F-Jugend Zweiter beim eigenen Hallenturnier

von Marco Schwab
Zugriffe: 16

Bevor am Samstagmittag die B-Jugendlichen aktiv waren, stand am Vormittag der fair play sport Plauen Cup der F-Junioren auf dem Programm. In 2 Vorrundengruppen standen sich 8 Teams gegenüber. Die Gruppe A entschied die Mannschaft des SV Merkur Oelsnitz 1 mit 3 Siegen für sich. Zweiter wurde der FSV Bau Weischlitz. Die Gruppe B gewann der SV Turbine Bergen ebenfalls mit 3 Siegen vor SpG Bad Elster/Adorf.  In der anschließenden Endrunde konnte sich die Mannschaft des SV Turbine Bergen vor der ersten Vertretung des Gastgebers durchsetzen. Bester Torschütze des Turnieres wurde Karl Popp vom 1. FC Wacker Plauen 2, als bester Torhüter wurde Yannis Dinger vom FSV Bau Weischlitz gewählt, die Auszeichnung des besten Defensivspielers ging an Benny Wolf vom SV Merkur Oelsnitz 1.

Die Platzierungen im Überblick: 1. SV Turbine Bergen, 2. SV Merkur Oelsnitz 1, 3. SpG Bad Elster/Adorf, 4. FSV Bau Weischlitz, 5. 1.FC Wacker Plauen 2, 6. Reichenbacher FC 2, 7. SV Merkur Oelsnitz 2, SpG Erlbach/Markneukirchen
(M. Merkel)

VFC Plauen sichert sich fair play sport Plauen Cup 2019

von Marco Schwab
Zugriffe: 77

Am vergangenen Samstagnachmittag fand der diesjährige fair play sport Plauen Cup der B-Junioren in der Sporthalle Oelsnitz statt. Angetreten waren 10 Mannschaften, die in 2 Vorrundengruppen um vier Halbfinalplätze spielten.
In Gruppe A wurde es eine deutliche Angelegenheit für den Landesligisten VfB Auerbach. Mit 12 Punkten und 25 geschossenen Toren ließ man den Gegnern keinerlei Chance und zeigte dabei Hallenfußball vom Feinsten. Als Gruppenzweiter qualifizierte sich die SpG Großfriesen fürs Halbfinale, denen im entscheidenden letzten Spiel gegen Kürbitz ein Remis reichte. Merkur Oelsnitz I kam mit 4 Punkten auf Rang 4 ein und vermieste sich eine bessere Platzierung durch einen leichtfertigen Punktverlust gegen den Drittplatzierten SG Kürbitz. Der VfB Moschendorf war chancenlos und blieb ohne Punkt.

Weiter lesen

Überzeugender Hallenpokalauftritt in der Zwischenrunde

von Steffen Windisch
Zugriffe: 85

Nach Anfangsschwierigkeiten im ersten Spiel gegen Elsterberger BC (2:1) hat sich unsere Mannschaft von Spiel zu Spiel gesteigert und zum Teil sehenswerten und attraktiven Hallenfußball gespielt. Es folgte ein 5:1 gegen Lengenfeld und ein 4:0 gegen Rodewisch. Gegen die zuvor hoch gehandelte Fortuna aus Plauen zelebrierte Merkur Hallenfußball vom Feinsten und stand nach dem 7:2 bereits vor dem letzten Spiel für die Endrunde fest. Auch das letzte Spiel gegen Kottengrün war mit 5:2 erfolgreich und am Ende stand ein Torverhältnis von 23:6 zu Buche. Eine Leistung die man nach der Vorrunde so nicht erwarten durfte. Was auffiel: einen echten Torjäger wie früher zum Beispiel Robert Hofmann, der unter den Zuschauern weilte, gibt es nicht mehr. Fast jeder trug sich in die Torschützenliste ein. Am kommenden Samstag findet die Endrunde um den Pokal der Freien Presse statt. Für Merkur kamen zum Einsatz: Hädicke (TW), Rau, Persigehl, Oehm, Ketzel, Merkel, Heydeck, Winkler, Bobach, Röhling.  (stwi)  Bild: J. Geigenmüller

