Merkur II startet Sommervorbereitung

von Marco Schwab
Zugriffe: 161

Am heutigen Montag bittet Trainer Kenny Häußler seine Männer der 2. Mannschaft des SV Merkur zum Trainingsauftakt. Neu dabei sein werden neben zahlreichen A-Junioren zwei Rückkehrer. Torhüter Simon Görtz (17) kommt von den A-Junioren des VfB Auerbach zurück nach Oelsnitz. Er hütete bereits zwei Jahre bei den B-Junioren das Merkur-Tor und möchte nun seine 1. Schritte im Herrenbereich gehen. Der 2. externe Neuzugang ist ein waschechtes Eigengewächs: Christian Schamber war seit der F-Jugend Merkur-Spieler und konnte im Sperken-Nachwuchs einige Erfolge als Leistungsträger feiern. Nach einem einjährigen Gastspiel bei der SG Unterlosa kehrt der 19-Jährige nun zurück.
Wir werden alle "Neuen" in den nächsten Woche noch mit Foto präsentieren.

Zur Vorbereitung auf die Vogtlandklasse bestreitet die junge Mannschaft drei Testspiele. Los gehts am Samstag, 23. Juli gegen den Kreisligist FSV Klingenthal. Eine Woche später gastiert man am Sonntag beim Vogtlandligist SC Syrau ehe man am Samstag, 6. August zum finalen Vorbereitungsspiel bei der SG Jößnitz antritt. Zum Auftakt der Punktspiele wartet mit dem VFC Adorf gleich ein hartes Stück Arbeit. Die Heimspiele von "Merkur Zwee" werden ab dieser Saison vorwiegend auf dem Rasenplatz des Elstertalstadions ausgetragen. (MS)

Drei weitere Neuzugänge für Merkur

von Marco Schwab
Zugriffe: 217

Neben dem bereits vermeldeten Transfer von Andreas Knoll (Bild: 2. v. li.) kann der SV Merkur drei weitere Neuzugänge für die 1. Männermannschaft verpflichten.

Mit Jan Zimmermann (Bild: 3. v. li.) kommt ein schneller Außenbahnspieler vom Vogtlandliga-Aufsteiger VfB Plauen Nord zu den Sperken. Der 28-Jährige entschied sich im Frühjahr trotz des Aufstiegs, die Herausforderung Landesklasse in Oelsnitz anzunehmen und hinterließ im 1. Test bereits einen guten Eindruck. 

Manolo Pieschel (Bild: 1. v. li.) verstärkt fortan die Offensive der Merkurianer. Der 19-Jährige war bereits im Winter auf dem Sprung zum SVM und überzeugte in den Probetrainings den Trainer von seinen Fähigkeiten. Nach einem halbjährigen Gastspiel bei Viktoria Hof entschied er sich nun für den Schritt nach Oelsnitz. Ausgebildet wurde der in Treuen wohnhafte Pieschel beim VFC Plauen (bis 2015) und beim Chemnitzer FC (2015 - 2021). Dort kickte er unter anderem in der U17- und U19-Bundesliga.

Carlos Ebenhöch (nicht im Bild) wechselt vom SV Kottengrün nach Oelsnitz. An ihm waren die Merkur-Verantwortlichen bereits seit über zwei Jahren, als er noch für die A-Junioren des VfB Auerbach die Schuhe schnürte, dran. Seine ersten Schritte im Männer-Fußball machte er auf dem Eimberg in der Vogtlandliga, wo er sich als Stammspieler etablierte und nun den Sprung in die Landesklasse wagt. Der 20-Jährige kann auf beiden Außenbahnen offensiv wie defensiv eingesetzt werden. Auch Carlos debütierte im 1. Test am vergangenen Sonntag.

