehr gut aufgelegten Merkur-Keeper Kevin Aechtner, der keinen Ball mehr passieren ließ. Erneut Derfler nach indirektem Freistoß und Jannik Graslaub schraubten das Ergebnis zum Endstand von 4:1 in die Höhe. Am Ende konnte man mit dem Ergebnis zufrieden sein, spielerisch war es aber einer der schlechteren Auftritte in dieser Saison. (MS)

D2 unterliegt knapp im Spitzenspiel

von Marco Schwab
Zugriffe: 42

Mit 4 Siegen in Folge setzte sich unsere D2 auf Rang 2 und am Samstag folgte nun das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Jößnitz. Zum Saisonauftakt vor nur wenigen Wochen verlor man dort noch deutlich 7:3. Diesmal wollte man es besser machen und die positive Entwicklung auch in Zählbares ummünzen. Am Ende gelang es zwar mit den Rand-Plauenern auf Augenhöhe zu agieren, einen klasse Kampf zu liefern und die klareren Torchancen herauszuspielen, doch die Punkte gingen erneut nach Jößnitz.

Nach der frühen Führung von Benny Wolf drehten die Gäste die Partie mit 2 Treffern vor der Pause.Felipe Herrmann konnte kurz nach Wiederanpfiff ausgleichen. Danach wurde es ein Spiel auf Messers Schneide mit den besseren Möglichkeiten für Merkur. Doch der beste Spieler auf dem Platz, der Jößnitzer Nazari, fasste sich in Minute 42 ein Herz und knallte den Ball unhaltbar in den Giebel. Als wenig später das 2:4 fiel, dachte man, dass Spiel sei gelaufen, doch Penzel konnte mit einer Energieleistung 5 Minuten vor Schluss den Anschluss erzielen. Nun warf man alles nach vorn, wurde aber nicht belohnt. Die Gäste erzielten durch Riedel mit dem Schlusspfiff die Entscheidung.

Am Ende des Tages eine 3:5 Niederlage, mit der man aufgrund der starken Leistung dennoch leben kann, denn die Entwicklung der Mannschaft ist unübersehbar. 4x Aluminiumpech sprechen für sich. Einen gut Einstand gab Neuzugang Niklas Lehmann. Nächsten Samstag geht es weiter mit dem Spiel bei der SpG Concordia/ Ranch Plauen/ Unterlosa. (MS)

D2 stürmt mit zwei Siegen auf Rang 2

von Marco Schwab
Zugriffe: 53

Nachdem unser junger D-Jugendjahrgang in den ersten drei Partien zwei Siege erringen konnte wollte man in den zwei verbleibenden Spiele der Hinrunde daran anknüpfen.

Am Sonntag empfing man das punktlose Schlusslicht VfB Pausa und siegte schlussendlich mit 5:2. Man passte sich zwar über große Teile des Spiels dem Gebolz der Gegner an und ließ die spielerische Klasse nur phasenweise aufblitzen, doch der Sieg geriet nie in Gefahr. Die Tore erzielten Jannik Graslaub (2x), Jeremy Penzel, Felipe Herrmann und Colin Fitz.

Am Dienstag stand dann ein richtungsweisendes Duell beim FSV Bau Weischlitz an. Mit einem Sieg konte man die Konkurrenz deutlich distanzieren, bei einer Niederlage wäre im Rennen um den wichtigen 2. Platz (für die Quali zur Meisterrunde) alles wieder offen gewesen. Doch die Jungs zeigten diesmal was in ihnen steckt. Defensiv hochkonzentriert und zweikampfstark und nach vorn mit sehenswerten Spielzügen und technischen Kabinettstückchen konnte man den robusten Gegner in die Knie zwingen. Am Ende stand ein hervorragender 6:2 Sieg. Die Treffer markierten diesmal: Jeremy Penzel (2x), Benny Wolf, Colin Fitz, Felipe Herrmann, hinzu kommt ein Eigentor.

Damit steht man nach der Hinrunde auf Rang 2 mit 12 Punkten, drei Punkte hinter der SG Jößnitz, die am Samstag zum Rückspiel in Oelsnitz gastiert und 6 Punkte vor Weischlitz. Eine nicht unbedingt zu erwartende Leistung der Mannschaft, auf die man stolz sein kann und die es jetzt zu bestätigen gilt. (MS)

D2 mit klasse Saisonstart

von Marco Schwab
Zugriffe: 167

Auf unsere neuformierte D2 wartete zum Saisonstart sofort eine englische Woche mit 3 Spielen in 8 Tagen. Das neue Trainergespann Schwab/ Penzel/ Meinl/ Wolf tritt mit einem fast komplett jungen Jahrgang in einer 6er Staffel an.

Zum Saisonauftakt war man vor einer Woche bei der SG Jößnitz zu Gast. Am Ende unterlag man 7:3. Die Randplauener hatten schon wesentlich mehr Erfahrung auf dem Halbfeld und waren auch körperlich absolut überlegen. Doch mit besserer Chancenverwertung wäre auch dort mehr möglich gewesen. Die Tore erzielten Jannik Graslaub und Benny Wolf (2x).

Im 1. Heimspiel am vergangenen Donnerstag folgte der 1. Sieg. Gegen die SpG Concordia/ Ranch Plauen/ Unterlosa ging man zunächst in Führung, musste dann aber einem 1:3 hinterherrennen. Jeremy Penzel erzielte kurz vor der Pause den Anschlusstreffer. Im 2. Durchgang steigerte man sich, stand hinten sicher und konnte das Spiel verdientermaßen zu einem 6:3 Erfolg drehen. Torschützen waren neben Penzel, Max Derfler (4x) und Jannik Graslaub.

Am Samstag trat man beim 1. FC Wacker Plauen an. Gegen den älteren Jahrgang der Ost rechnete man mit einem schweren Spiel, doch auch diesmal stand am Ende ein verdienter 6:3 Sieg. Einzig die Chancenverwertung machte es unserem Team schwer. Zur Pause stand ein 2:2, doch eigentlich hatte man das Spiel fest im Griff und hätte mit 7:2 führen müssen. Im 2. Durchgang machte man es besser, zeigte dass man die fittere Mannschaft war und blieb vorm Tor eiskalt. Die erstmalige Führung erzielte Benny Wolf, als er bei einem Konter eiskalt blieb. Die weiteren Treffer erzielten der bestens aufgelegte Jannik Graslaub (4x) und Jeremy Penzel.

Somit kann man von einem gelungenen Saisonstart sprechen, denn man steigerte sich von Spiel zu Spiel und macht die teils körperliche Unterlegenheit durch Kampf, Tempo und guten Fußball wett. Am nächsten Sonntag geht es mit einem Heimspiel gegen den VfB Pausa weiter, bevor erneut eine englische Woche ansteht.

Bild: Freudige Gesichter bei unseren D2-Kickern nach zwei Siegen. Bedanken möchte sich das Team herzlich bei Thomas Heinze von der Simanski Haustechnik GmbH für das Sponsoring der neuen Trikots.