F-Junioren mit starkem 14. Platz beim Dubai-Cup

von Marco Schwab
Zugriffe: 0

Auf weite Reise ging unsere F-Jugend am vergangenen Wochenende. Gespielt wurde am Samstag ab 9 Uhr in der Soccer-Arena Dresden um den Dubai-Cup. Letztmals war Merkur vor 4 Jahren mit den B-Junioren beim Dubai-Cup vertreten. Insgesamt waren beim größten Hallenturnier Deutschlands 32 Teams am Start. Um nicht schon sehr früh aufstehen zu müssen, startete unser gesamter Tross, bestehend aus den Merkur-Kickern sowie Eltern und Geschwistern, bereits am Freitagnachmittag und übernachtete in einer Pension vor Ort. Beim gemeinsamen Abendessen ließen wir den Tag ausklingen. Am Wettkampftag sollten uns insgesamt 7 Vorrundenspiele auf Kunstrasenplätzen (mit und ohne Bande) bevorstehen. Nachdem wir mit einem 2:0-Sieg einen guten Start ins Turnier erwischten, wollten wir natürlich nachlegen. Leider wurde unsere mangelnde Chancenverwertung gegen das Team von Hertha Zehlendorf bestraft und wir mussten uns hier 0:2 geschlagen geben. Ein Unentschieden wäre hier wohl das gerechte Ergebnis gewesen. Im dritten Spiel unterlagen wir unnötig mit 1:2 gegen den Radebeuler BC. Unnötig deshalb, weil die gesamte Mannschaft hier nicht ins Spiel fand und die Vorgaben von uns Trainern nicht umsetzen konnte. Es sollte am Ende aber das einzige Spiel gewesen sein, an dem man dem Team einen Vorwurf machen konnte. Gegen die Mannschaft von Turbine Dresden waren wir im nächsten Spiel chancenlos. Die durchgängig mit Kindern des Jahrgangs 2014 spielende Mannschaft, war uns körperlich weit überlegen und konnte dies am Ende in einen deutlichen Sieg ummünzen. Nach einem souveränen 2:0 Sieg gegen Dresden Süd West, sollte uns mit Rotation Leipzig, das am Ende drittbeste Team des Tages gegenüber stehen. Leipzig war uns hier körperlich ebenfalls überlegen. Aber auch zwei Rückstände brachten unser Team nicht aus der Ruhe und wir lieferten dem großen Favoriten einen harten Kampf. Fabio konnte zweimal ausgleichen und erst eine zweifelhafte Schiedsrichterentscheidung brachte uns auf die Verliererstraße. Trotzdem eine tolle Mannschaftsleistung. Mit einem knappen aber hochverdienten 1:0-Sieg im letzten Gruppenspiel Bad Berka, stand somit ein toller 4. Platz in unserer Staffel. Im anschließenden Überkreuzvergleich zeigten die Jungs im bereits 8. Turnierspiel nochmal ihre ganze Klasse und erspielten und erkämpften ein 2:2 gegen Torgau. Beim folgenden Neunmeterschießen zeigten Levi und Felix keine Nerven und verwandelten souverän. Weil Jan im Tor wieder einmal einen Neunmeter stark parierte und ein Schuss an den Pfosten krachte, standen wir bereits vorzeitig als Sieger der Partie fest und die Jungs bejubelten dies lautstark. Im abschließenden Spiel um Platz 13 war dann aber nichts mehr zu holen. Ausgelaugt vom langen Turniertag mussten wir uns hier geschlagen geben. Am Ende stand somit ein hervorragender 14. Platz. Wenn man außerdem bedenkt, dass wir fast ausschließlich mit dem jungen F-Jugend-Jahrgang 2015 angetreten sind, ist diese Leistung nochmal höher einzustufen. Hut ab Jungs und immer weiter so. Nach der Siegerehrung traten wir erschöpft aber glücklich die Rückreise ins Vogtland an. Insgesamt ein toller Teamausflug, sowie ein sportlich hochklassig besetztes Hallenturnier bei dem wir wieder wichtige Erfahrungen sammeln konnten. (KS)

Für Merkur spielten: Jan Barthel (Torwart), Michl Tröger, Levi Macal (2 Tore), Noah Simmler (1), Nick Schindler (2), Kurt Gerschau, Fabio Herrmann (4), Felix Konschak (1)