Zwei Nachwuchshallenturniere des SV Merkur am Samstag

von Marco Schwab
Zugriffe: 61

Am Samstag veranstaltet der SV Merkur 06 Oelsnitz zwei Nachwuchshallenturniere in der Sporthalle Oelsnitz.
Ab 9 Uhr bestreiten die F-Junioren den fair play sport Plauen Cup, der mit 8 Mannschaften in 2 Gruppen ausgetragen wird. Das Finale ist gegen 12 Uhr geplant.
Neben zwei Teams des Gastgebers sind der FSV Bau Weischlitz, der Reichenbacher FC 2, Wacker Plauen 2, der SV Turbine Bergen, die SpG Erlbach/ Markneukirchen und die SpG Bad Elster/ Adorf am Start.
Am Nachmittag nehmen 10 B-Junioren-Teams am fair play sport Plauen Cup teil. Neben den beiden vogtländischen Aushängeschildern VFC Plauen und VfB Auerbach aus der Landesliga Sachsen dürfen wir den FSV Schleiz, Wiesla Hof und den VfB Moschendorf in Oelsnitz begrüßen. Zudem nehmen mit dem VSC Mylau-Reichenbach, der SpG Großfriesen/ Theuma/ VFC, der SG Kürbitz und zwei Teams des Gastgebers ausschließlich Teilnehmer der Kreisliga-Meisterrunde teil, was ein hochklassiges und spannendes Turnier verspricht. Der erste Anstoß erfolgt 13 Uhr, das Finale mit anschließender Siegerehrung wird kurz vor 17 Uhr steigen.
An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei Holger Korschelt vom fair play sport Plauen, dass beide Turniere finanziell und mit Sachpreisen unterstützt werden.
Ob am Vormittag die kleinen Kicker oder am Nachmittag die etwas Größeren, alle Aktiven würden sich über eine gut besuchte Halle freuen. Für Speis und Trank ist wie gewohnt bestens gesorgt. (M. Schwab)

Hallenpokal: Merkur hat Endrunde im Visier

von Steffen Windisch
Zugriffe: 55

Am Sonntag bestreitet unsere Mannschaft in Plauen in der Sporthalle Kurt-Helbig die Zwischenrunde im Freie Presse Hallenpokal. Gleich um 14 Uhr geht es zum Auftakt gegen den Elsterberger BC, dem vermeintlich leichtesten Gegner in der Gruppe. Danach folgen mit VfB Lengenfeld, 1. FC Rodewisch, SV Kottengrün und FC Fortuna Plauen vier Teams aus der Vogtlandliga. Wohl die mit schwerste Gruppe in der Zwischenrunde und wenn man bedenkt, dass nur die ersten Zwei sich für die Endrunde qualifizieren, ein schweres Unterfangen. Mit dem FSV Treuen ist bereits eine Landesklasse-Mannschaft aus dem Rennen und Plauen Nord, mit uns punktgleich in der Vorrunde, schied sogar sang- und klanglos aus. Hoffen wir auf eine lautstarke Unterstützung von den Rängen und auf das nötige Quäntchen Glück. (stwi)

A-Jugend mit starkem 3. Platz in Glauchau

von Marco Schwab
Zugriffe: 63

Am vergangenen Sonntag Nachmittag folgte man der Einladung des VfB Empor Glauchau zu deren diesjährigen NachwuchsCup der A-Junioren. In der Sachsenlandhalle gehörten unsere Jungs zu einem gemischten Teilnehmerfeld aus einem Landesligist, 3 Landesklassisten und 6 Kreisligateams. Man bestritt das dritte Spiel des Turniers mit der Eröffnung der Gruppe B. Gegner war der Kreisligist FC Blau Weiß Leipzig. Nach einer größeren Eingewöhnungsphase und das Anpassen an die wilde Spielweise des Gegners entschied man die Partie 2:1 für sich. Im Spiel zwei hieß der Gegner SV Jena Zwätzen, Verbandsliga Thüringen.

Weiter lesen