Herzlich Willkommen beim SV Merkur! Wir freuen uns, dass ihr ab sofort das grüne Trikot tragt und wünschen euch eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Zeit!
Alle Neuzugänge werden wir im Laufe der Vorbereitung noch genauer vorstellen. (MS)

Merkur startet in die Vorbereitung

von Marco Schwab
Zugriffe: 236

Nur 12 Tage nach dem letzten Punktspiel der Saison 2021/ 22 startet unsere 1. Männermannschaft bereits in die Vorbereitung auf die neue Saison. Am Freitag, 8. Juli bittet Cheftrainer Thomas Sesselmann seine Männer zum Trainingsauftakt im Oelsnitzer Elstertalstadion. Mit dabei sein werden neben dem bereits veröffentlichen Neuzugang Andreas Knoll (Bayern Hof) weitere neue Spieler, die wir dann in den kommenden Tagen vorstellen.
Bereits am Sonntag steht das 1. Testspiel an. Im einzigen Heimspiel erwartet man den SV Blau-Weiß Neustadt/ Orla aus der Landesklasse Thüringen. Zwei Wochen später gastiert man beim Landesligisten VfB Empor Glauchau, ehe man am 30. Juli beim FC Fortuna Plauen zu Gast ist und sich den letzten Schliff für die Pflichtspiele holen will.
Am 1. August-Wochenende ist man im Wernesgrüner Sachsenpokal aktiv, Ort und Gegner sind noch offen, da die Auslosung erst in den nächsten Tagen erfolgt. Ein Highlight wartet dann eine Woche später auf unseren Verein. Vor einigen Wochen fragte der Sächsische Fußballverband an, ob der SV Merkur das Eröffnungsspiel der Landesklasse-Saison ausrichten möchte. Dies sagten wir natürlich zu, sodass es am Freitag, 12. August um 19 Uhr direkt zum Vogtlandderby gegen Aufsteiger VfB Auerbach II kommt. Wir freuen uns jetzt schon darauf und hoffen auf zahlreiche Zuschauer! (MS)

 

Übersicht Sommervorbereitung 2022:

 

Testspiele:
Sonntag, 10. Juli | 14 Uhr | SV BW Neustadt/ Orla (H)
Sonntag, 24. Juli | 15 Uhr | VfB Empor Glauchau (A)
Samstag, 30. Juli | 15 Uhr | FC Fortuna Plauen (A)

 

Wernesgrüner Sachsenpokal:
Sonntag, 7. August | 15 Uhr | Gegner und Ort noch offen

 

Eröffnungsspiel Landesklasse West:
Freitag, 12. August | 19 Uhr | VfB Auerbach II (H)