Erfolgreiches Testwochenende - am kommenden Freitag gegen VfB Schöneck

von Steffen Windisch
Zugriffe: 90

Unsere Mannschaft hat am Freitag sein erstes von drei Testspielen gegen Fortuna Plauen mit 8:0 gewonnen. In einer relativ ausgeglichenen ersten Hälfte traf Carlos Ebenhöch doppelt. Nach dem Seitenwechsel ließen die Kräfte beim Vogtlandligisten merklich nach und Merkur nutzte effizient seine Chancen. Nils Winkler (2), Ricardo Persigehl, Oliver Ketzel, Max Löscher und Manolo Pieschel nach halbjährlicher Verletzungspause schraubten das Ergebnis in die Höhe. Am Sonntag gegen den Landesligasiebten 1. FC Zeitz aus Sachsen Anhalt war das Niveau beim 1:1 deutlich höher. Nach eigenen Eckball nutzten die Gäste einen Konter zur Führung. Noch vor dem Pausentee gelang Tim Spitzner nach Vorarbeit von Ebenhöch der Ausgleich. Oelsnitz kam zunehmend besser ins Spiel und war nach dem Seitenwechsel das bessere Team. Man hätte einige Situationen zielstrebiger ausspielen müssen, dann wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Allerdings spielten die Gäste bereits am Vortag bei Wismut Gera und verloren 2:4. Merkurs Sportlicher Leiter Marco Schwab sprach von einem gelungenen Testspielwochenende und zog ein erfreuliches Fazit: "Es waren zwei gute Auftritte und die Handschrift vom neuen Trainer Kenny Häußler ist auf jeden Fall schon zu erkennen. Alle Spieler ziehen klasse mit."  Am kommenden Freitag empfängt Merkur zur Generalprobe zum Rückrundenauftakt beim VfB Auerbach II den VfB Schöneck.   (stwi)

Bild: Manolo Pieschel am Ball ist nach seiner schweren Fußverletzung wider einsatzfähig. (Foto: Bernd Genßen)

Alte Herren gewinnen Ü35 Hallenpokal

von Steffen Windisch
Zugriffe: 113

Merkur Oelsnitz hat am Sonntag in der Plauener Einheit-Arena den Hallenpokal der Alten Herren Ü35 um den Geigenmüller Versicherungen und Malermeister Sven Gemeiner Cup gewonnen. Im ersten Gruppenspiel gegen Weischlitz hatte man beim 6:0 keine Mühe. Marcel Schuch und Robert Hofmann trafen je dreifach. Im nächsten Spiel gegen Kottengrün war der Gegner deutlich stärker. Schuch, Hofmann und Konschak trafen beim 3:1. Beim folgenden 1:1 gegen Jößnitz war der spielende Keeper Persigehl der entscheidende Kicker. Er traf zur Führung und hielt dreimal hervorragend. 250 Zuschauer sahen danach zwei sehenswerte und vor allem spannende Halbfinalspiele. Im ersten führte die SG Jößnitz nach Toren von Unger und Kurzendörfer mit 2:0 und wähnte sich schon als Sieger. Schuch gelang zwei Minuten vor der Schlusssirene der Anschlusstreffer und Hofman mit der allerletzten Aktion der glückliche Ausgleich. Im anschließenden Neunmeterschießen setzten sich die Oelsnitzer durch. Im zweiten Halbfinale bezwang Concordia Plauen den SC Syrau mit 2:1. Im Spiel um Platz drei behielt die SG Jößnitz gegen Syrau die Oberhand. Das ausgeglichene Finale zwischen Merkur Oelsnitz und Concordia Plauen war von Taktik geprägt. Beide Teams waren lange Zeit auf Fehlervermeidung aus und nur die individuelle Klasse von Persigehl mit einem Distanzschuss und Schuchs gefühlvollen Heber entschied das Endspiel mit 2:0. Andreas Wehner, Präsident vom Vogtländischen Fußball Verband, ehrte am Schluss Sandy Trippner mit 12 Treffern zum besten Torschützen, gefolgt von den beiden Oelsnitzern Schuch (11) und Hofmann (10). Hofmann wurde auch als bester Spieler ausgezeichnet und der Syrauer Himsel als bester Torhüter.  (stwi)

Vorbereitung der Männer startet

von Marco Schwab
Zugriffe: 89

Unsere beiden Männermannschaften bereiten sich derzeit auf die Rückrunde vor und absolvieren dazu jeweils drei Testspiele.

