B-Jugend macht sich fit mit Boxen & Co.

von Marco Schwab
Zugriffe: 130

In den vergangenen Wochen hatte unsere B-Jugend zwei besondere Trainingseinheiten. Patrick Schüler von CardioVita Function&Motion erklärte sich bereit unsere Jungs jeweils 90 Minuten zu striezen. Nach kurzer und intensiver Erwärmung wagte man sich an die Boxhandschuhe und lernte die ersten Grundtechniken. Jab, Cross und Kick sind nun im Repertoire, ebenso wie diverse Ausweichbewegungen. Neben den Boxeinheiten hatte Patrick auch noch mehrere Ausdauer- und Kraftübungen mit eingebaut. Sodass neben den Schlägen auch der Aspekt der Wintervorbereitung nicht zu knapp kam. Auf diesem Wege möchte sich die gesamte Mannschaft und das Trainerteam bei Patrick und seinen Kollegen bedanken. Es waren tolle Einheiten, die Abwechslung in das Training der Fußballer brachten und auch der Spaß kam nicht zu kurz. Auch einige verborgene Kampfsporttalente haben sich hier in der Mannschaft aufgetan, doch wir hoffen dass sie dem Fußball treu bleiben. (S. Hädicke)

Anbei der Link zu Patricks Homepage:
CardioVita Function&Motion

Anbei einige ausgewählte Angebote von Patrick:
- Functional Outdoor Training
- Individuelles Einzeltraining
- Ernährungsberatung mit Ernährungsratgeber und Rezepten
- individueller Trainingsplan

Merkur II startet Vorbereitung

von Marco Schwab
Zugriffe: 231

Am morgigen Donnerstag beginnt für unsere 2. Mannschaft die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Vogtlandklasse.
Mit 18 Punkten aus 14 Spielen liegt man zur Winterpause auf Rang 9 und hat einen beruhigenden Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze. Mit vier Testspielen bereitet man sich auf die am 2. März beginnende Rückrunde vor. An diesem Samstag erwartet man Blau-Weiß Rebesgrün, ehe eine Woche später mit Vogtlandligaspitzenreiter Fortuna Plauen ein echter Härtetest ansteht. Am 16.02. empfängt man die SG Straßberg, letzten Test trägt unsere junge Mannschaft am 23.02. auswärts beim VfB Lengenfeld aus. Punktspielauftakt ist auf heimischen Kunstrasen gegen Stahlbau Plauen.
Personell musste das Team um Trainer Häußler einige Rückschläge hinnehmen. Mit Philipp Göbel und Johnny Rau fallen die beiden besten Torschützen nach Knie-Operationen bis auf Weiteres aus. Nils Winkler wird zukünftig vorrangig wieder in der 1. Mannschaft auflaufen. Diese Lücken müssen kompensiert werden, damit man weiterhin fernab jeglicher Abstiegsnöte aufspielen kann. Unterdessen verabschiedet sich Torhüter Peter Wollmann gemeinsam mit Amir Avidu zur SG Lauterbach. Externe Neuzugänge sind nicht zu verzeichnen, jedoch setzt man weiterhin auf die eigene Jugend und zieht mit Justin Wunderlich und dem 17-jährigen Raphael Roth zwei Spieler vorzeitig aus der A-Jugend hoch. Weitere A-Jugendliche sind spielberechtigt und werden wie bisher sporadisch zum Einsatz kommen.
Hoffen wir, dass unsere 2. Mannschaft von weiteren Verletzungen verschont bleibt und die sich selbst gesteckten Ziele somit erreicht. (M. Schwab)

Testspiele:

Sa., 02.02.19
14:00 Uhr
Blau-Weiß Rebesgrün
(H)
Sa., 09.02.19
14:00 Uhr
FC Fortuna Plauen
(H)
Sa., 16.02.19
12:00 Uhr
SG Straßberg
(H)
Sa., 23.02.19
14:00 Uhr
VfB Lengenfeld
(A)

 

Drei Nachwuchsteams in der Halle aktiv

von Marco Schwab
Zugriffe: 97

An diesem Wochenende nahmen drei Nachwuchsteams des SV Merkur 06 Oelsnitz an Hallenturnieren teil.