G-Junioren: Letztes Turnier der Frühjahrsrunde

von Marco Schwab
Zugriffe: 173

Beim letzten Turnier der Kleinfeldturnier-Serie waren wir diesmal beim Reichenbacher FC zu Gast. Im Stadion am Wasserturm jagten die Kinder bei tropischen Temperaturen dem runden Leder hinterher. Da wir bereits vor dem Turnier als Sieger der Gesamtwertung feststanden, wollten wir einfach nochmal Spaß haben und als Mannschaft gute Spiele abliefern.
Im ersten Spiel gelang das beim 8:0 gegen Jößnitz direkt hervorragend. Mit Levi, Noah (2), Michl, Emil (3) und Paul konnten sich auch 5 verschiedene Kinder in die Torschützenliste eintragen. Mehrfach gingen den Toren schöne Spielzüge voraus. Auch im zweiten und dritten Spiel ließen die Jungs nichts anbrennen und konnten jeweils souverän mit 3:0 gewinnen. Levi (3), Michl (2) und Paul waren hier für die Tore verantwortlich. Gegen Wacker Plauen konnte Levi eine schöne Kombination, nach klasse Querpass von Noah, mit einem Tor veredeln. Eingeleitet hatte die Situation Michl mit einem tollen Steckpass auf Noah. Schön zu sehen wenn Trainingsinhalte dann auch im Wettkampf fruchten.
Somit qualifizierte man sich ungeschlagen und gegentorlos fürs Halbfinale gegen Plauen Nord. Hier wollte man sich für die beim letzten Turnier erlittene Halbfinal-Niederlage revanchieren. Michl hatte den Auftrag den „10er“ des Gegners an die Kette zu legen und somit das Spiel der Nord entscheidend zu stören. Dies gelang Michl hervorragend. Auch die anderen Jungs erledigten ihre Aufgaben sehr gut und Noah und Levi konnten, unter großem Jubel ihrer Mitspieler, einen 2:0 Sieg herausschießen.
Im Finale wartete das Team des VfB Auerbach. Diese hatten sich diesmal mit ein paar Jungs verstärkt, die sonst schon im F-Jugend-Bereich mitkicken und somit in ihrer Entwicklung auch schon etwas weiter waren. Auch hier wollten wir den „10er“ des Gegners aus dem Spiel nehmen. Dies gelang im Verbund als Mannschaft auch meist sehr gut. Durch Fehler im Spielaufbau lud man den Gegner aber zu 2 Toren ein. Da der zwischenzeitliche Ausgleich von Levi am Ende unser einziges Tor im Finale bleiben sollte, musste man sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. Glückwunsch an die Auerbacher Jungs und auch Respekt an die Leistung unserer jungen Merkur-Kicker. Ein 2. Platz ist auch ein tolles Ergebnis auf das wir stolz sind. Die Vorgaben von uns Trainern wurden wirklich hervorragend umgesetzt und bei der Hitze war es sicher auch nicht leicht Fußball zu spielen. Ein Dankeschön auch an die Gastgeber des RFC. Ihr habt das Turnier toll organisiert und wir haben uns gefreut eure Gäste zu sein.

Insgesamt haben wir bei den 6 Turnieren der Frühjahrsrunde, viermal Platz 1 und je einmal Platz 2und 3 geholt. Wir standen somit als einziges Team immer auf dem Siegertreppchen und haben souverän die Gesamtwertung für uns entschieden. Ein tolles Resultat und eine große Leistung des gesamten Teams. Wir Trainer wurden anschließend von den Kindern mit Bierbrause geduscht und die Kids genossen es sichtlich die süße Brause aus dem Pokal zu schlürfen. Als Highlight des Tages wurden die Jungs außerdem am Nachmittag vor dem Spiel der „Ersten“ von Merkur auf dem Rasen des Elstertalstadions „geehrt“ und durften mit den Oelsnitzer Fußball-Männern, um Merkur-Legende Robert Hofmann, als Einlaufkinder, sichtlich stolz, den Platz betreten. Eine tolle Aktion des Vereins. Wir werden es nun in den kommenden Wochen bis zu den Ferien etwas ruhiger im Training angehen lassen. Bevor wir uns in die wohlverdiente Sommerpause verabschieden, steht am 15.07. noch unsere Abschlussfeier und am 17.07. ein letztes Turnier in Köditz an. (KS)

Es spielten: Levi Macal (6 Tore), Noah Simmler (3), Michl Tröger (3), Kurt Gerschau, Nick Schindler, Paul Schmidt (2), Jan Barthel (Torwart), Emil Schwenkbier (3)

Oelsnitzer Ladies verteidigen den Vogtlandpokal

von Marco Schwab
Zugriffe: 174

Bei schwülen 30 Grad sicherten sich unsere Damen zum zweiten mal in Folge den Vogtlandpokalsieg. Am Ende gelang unseren Ladies ein souveräner 2:0 Sieg gegen den frischgebackenen Meister BC Erlbach. Die erste Halbzeit war eine Partie auf Augenhöhe mit vielen Chancen auf beiden Seiten. In der 34. Minute tänzelte sich Kristin Fichtner durch die gegnerische Abwehr und sorgte für das verdiente 1:0.
Nach der Halbzeit traten unsere Ladies selbstbewusst, fokussiert sowie spielbestimmend auf. Bereits in der 51. Minute machte Kristin Fichtner mit ihrem zweiten Tor den Deckel zu, denn durch die warmen Temperaturen und eine bombensichere Abwehr gelang den Erlbachern offensiv nichts mehr.
Alles in allem haben beide Teams den Zuschauern ein sehr faires, niveauvolles und sehenswertes Spiel geboten. Natürlich wurde der Sieg anschließend
gebührend gefeiert. Nach der überragenden Mannschaftsleistung in den letzten Wochen blicken wir voller Zuversicht auf eine erfolgreiche neue Saison! (LK)

