Zwischenstand "Scheine für Vereine"

von Marco Schwab
Zugriffe: 52

Nach den ersten 2 Wochen des Sammelns sind bereits ganze 168 Vereinsscheine für unseren Verein registriert! Wir bedanken uns bei allen Unterstützern dieser Aktion. Jeder einzelne Schein zählt! Deshalb bitten wir nochmal alle dazu kräftig mitzusammeln und auch Werbung zu machen. Erzählt Freunden, Bekannten und Verwandten von der Aktion. So kommen schnell und ganz einfach eine Menge an Scheinen zusammen. An den Kassen in den Rewe-Märkten stellt man immer wieder fest, dass viele die Vereinsscheine nicht mitnehmen.

Eure gesammelten Scheine könnt ihr direkt per Rewe-App oder Internetbrowser unserem Verein zuordnen. Ihr könnt sie aber auch einfach in unseren Briefkasten am Vereinsheim einwerfen, oder ihr gebt sie bei einem Mitglied des Vorstandes oder des Thekenteams ab.

 

Helf mit unserem Verein wieder eine tolle Prämie für den Nachwuchs zu bescheren! (MM)

Jetzt ist es offiziell: Dieses Jahr keine Spiele mehr auf Landesebene

von Steffen Windisch
Zugriffe: 112

Das Jahr 2020 geht aufgrund der besonderen Umstände in die Geschichte ein. Merkur bestritt nur 9 Punktspiele. Nach der Winterpause, noch unter Trainer Jens Starke, fanden drei Spiele statt mit einer optimalen Punktausbeute. Nach der Sommerpause noch einmal sechs.

Nach dem 7. Spieltag in der Landesklasse West belegt Merkur den 4. Tabellenplatz mit 13 Punkten. Die Begegnung bei Germania Chemnitz fiel Corona zum Opfer und wird nachgeholt. Nach einem holprigen Start mit den Niederlagen gegen Reichenbach (1:4 im Pokal), einem 0:3 gegen Oberlungwitz und einem 4:4 in Klaffenbach, steigerte sich unsere Mannschaft und ließ vier Siege am Stück folgen, ehe uns  der erneute Lockdown wieder ausbremste. Zur Erinnerung: Schon beim ersten und dem folgenden Saisonabbruch im Frühjahr wurde Oelsnitz nach einem guten Lauf und drei Siegen ( darunter gegen die Tabellenführer Marienberg und Glauchau) ausgebremst. Vor und während der neuen Spielzeit gab es einige personelle Änderungen. Länger bekannt war der Trainerwechsel - Robby Zimmermann übernahm für Jens Starke - und die Abgänge von Max Löscher und André Zenner. Überraschender dagegen waren später die von Vincent Bobach und Fabian Stein.  Auch der Ausfall von Oliver Ketzel nach seiner erneuten Verletzung wiegt schwer. Dies wertet die gute Platzierung noch auf. Die 15 erzielten Treffer gehen auf das Konto von Marcel Schuch (4), Robert Hofmann, Dominic Oehm, Ricardo Persigehl (alle jeweils 3), Willi Schreiner und Nils Winkler. Die Defensive war bei elf Gegentreffer öfters das Sorgenkind. Das es nicht mehr sind, war in erster Linie ein Verdienst von Torhüter Daniel Thoß, der konstant gute Leistungen ablieferte und zuletzt zweimal ausgezeichnete. Zur Lage in der Liga: Nach knapp der Hälfte der Vorrunde liegt die junge Reichenbacher Mannschaft (17 Punkte) an der Spitze und mit einem Spiel und zwei Punkten weniger Rapid Chemnitz dahinter. Beides keine Überraschungen. Eine dicke dagegen der VfB Mühltroff auf Platz drei mit 15 Punkten. Das Team von Trainer Thomas Pieles hat sich im Kader kaum groß verändert  und am neuen schmucken Rasenplatz und Vereinsgelände kann der Aufschwung auch nicht liegen. Am Tabellenende liegen mit Reinsdorf-Vielau, Treuen und Stollberg drei Aufsteiger, dazu mit Klaffenbach eine Mannschaft, die ohne Saisonabbruch wohl abgestiegen wäre. Die Spielklasse hat sich in der Leistungsstärke im Vergleich zur Vergangenheit nicht verbessert, eher das Gegenteil. Mit Marienberg und Glauchau haben gleich zwei Vereine die Klasse in Richtung Landesliga verlassen, dazu kommen noch die beiden Chemnitzer Vereine Fortuna und IFA, die in die Staffel Mitte wechselten. Am Ende bleibt die Hoffnung, dass die Saison im kommenden Jahr  fort gesetzt  wird.  (stwi)

