SV MERKUR 06

SV Merkur 06 Oelsnitz e.V.

E2 sichert Staffelsieg im letzten Spiel

E-Jugend: Kreisklasse – 9. Spieltag
SpG VFC Adorf 2/ Bad Brambach – SV Merkur 06 Oelsnitz II   2:6 (1:3)

Im spannenden Staffelfinale gegen die SpG VFC Adorf 2/ Bad Brambach zeigte unsere E2 am 11.11.2023 eine beeindruckende Leistung. Trotz des kalten Wetters startete das Team energisch in das Spiel, dominierte mit einem 2:6-Sieg und bestätigte damit den bereits gesicherten Staffelsieg. Wir gingen mit gestärkter Brust aus dem letzten Sieg in das Spiel, fanden aber zunächst nicht unseren gewohnten Rhythmus. Trotz vieler Torchancen blieben einige ungenutzt. Der Gegner zeigte sich von seiner starken Seite. Dann der erste Hoffnungsmoment für uns: In der 3. Minute eroberte Lukas Markardt den Ball in der Abwehr und leitete ihn an Oskar Röder weiter, der die gegnerische Abwehr ausspielte und zum 0:1 traf. Das 2. Tor entstand durch ein Missgeschick des Gegners – ein verpatzter Rückpass, der dem Torhüter durch die Hände rutschte (10. Minute). Mika Rudert rettete in der 11. Minute mit einem gekonnten Seitenrutscher einen Torschuss. Ben Degenkolb zeigte das ganze Spiel über eine hervorragende Leistung und verhinderte mehrere Durchbrüche der Gegner. Nach einem strittigen Schuss und einem daraus resultierenden Foul konnte der Gegner durch einen 9-Meter auf 1:2 verkürzen. Kurz vor der Halbzeit erzielte Lukas Markardt mit einem präzisen Schuss das 1:3. Nach der Pause gelang es dem Gegner, auf 2:3 zu verkürzen (28. Minute). Doch wir ließen uns nicht beirren: Lukas Markardt bereitete eine Flanke vor, die Silas Prang mit einem gekonnten Hackentrick am Torhüter vorbei drückte und zum 2:4 verwandelte (31. Minute). In der 44. Minute traf Lukas Markardt erneut. Den Abschluss bildete Oskar Röder mit einem weiteren Tor zum 2:6 (47. Minute).
Fazit: Wir als Trainer sind stolz auf unsere Mannschaft, die in jedem einzelnen Spiel eine Topleistung zeigte und somit mit dem Staffelsieg auf Platz 1 belohnt wurde. Wir freuen uns auf die kommende Hallensaison und werden auch dort wieder zeigen, was in uns steckt. (MR)

Für Merkur spielten: Max Krämer, Ben Degenkolb, Adriaan Krüger, Luis Limbecker, Mika Rudert, Silas Prang (1), Oskar Röder (2), Lukas Markardt (2)

 

Nach oben scrollen