Herzlichen Glückwunsch an unsere Damen und ihre Trainer Steffen Petermann, Uwe Wunderlich, Rico Steinel und Peter Wollmann! Wir sind stolz auf euch!

G-Junioren beim 1. Tag des Fußballs

von Marco Schwab
Zugriffe: 141

Im Rahmen der Vogtlandspiele stellten wir am „Tag des Fußballs“ zwei Teams zum Funino-Festival der G-Jugend. Insgesamt 16 Teams mit rund 100 jungen Kickern eiferten auf 8 Spielfeldern dem runde Leder hinterher.
Unsere erste Mannschaft erwischte keinen guten Start ins Turnier. Aufgrund einiger Mängel im Spiel ging der Auftakt mit 3:5 gegen die erste Vertretung des VFC Plauen verloren. Direkt danach stand uns mit dem Team des 1. FC Wacker Plauen 1 ein Gegner gegenüber der sich bereits in der Vergangenheit als überlegen präsentiert hatte. Auch diesmal zeigte man wieder zu viel Respekt und fand nicht zum gewohnten Spiel. Der Endstand von 2:6 fiel auch hier entsprechend deutlich aus. Alle weiteren 5 Spiele wurden mit insgesamt 59:4 Toren sehr dominant gestaltet und gewonnen. Auch spielerisch lief es hier bedeutend besser. Gerade die Jungs in unserer „ersten Reihe“ müssen lernen mit Rückschlägen, die im Sport dazugehören, positiver umzugehen und sich dadurch nicht aus der Bahn werfen zu lassen. Alles in allem ein trotzdem gelungener Auftritt unserer jungen Merkur-Kicker.
Unsere zweite Merkur-Vertretung hatte hingegen mit 2 Siegen einen guten Start ins Turnier. Auch Oskar und Niclas fügten sich gut ins Team ein und gaben ihr Bestes. Die nächsten 3 Spiele sollten gegen Syrau, VFC 1 und Wacker 1 leider nicht positiv gestaltet werden können. Aber gerade gegen den VFC Plauen zeigte man eine sehr gute Leistung und hätte sich mit etwas Glück auch mit einem Unentschieden belohnen können. Nach einem Remis gegen Zobes wurde das letzte Spiel unnötig 2:3 verloren. Insgesamt ein positiver Auftritt des Teams. Angeführt vom agilen Emil, konnten sich alle Jungs in die Torschützenliste eintragen und hatten somit ihre Erfolgserlebnisse.
Das Turnier stellte das letzte Funino-Turnier der Saison 2021/2022 dar. Wir haben die Spielform sehr gut angenommen, die Turniere sehr positiv gestaltet und freuen uns aber auch, wenn in der neuen F-Jugend-Saison überwiegend im Kleinfeld-Modus agiert wird.
Hervorheben möchten wir an dieser Stelle noch einige Kinder die mit einer sehr guten Turnierbeteiligung verteilt auf die ganze Saison aufwarten konnten. Spitzenreiter mit insgesamt 9 von 10 möglichen Turnierteilnahmen ist unser kleinster und jüngster Kicker – tolle Leistung und immer weiter so, Milan! Danach folgen mit je 8 Turnierteilnahmen unsere „Routiniers“ Michl, Kurt, Nick und Noah. Auch an euch ein großes Lob. (KS)