 

Bild: Willi Schreiner (li.) erzielte beim 1:0-Sieg gegen Lichtenstein unseren letzten Treffer vor der Corona-Pause, vielleicht auch schon für dieses Jahr. 

Wählt Kerstin zur Ehrenamtlerin des Jahres!

von Marco Schwab
Zugriffe: 313

Erst vor wenigen Tagen wurde unsere Kerstin Schnabel zur Ehrenamtlerin des Monats Oktober gewählt. Nun steht sie zur Wahl der Ehrenamtlerin des Jahres! Der Vogtländische Fußballverband ermittelt aus den elf Monatssiegern 2020 bis Ende November den Ehrenamtler des Jahres. An der Wahl kann jeder teilnehmen.

Hier geht es zur Abstimmung

Zur Förderung und Anerkennung ehremamtlich tätiger Personen hat der VFV die Aktion „Ehrenamtler des Monats“ Anfang des Jahres ins Leben gerufen. Hier haben die Vereine die Möglichkeit unbürokratisch verdienstvolle Sportfreunde zur Ehrung vorzuschlagen. In diesem Jahr wurden durch den VFV elf Ehrenamtler ermittelt, die es durch ihr Engagement verdient haben, diese Auszeichnung zu erhalten. Im Rahmen einer Dankeschönveranstaltung am 04.12.2020 möchte der VFV aus den 11 Monatssiegern einen „Ehrenamtler des Jahres“ ermitteln. Hierzu sind alle User aufgefordert bis zum 30.11.2020 über oben aufgeführten Link abzustimmen. Wir würden uns freuen wenn alle Merkur-Anhänger für Kerstin abstimmen, denn verdient hat sie es alle mal! (MS)

Wir sammeln wieder mit - Rewe Aktion "Scheine für Vereine" gestartet

von Marco Schwab
Zugriffe: 102

Seit vergangenen Montag (02.11.2020) läuft bei Rewe wie bereits im vergangenen Jahr die Aktion "Scheine für Vereine". Auch in diesem Jahr sammeln wir als Verein wieder fleißig mit!

Pro 15€ Einkaufswert erhaltet ihr derzeit bis zum 20.12.2020 an der Kasse einen Vereinsschein. Für diese Scheine kann sich der Verein dann attraktive Prämien aussuchen. Beim letzten Mal konnten wir mit eurer Hilfe eine Tischtennisplatte (siehe Bild) anschaffen - diesen Nachtrag waren wir noch schuldig. Allerdings steht die Platte auch noch nicht allzu lang und wurde noch nicht richtig "eingeweiht". Während dem Umbau unseres Biergartens wurde erst noch der richtige Untergrund geschaffen, nun steht die Tischtennisplatte bei Abschlussfeiern, Mannschaftsabenden und anderen Veranstaltungen allen Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wir bedanken uns dafür herzlich bei allen fleißigen Sammlern des vergangenen Jahres!

Bitte helft wieder mit und lasst uns die Scheine auf den bekannten Wegen zukommen! Oder ordnet die Scheine direkt per Eingabe oder Scan unserem Verein zu. Zur Aktionsseite: https://scheinefuervereine.rewe.de/.

