Spieler warten auf Trainingsbeginn - Vorstand hält sich fit

von Steffen Windisch
Zugriffe: 85

Während die großen und kleinen Merkur-Fußballer am heutigen Dienstag bei 18 Grad in Oelsnitz sehnsüchtig auf die Rückkehr auf den grünen Kunstrasen warten, hält sich der Präsident und sein Vize derweil in der Kammloipe zwischen Schöneck und Mühlleithen fit bei noch für diese Temperaturen guten Langlaufbedingungen.  (stwi)

Auch Karnevalvereine leiden unter Pandemie

von Steffen Windisch
Zugriffe: 77

Nicht nur die vielen Sportvereine leiden derzeit unter der Corona-Pandemie und hoffen auf baldige Besserung, sondern auch die Narren im Vogtland hat es dieses Jahr besonders hart getroffen. Am vergangenen Sonntag wären sicherlich bei herrlichen Sonnenschein wieder tausende Besucher beim traditionellen Faschingsumzug in Plauen am Straßenrand gestanden. Auch die beliebten und immer ausverkauften Veranstaltungen unter anderen in der Hundsgrüner "Stöhr-Arena" fielen Corona zum Opfer.  Im Bild unser Mannschaftsleiter der ersten Mannschaft Lutz "Alf Hieronimus (Mitte) von den Hundsgrüner Faschingsfreunden auf einem Wagen beim Umzug 2019 in Plauen.   (stwi)

Spielbetrieb beginnt frühestens im April

von Steffen Windisch
Zugriffe: 185

Das SFV-Präsidium hat sich in einer Videokonferenz mit den Vereinen die Frage gestellt, wie der weitere Saisonverlauf aussehen könnte. Ziel ist es nach wie vor die Hinrunde abzuschließen und zu werten. Dafür sind in der Landesklasse noch acht Spiele zu absolvieren. Für unseren SV Merkur kommt dazu noch ein Nachholspiel. Auf Grund der Verlängerung des Lockdowns, hat man jetzt Ostern (Anfang April) ins Auge gefasst, die Puktspiele fort zu setzen. Allen Mannschaften - auch im Nachwuchs - wird eine zwei- bis vierwöchige Vorbereitungszeit zugesichert. Die Spielzeit soll dann am 30. Juni beendet werden mit Auf- und Absteiger, dazu muss aber jeder gegen jeden einmal gespielt haben.  (stwi)

Nachwuchs hält sich online fit

von Marco Schwab
Zugriffe: 190

Seit Anfang November befindet sich das Land im Lockdown und so ist es natürlich auch unseren Fußballern nicht möglich ihrem Hobby nachzugehen. Doch unser Jugendleiter Max Merkel fand für unseren Nachwuchs eine klasse Alternative. Für die A- und B-Junioren bietet Lukas Verderber - Spieler unserer 1. Männermannschaft und Sportstudent - einmal wöchentlich eine Mobilisations-, Kraft- und Stabi-Einheit via Livestream an. Dabei erklärt er den Nachwuchskickern zusätzlich welche Muskelgruppen angesprochen werden sollen und wofür diese wichtig sind. Die ersten beiden Einheiten waren erwartungsgemäß noch nicht übermäßig besucht, doch die Tendenz ist steigend.
Für die D- bis F1-Junioren konnte Merkel mit Felix Koppe einen externen lizenzierten Trainer gewinnen, der die jungen Fußballer vor allem im kognitiven Bereich schult und das Auspowern eher am Ende der Einheit altersgerecht geschieht. Die erste Einheit vergangenen Mittwoch war mit ca. 30 Teilnehmern schon ein voller Erfolg und wir freuen uns auf viele weitere Cyber-Trainings. Geplant ist das Onlinetraining bis zum Ende des Lockdowns.

Die Intention dahinter ist unseren jungen Fußballern in dieser schweren Zeit eine sportliche Betätigung bieten zu können. Dabei hoffen wir natürlich, dass das Angebot weiterhin rege genutzt wird. Und: Wir freuen uns natürlich zu einem noch ungewissen Zeitpunkt wieder mit allen auf dem Platz stehen zu können, gemeinsam Spaß zu haben, zu trainieren und im Trikot um Punkte kämpfen zu können. Wir sehen uns - zur Zeit online und bald wieder im Elstertalstadion. (MS)

Bild: Unsere Jüngsten wurden via Zoom von Felix Koppe in Sachen Kognition geschult

Merkur beginnt Kooperation mit Sportzentrum - Einladung zu digitalem Tag der offenen Tür

von Marco Schwab
Zugriffe: 177

Zum Ende des alten Jahres hat der SV Merkur 06 Oelsnitz eine Kooperation mit dem Diesterweg-Gymnasium in Plauen begonnen. Dort ensteht ab dem Schuljahr 2021/2022 das neue "Sportzentrum Plauen". An dieser Schule können sich die künftigen Schülerinnen und Schüler über eine intensivere sportliche Ausrichtung freuen. Die Intention des „Sportzentrum Plauen“ ist eine zielgerichtete Förderung in den Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik und Wassersport (Flossenschwimmen, Schwimmen, Wasserball). Die künftigen 5.-Klässler*innen, welche dieses Angebot in Anspruch nehmen, werden in der Woche 5 Sportstunden erhalten. Neben den ursprünglichen Lehrplanstunden bietet das Diesterweg-Gymnasium ebenso die Doppelstunde „Spezi“ an. Hier wird der Sportler durch externe lizensierte Trainer in seiner Sportart entsprechend weiter geschult. Voraussetzungen sind eine Mitgliedschaft im einem Verein, der mit dem Diesterweg-Gymnasium kooperiert und ein entsprechendes Empfehlungsschreiben, welches die Tauglichkeit des Sportlers unterstreicht.

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen, ist es in diesem Jahr natürlich leider nicht möglich einen Tag der offenen Tür durchzuführen. Deshalb lädt das Diesterweg-Gymnasium um Sportlehrer Tommy Färber zu einem digitalen Tag der offenen Tür ein. Dieser findet aktuell unter dem Link www.diesterweggymnasiumplauen.wordpress.com statt. Dort befinden sich alle weiteren relevanten Infos zum Sportzentrum. (MM)

Hier noch einen Hörbeitrag aus dem Vogtlandradio zum Thema Sportzentrum Vogtland:
https://m.youtube.com/watch?v=fymCCJYJPUc&feature=youtu.be"

Schneemann outet sich als Merkur-Fan

von Steffen Windisch
Zugriffe: 176

Auch wenn der Merkur-Nachwuchs noch warten muss, bis es am Ball wieder los geht und dieses Jahr auch die Kids auf die beliebten Hallenturniere verzichten müssen, der erste Schnee bereitete vor allen den Kleinsten viel Vergnügen und sorgt für Abwechslung. Dieser Schneemann entstand am heutigen Sonntag im Garten von Nachwuchstrainer Maik Rödel.  (stwi)