Die G-Jugend war am Sonntagvormittag beim Sparkassencup des VFV in der Sporthalle Treuen aktiv. Mit zwei Siegen (1:0 gg. Syrau und 2:0 gg. Stahlbau Plauen), einem torlosen Remis gegen Treuen und zwei Niederlagen (gg. Wacker Plauen und Rotschau) hatte man eine ausgeglichene Bilanz, die am Ende leider nur zu Rang 4 und dem damit verbundenen knappen Ausscheiden reichte.  Dennoch ist nach den zahlreichen Trainingseinheiten ein positiver Trend zu erkennen. Ein Dank geht an Enrico Macal, der den erkrankten Trainer vertrat.

Die F-Jugend war an diesem Wochenende gleich zweimal im Einsatz - beide Male recht erfolgreich.
Am Samstag war man beim internationalen Jägerswaldcup des SV Turbine Bergen in Werda zu Gast. In einem Teilnehmerfeld von sieben Mannschaften belegte man Platz 3 und war damit die beste deutsche Mannschaft, denn den Sieg machten die beide Teams aus Karlovy Vary unter sich aus. Jeremy Penzel stach dabei mit 8 Toren hervor und wurde als Torschützenkönig geehrt.
Am Sonntag hatte man die Vorrunde des Sparkassencup zu bestreiten. In einer schweren Gruppe kam man etwas überraschend auf Rang 2 ein und konnte sich damit für die Zwischenrunde qualifzieren. Gegen die SG Jößnitz, Lok Plauen und Rodewisch gab es klare Siege, lediglich dem Reichenbacher FC musste man den Vortritt lassen. Die Zwischenrunde steigt am 09.02. in der Plauener Einheit-Halle. Hier gehört man angesichts der Gegner sicher zu den Underdogs.

Die B-Jugend war am Samstag beim Friesencup in der Plauener Mehrzweckhalle zu Gast.
Kurzfristig war das Teilnehmerfeld auf 4 Teams geschrumpft, sodass man eine Doppelrunde austrug. Am Ende holte man 9 Punkte (2 Siege, 3 Remis, 1 NL) und damit Rang 3. Mit etwas mehr Konzentration wäre der nicht in Bestbesetzung angetretenen Truppe sicher ein größerer Pokal möglich gewesen. Immerhin war man im letzten Turnierspiel das Zünglein an der Waage und bescherte dem Gastgeber den Turniersieg mit einem Sieg gegen Kürbitz. Mit Timeon Roth stellte man verdientermaßen den besten Torhüter des Turniers. Glückwunsch an Turniersieger und Gastgeber VfB Großfriesen zu dem gelungenen Turnier. (M. Merkel/ D. Wolf/ M. Schwab)

Foto: Unsere F-Junioren in einem Gruppenfoto beim internationalen Jägerswaldcup des SV Turbine Bergen.

Schnuppertraining: Freunden, Bekannten & Verwandten weitersagen!

von Marco Schwab
Zugriffe: 105

Der SV Merkur 06 Oelsnitz veranstaltet am Samstag, den 16. Februar ab 09:30 Uhr ein Schnuppertraining in der Sporthalle Oelsnitz. Dazu laden wir alle interessierten Jungs & Mädchen im Alter von 4 bis 9 Jahren sowie deren Eltern herzlich ein. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Der SV Merkur ist stets auf der Suche nach Kids, die Lust auf Fußball haben und sich in einer Gruppe Gleichaltriger sportlich betätigen wollen. Von den Bambinis bis zur A-Jugend ist man mit 7 Teams im Punktspielbetrieb aktiv. Um auch zukünftig gut aufgestellt zu sein, ist man bestrebt neuen Fußball-Nachwuchs zu finden.