Weitere Infos folgen. (MM)

E1 siegt weiter - 7 Siege in 7 Spielen

von Marco Schwab
Zugriffe: 120

Nach zuletzt vier Auswärtssiegen, zweimal Pokal und zweimal Liga, stand am vergangenen Wochenende das vorerst letzte Heimspiel unserer E1-Junioren an. Mit dem FSV Klingenthal war eine Mannschaft mit jungem Jahrgang zu Gast. Somit war die Aufgabenstellung klar, die 3 Punkte sollten in Oelsnitz bleiben.

Trainer Wolf warnte aber vorm dem Spiel, diese Aufgabe nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und von Beginn an konzentriert zu agieren. Gesagt, getan und somit stand es nach einer Minute 1:0 durch Jannik Graslaub. Kurz darauf startete unser Kapitän Benny Wolf einen Sololauf über die linke Seite und netzte mit einem Hammer zum 2:0 ein. Jetzt waren unser Jungs heiß und wollten mehr. Mit sehenswerten Kombinationen aber auch starken Einzelaktionen, trafen Felipe Hermann, Jannis Schlott, Jeremy Penzel und Jannik zum 9:0 Pausentee.

Nach der Pause legte Jannis zwei schnelle Treffer nach. Jetzt schien das Spiel etwas einzuschlafen.Aber nach mahnenden Worten vom Coach, zogen unsere Jungs das Tempo nochmal an. Besonders Jerry, der binnen 3 Minuten, 3 Tore machte. Jannik, Jannis und Felipe legten auch noch nach und somit stand es am Ende 18:0.

Ein großes Kompliment an die Klingenthaler, die sich zu keiner Zeit aufgegeben haben und bis zum Schluss kämpften.  Somit verabschieden wir uns in eine hoffentlich kurze Pause, denn Fußball ist unser Leben. Mit 15 Punkten und 59:2 Toren stehen unsere E1-Jungs auf dem 1. Platz in ihrer Staffel und mit 2 Siegen im Vogtlandpokal ist man unter den den letzten 8 Mannschaften. (D. Wolf)

A-Junioren setzten Siegesserie fort

von Marco Schwab
Zugriffe: 85

A-Junioren Kreisliga - 7. Spieltag
SV Merkur 06 Oelsnitz   -   SV Coschütz   13:1 (6:0)

Auch im 5. Saisonspiel konnten unsere A-Junioren siegreich vom Platz gehen. Gegen den SV Coschütz wurde es eine eindeutige Angelegenheit. Niklas Günther stellte mit einem Hattrick die Weichen frühzeitig auf Sieg. Tim Spitzner, erneut Günther und Kapitän Robert Ußfeller mit dem schönsten Tor des Tages erzielten noch vor der Pause die Tore 4 bis 6. Doch man wollte dranbleiben und Spielfreude zeigen. Im 2. Durchgang wurde das Torkonto auf 13 hochgeschraubt, mehrfach fielen die Tore durch klasse Spielzüge über die Außenpositionen. Besonders Dustin Reich setzte seine Mitspieler hierbei mehrfach gut in Szene. Je ein Doppelpack von Abwehrchef Fritz Kempin, dem eingewechselten Max Schiller und erneut Günther sowie einem Treffer von Tim Spitzner stand ein umjubelter Ehrentreffer der nie aufsteckenden Gäste entgegen. Nun steht man nach 4 Spielen mit der maximalen Ausbeute von 12 Punkten punktgleich mit Kürbitz an der Tabellenspitze, hat jedoch zwei Spiele weniger bestritten. Da die SpG Ellefeld/ Brunn seine Mannschaft zurückzog, fällt der 9:0 Erfolg leider aus der Wertung. (MS)

Bild: Niklas Günther zeigte auch am Sonntag seine Klasse und erzielte 6 Tore