SV MERKUR 06

SV Merkur 06 Oelsnitz e.V.

1. Mannschaft startet Testspielserie

Nach fünf Trainingswochen und einer 0:2-Niederlage beim Landesligisten VfB Glauchau beginnt am Sonntag für den SV Merkur 06 Oelsnitz beim Thüringer Landesklassenvertreter VfR Bad Lobenstein die entscheidende Phase der Vorbereitung auf die restlichen Spiele in der Landesklasse West. Danach folgen für die Sesselmann-Schützlinge drei Heimauftritte gegen FC Motor Zeulenroda (6. März), BC Erlbach (12. März) und den Landesligisten FC Lößnitz (19. März). Nicht nur bei den Sperken ist die Hoffnung groß, dass am letzten März-Wochenende die Saison regulär fort geführt werden kann. Nach den nun erfolgten Lockerungen im Freiluftsport – seit Mittwoch gilt anstatt 2G- die 3G-Regelung – erwartet man vom Sächsischen Fußballverband in den nächsten Tagen eine konkrete Aussage zur Saisonfortsetzung. Trainer Thomas Sesselmann, der mit dem SV Merkur seine erste Vorbereitung absolviert, ist mit dem bisherigen neunten Tabellenplatz und 13 Punkten aus 10 Partien nicht zufrieden. “Die Trainingsbereitschaft und die Einstellung der Spieler ist hervorragend, man merkt die Jungs sind heiß und wollen unter Wettkampfbedingungen spielen. In den folgenden drei Tests bekommen alle im Kader ihre Einsätze. Ich hoffe, dass Ende März oder Anfang April der Spielbetrieb weiter geht und wir uns mit einer positiven Bilanz noch um drei bis fünf Plätze in der Tabelle verbessern. Dafür müssen wir uns aber im Abwehrverhalten deutlich verbessern”, so Sesselmann, der im Offensivbereich die wenigsten Sorgen hat. Bis auf dem langzeitverletzten Ketzel und Willi Schreiner, der sich in Glauchau verletzte und einige Wochen fehlen wird, steht dem Trainer der gesamte Kader zur Verfügung. Dazu kommt, dass der Coach mit dem regionalligaerfahrenen Neuzugang Danny Wild (VFC Plauen/ VfB Auerbach), vorausgesetzt er ist fit und einsatzfähig, noch ein Trumpf im Ärmel hat. (stwi/ MS)

Nach oben scrollen