A-Jugend verschenkt leichtfertig zwei Punkte

von Marco Schwab
Zugriffe: 41

Kreisliga A-Junioren 7. Spieltag
SpG Oelsnitz/Werda   -   SpG Ranch Plauen/Weischlitz   4:4 (3:1)

Nachdem man aus den letzten beiden Spielen mit leeren Händen da stand musste mehr als nur eine Schippe draufgelegt werden, wenn man den heutigen Gegner besiegen wollte. Die Vorzeichen für unsere Jungs waren nicht perfekt, da die halbe Mannschaft durch Klassenfahrten nicht trainieren konnte.
Trotzdem begann man sehr konzentriert und versuchte das Spiel aus einer sicheren Defensive zu gestalten. Dadurch wurde es in den ersten Minuten ein offenes Spiel ohne große Torchancen. In der 20. Minute erzielte Niklas Müller das 1:0 für die SpG nach einer Unsicherheit des Gästekeepers.

Weiter lesen

Erneut keine Punkte für Merkur II

von Marco Schwab
Zugriffe: 87

Sparkassevogtlandklasse 6. Spieltag
SV Coschütz   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   1:0 (1:0)

Erneut musste unsere 2. Mannschaft eine bittere Niederlage einstecken. Gegen einen Gegner der eher schwächeren Sorte bezog man die dritte Pleite in Folge. Das Spiel begann verheißungsvoll: Bereits in der 1. Minute wurde der Plan gut umgesetzt und Florian Finger geht mutterseelenallein aufs Tor zu. Doch statt den Ball einzuschweißen oder auf Göbel quer zu legen, scheitert er am Keeper. Das Spiel wäre sicher anders gelaufen, hätte man sich sofort belohnt. In der Folge entwickelte sich ein schwaches Spiel unserer Mannschaft. Die ersatzgeschwächten Coschützer standen tief und setzten auf Konter, womit sie in der 19. Minute belohnt wurden: Nach einer Eingabe legt ein Spieler im Strafraum unfreiwillig durch und Reinhold erzielt aus abseitsverdächtiger Position die Führung. Unserem Team fiel nach vorn kaum was ein. Man hatte zwar mehr Spielanteile, doch diese nützen bekanntlich nichts, wenn man im letzten Drittel zu wenig Gefahr erzeugt. So lief es bis zum Spielende. Nach der Pause bewahrt uns Torhüter Paetz mit mehreren Glanzparaden vor einem höheren Rückstand. Einzig nennenswerte Aktionen der Merkur-Offensive: Ein Schuss von Rödel wird glänzend pariert, Winkler scheitert mit einem unplatzierten Schuss aus der Distanz ebenso am Keeper und als der Ball nach einem Rödel-Kopfballabstauber endlich im Netz zappelt, reißt SRA Bienert absolut unberechtigt (auch aus Coschützer Sicht) die Fahne hoch. Somit am Ende ein glücklicher Sieg der Heimelf, den sich diese durch eine starke Defensivleistung und gute Konter verdiente. Merkur II präsentierte sich an diesem Tag viel zu mut- und ideenlos nach vorn um Zählbares mitzunehmen. Am kommenden Samstag empfängt man auf dem heimischen Kunstrasen Mit-Aufsteiger Kürbitz und muss sich hier dringend wieder auf die Stärken der Vorsaison besinnen um aus dem Tief herauszukommen. (M. Schwab)

"Schuchis" Doppelpack bringt erneut drei Punkte

von Steffen Windisch
Zugriffe: 84

Landesklasse West 5. Spieltag
SV Tanne Thalheim   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   2:3 (0:1)

Merkur hat mit einem 3:2 bei Tanne Thalheim seinen zweiten Sieg in Folge gefeiert und erneut hatte Marcel Schuch mit einem Doppelpack, wie schon in der Vorwoche gegen Reichenbach, einen großen Anteil. Überraschenderweise wurde das Spiel am Freitag kurzfristig auf den Kunstrasenplatz verlegt. Wie sich im nachhinein rausstellte, trat Thalheim ersatzgeschwächt an und erhoffte sich dadurch einen Vorteil. Unüblich auch eine Aktion, als unser Keeper Daniel Thoß wegen einem verletzten Spieler den Ball ins Aus beförderte und der Gastgeber danach diesen nicht fairerweise wieder zurück warf. Erfreulich dagegen, dass Dominic Oehm nach langer Pause erstmals wieder auflief und uns nach Vorarbeit von Vincent Bobach nach einer knappen halben Stunde in Führung schoss. Nach der Pause erhöhte Schuch auf 2:0. Durch einen Doppelschlag glichen die  Thalheimer, welche mit einer sehr körperbetonten und zum Teil harten Spielweise agierten, aus. Schuch, der mit einem blockierten Halswirbel spielte, gelang aber nach einer Ecke noch der Siegtreffer. 