Ansprechpartner ist Maximilian Merkel, erreichbar unter Tel. 0170 5012523 oder E-Mail maexer_milian@web.de

 

B-Jugend schnuppert an der Sensation und belegt Rang 3

von Marco Schwab
Zugriffe: 125

Am vergangenen Samstagnachmittag stand für unsere B-Junioren die Vorrunde der Futsal-Landesmeisterschaft auf dem Programm. Da der Sächsische Fußballverband zum wiederholten Male die Sporthalle Oelsnitz als Austragungsort auswählte, war man als einziges Kreisligateam als Gastgeber am Start.
In Gruppe A hatte man es ausschließlich mit Teams aus der Landesklasse zu tun. Man eröffnete das Turnier gegen Handwerk Rabenstein und lag schnell 0:1 in Rückstand. Doch an diesem Tag wollten unsere Jungs zeigen, dass sie es besser können als in den Wochen zuvor. So kämpfte man aufopferungsvoll und konnte durch Robert Ußfeller ausgleichen. Eine Kontermöglichkeit kurz vor Schluss hätte uns gar den Sieg bescheren können.

Weiter lesen

Dritter Platz beim Hallenpokal um die Freie Presse

von Steffen Windisch
Zugriffe: 147

Im ersten Spiel gelang unserer Mannschaft gegen Lok Plauen mit einem 5:2-Sieg ein Auftakt nach Maß. Bereits nach zwei Minuten erzielte Bobach unser erstes Endrundentor. Nach super Vorarbeit von Persigehl musste er den Ball nur noch über die Linie bugsieren. Dem unmittelbaren Ausgleich folgten zwei Treffer von Rau zum 3:1. Im Anschluss machten Röhling und Merkel den Deckel drauf. Auch das zweite Spiel lief nach unseren Vorstellungen. Beim 3:0 gegen Concordia Plauen trafen Ketzel, Merkel und Röhling. Im dritten Gruppenspiel hätte gegen die SG Jößnitz ein Unentschieden gereicht und Merkur wäre als Gruppenerster ein Halbfinale gegen den SC Syrau erspart geblieben. Aber es kam anders. Jößnitz ging zweimal in Führung und Oelsnitzr gelang durch Ketzel und Persigehl jeweils der Ausgleich. Eine dritte Führung für Jößnitz hatte bis zur Schlusssirene Bestand und dafür sorgte 20 Sekunden vor dem Ende eine kuriose und aus Oelsnitzer Sicht unglückliche Szene. Ein Schuss, der wohl ins Tor gegangen wäre, schoss Röhling wenige Zentimeter vor der Torlinie an die Lattenunterkante.  Statt Rodewisch, in der Vorwoche bei der Zwischenrunde noch klar unterlegen gegen uns, hieß der Gegner  im Halbfinale Syrau. Und der clever aufspielende Sportclub ging bereits nach wenigen Sekunden in Führung. Merkel vergab nach sechs Minuten die große Chance zum Ausgleich mit einem Schuss übers Tor. Stattdessen fiel nach dem schönsten Spielzug der Endrunde das 2:0 und die Vorentscheidung. Danach vergaben noch Persigehl und Rau gute Gelegenheiten zum Anschlusstreffer. Mit dem 3:0 waren die Messen gelesen und Oehms Treffer in der letzten Minute war nur für die Statistik. Im Spiel um Platz drei ging es erneut gegen Jößnitz und turbulent zu. Diesmal gingen wir durch Merkel und Rau zweimal in Front. Doch Jößnitz glich nicht nur aus, sondern zog auf 4:2 davon. Doch danach war "Merkel-Time". Innerhalb von reichlich zwei Minuten traf der Angreifer dreimal, einmal auch mit dem Kopf. Mit dem letzten Tor zum 6:4 vor 860 Zuschauern sicherte uns Johnny Rau den dritten Platz und sich mit insgesamt 14 Toren die Torjägerkanone. Dazu herzlichen Glückwunsch. Den Hallenpokal 2019 holte sich völlig verdient der SC Syrau nach einem 3:1 gegen den FC Rodewisch. (stwi) Bild: J. Geigenmüller