Die 1. Mannschaft befindet sich bereits seit fast drei Wochen im Freilufttraining. Nachdem das 1. geplante Testspiel am vergangenen Samstag gegen den SC Freital II aufgrund des schnee- und eisbedeckten Kunstrasenplatzes abgesagt werden musste, sind die Rahmenbedingungen nun top und der Platz in gutem Zustand. Am Freitag, 3. Februar gastiert der FC Fortuna Plauen in Oelsnitz. Es wird das 1. Spiel unter dem neuen Trainer Kenny Häußler sein. Bereits am Sonntag steht der nächste Test auf dem Programm. Dann erwarten wir den 1. FC Zeitz - Heimatverein unseres leider verstorbenen Joachim Weigelt. Er hatte im Sommer noch den Kontakt für dieses Testspiel hergestellt. Die Zeitzer spielen in der Landesliga Sachsen-Anhalt und rangieren dort auf Rang 7. Am Freitag, 10. Februar steht das dritte und letzte Testspiel auf dem Programm. Dann gastiert der aufstrebende Vogtlandligist VfB Schöneck auf unserem Kunstrasen. Die Schönecker um den ehemligen Auerbacher Kapitän Marcel Schlosser stehen als Aufsteiger auf Platz 2 der höchsten Liga des Kreisverbandes und wollen sicherlich oben angreifen. Ebenfalls mit von der Partie wird voraussichtlich unser ehemaliger Spieler Tai Nguyen Tan sein, der seit Januar die Schuhe für den VfB schnürt.
Den Auftakt in die Landesklasse bestreitet das Häußler-Team am Sonntag, 19. Februar beim VfB Auerbach. Ursprünglich war der Samstag angesetzt, doch wir kamen dem VfB auf Wunsch entgegen und stimmten der Verlegung auf Sonntag zu.

Unsere 2. Mannschaft steht seit einer Woche im Trainingsbetrieb. Das 1. Testspiel bestreitet die junge Sperkenmannschaft am Samstag, 11. Februar, bereits 11:30 Uhr (aufgrund des Zauberpokals) gegen den FC Motor Zeulenroda. Die Mannschaft aus Thüringen wird zu Beginn sicher gleich eine richtig schwere Aufgabe für die Mannschaft des neuen Trainers Marco Schwab. Das 2. Testspiel findet eine Woche später statt. Gegen den ZV Feilitzsch, die bereits vor einem Jahr in Oelsnitz gastierten, stößt man 13:00 Uhr an. Den Schlusspunkt der Vorbereitung setzt das Testspiel-Derby gegen die SG Traktor Lauterbach. Dies findet am Samstag, 25. Februar um 14 Uhr statt.
Puntkspielauftakt für "Merkur Zwee" ist am 4. März zu Hause gegen die SpVgg Neumark. (MS)

Markgrafen Getränkemarkt Oelsnitz - Punkte sammeln für unseren Verein

von Marco Schwab
Zugriffe: 55

In unserem Markgrafen Getränkemarkt in Oelsnitz (Willy-Brandt-Ring 2A) könnt ihr bei jedem Einkauf Punkte für unseren Verein sammeln, die wir dann für exklusive und attraktive Prämien einlösen können.
Pro 10 Euro Einkaufswert gibt es dabei einen Punkt. Alles was Ihr dafür tun müsst um uns zu unterstützen - an der Kasse sagen, dass ihr vom SV Merkur 06 Oelsnitz seid. Schon werden die Punkte automatisch unserem Vereinskonto gut geschrieben. Es spielt dabei keine Rolle, ob privat oder direkt für den Verein eingekauft wird.

Seit einigen Jahren läuft bereits die Aktion der Getränkekette, wodurch wir bereits einige Ausstattung für unseren Verein erwerben konnten! Ein Dank gilt dabei dem Inhaber des Oelsnitzer Markgrafen Getränkemarktes - Sven Stephan - für die gute Zusammenarbeit. Sven unterstützt seit Jahren regelmäßig unseren Nachwuchs in Form einer Geldspende für unsere Hallenturniere. Vielen Dank! (mm)

G-Junioren beim Wintercup von Saxonia Chemnitz zu Gast

von Marco Schwab
Zugriffe: 54

Letzten Sonntag war unsere G-Jugend zum U7 Wintercup bei der BSV Saxonia Chemnitz e.V. eingeladen. 12 Teams traten an und wir spielten gegen den BSC Freiberg (1:4), SV Medizin Hochweitzschen (2:2), FSV Limbach-Oberfrohna (0:3), Oberlungwitzer SV (2:8), SV Narsdorf (6:0) und den SV Germania Mittweida (2:0). Trotz anfänglichen Schwierigkeiten und den starken Gegnern hielten unsere Jungs und Mädchen gut mit. Nach dem 2:8 gegen den späteren Pokalsieger Oberlungwitz hielt man als Team noch mehr zusammen und konnte somit die letzten 2 Spiele für sich entscheiden um so trotzdem noch den 9. Platz zu erreichen. (DP)

Für Merkur spielten: Matthes Schulze (6 Tore), Karl Gerschau (3), Tim Olbrich (1), Fabian Blümel (1), Charlotte Ranacher, Alfred Bahmann und Felix Pohl