Verdienter Sieg der C2 im Punktspiel - im Pokal auch weiter

von Marco Schwab
Zugriffe: 43

C2- Jugend 1. Kreisklasse/ Staffel 1
SV Merkur 06 Oelsnitz II   -   VfB Schöneck   3:1 (2:1)
 
Bei ihrem Heimspiel am Sonntag durfte die C2- Jugend verdiente 3 Punkte ihr Eigen nennen. Gegner war erneut der VfB Schöneck, den man vor nicht ganz 3 Wochen mit 1:0 aus dem Pokal gekickt hatte. Aufgrund personeller Unterbesetzung konnte man dank Spielpause der C1 auf einen Teil des Kaders zurückgreifen. So zeigten unsere Jungs mit dem Anpfiff der Partie, dass sie sich trotz der ungewohnten Formation nicht unterkriegen lassen wollten. Ein erster Torschuss von Tobias Zöphel in der 7. Minute wurde durch den Schönecker Torwart abgeblockt. Tobias Beyer schoss die Merkur-Elf in der 14. und 17. Minute verdient in Führung. Nach einer klasse Parade von Keeper Jan Schneidenbach gelang den Schöneckern nach einer anschließenden Ecke der Anschlusstreffer.
Nach Wiederanpfiff boten sich unseren Jungs 2 Großchancen, um die Führung deutlich zu erhöhen. Nach einer hart umkämpften Partie gelang dem Doppeltorschützen der 1. Halbzeit in der letzten Spielminute auch noch der 3. Treffer zum verdienten 3:1. Stark vom Torhüter der C1 gleich drei Tore zu erzielen und damit die Greil-Jungs zum verdienten Sieg. (Y. Zöphel)

Am heutigen Mittwoch war unsere C2 im Pokal aktiv. Bei der SpG Lauterbach/ Triebel gewann man durch ein Eigentor und den Siegtreffer von Jamie Grimm mit 2:1 und zieht damit in die nächste Pokalrunde ein.

Klarer Derbysieg für Merkur

von Steffen Windisch
Zugriffe: 86

SV Merkur Oelsnitz – Reichenbacher FC 4:1 (2:0)

 Tore: 1:0 Hofmann (22.), 2:0 Schuch (24.), 2:1 Krell 65.), 3:1 Schuch (87.),

 4:1 Schreiner (90.).

 Unsere Mannschaft hat das mit Spannung erwartete Derby vor leider nur 110 Zuschauern verdient gewonnen, wenn auch am Ende vielleicht mit einem Tor zu hoch. Nach zwei Niederlagen war die Ansprache von Trainer Jens Starke vor der Partie an sein Team etwas ausführlicher, denn jeder war sich der Bedeutung dieses Spiels am vierten Spieltag bewusst. Und in der Tat, Merkur spielte diszipliniert und stand diesmal sicherer und kompakter im Defensivverbund als zuletzt. Und dass Stürmer wie Marcel Schuch und Robert Hofmann jeder Abwehr in der Landesklasse Probleme bereiten können, ist hinlänglich bekannt. In den ersten 20 Minuten war nicht zu übersehen, dass beide Teams Respekt voreinander hatten. Erst ein Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten löste den Knoten. Hofmann scheiterte erst am RFC-Keeper Rahm und köpfte den Abpraller in die Maschen. Danach wurde der Torschütze ungeschickt von den Beinen geholt und Schuch verwandelte den fälligen Elfer sicher. Den einzigen Schuss der Gäste von Gündel lenkte Merkur-Keeper Daniel Thoß über die Latte. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie und Reichenbach hatte leichte Vorteile, ohne aber große Gefahr auszustrahlen. Auch nach dem Anschlusstreffer, Krell verwandelte einen Handelfmeter, hatte  man nie das Gefühl, die Partie könnte noch kippen. Der neu formierte Landesliga-Absteiger war einfach zu harmlos. Drei Minuten vor Schluss dann die Entscheidung. Einen super getretenen Freistoß von Sven Baumann von rechts verwandelte Schuch sehenswert mit dem Kopf. Der Stürmer meinte nach dem Spiel scherzhaft, er konnte gar nicht anders, der Ball sei ihm förmlich an den Kopf geschossen worden. In der Schlussminute setzte dem Ganzen Willi Schreiner mit seinem vierten Saisontor die Krönung auf. Er lief von der Mittellinie unwiderstehlich durch und von niemanden aufhalten und verwandelte überlegt.

 

 

B-Jugend erneut souverän mit Kantersieg

von Marco Schwab
Zugriffe: 45

Kreisliga B-Junioren 6. Spieltag
VFC Adorf   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   2:11 (0:6)

Am vergangenen Samstag war unsere B-Jugend beim VFC Adorf zu Gast. Wie letzten Sonntag waren die Vorzeichen ähnlich: Gegen einen punktlosen Gegner wollte man einen souveränen Sieg feiern und dabei nicht mit Toren und Spielfreude geizen.
Der VFC zeigte sich jedoch deutlich besser als der vorangegangene Gegner, sodass es dann doch nicht so einfach wurde. Spielerisch hatte man deutlich mehr Probleme um Chancen herauszuspielen. So waren es letztlich zumeist Einzelaktionen oder grobe Schnitzer des Gegners, die zu den insgesamt 11 Toren führten. Leider schaffte man es erneut nicht zu Null zu spielen. Ein unkonsequentes und lasches Abwehrverhalten wurde auch von Adorf bestraft. Will man in den kommenden beiden Spielen gegen die vor uns liegenden Teams der SG Kürbitz und SpG Großfriesen/ Theuma/ VFC Plauen erfolgreich sein, muss hier zwingend Verbesserung eintreten. Dennoch ist man mit 10 Punkten und 39 Toren aus 4 Spielen gut in die Saison gestartet. Doch der Weg ist noch lang, denn es stehen noch mindestens 23 Pflichtspiele an.

Tore: N. Günther (4x), T. Spitzner (3x), D, Kremenetsky (2x), C. Henke, C. Schamber

Bild: Die Jungs in Grün zeigten sich erneut torfreudig. Links der erneut starke Fritz Kempin, im Hintergrund der vierfache Torschütze Niklas Günther