SV MERKUR 06

SV Merkur 06 Oelsnitz e.V.

C-Jugend erkämpft 1. Sieg in der Meisterrunde

C- Jugend: Meisterrunde
SpG Traktor Lauterbach/ Merkur Oelsnitz – Reichenbacher FC 1:0 (1:0)

Die SpG Lauterbach/ Oelsnitz erkämpfte am Sonntag mit dem 1:0 gegen die Mannschaft des Reichenbacher FC den ersten Sieg der Meisterrunde. Die Anfangsminuten gehörten jedoch zunächst klar den Gästen. So gelang den Reichenbachern bereits nach fünf Minuten der erste gefährliche Abschluss mit einem Flachschuss aus halbrechter Position. Zudem musste Innenverteidiger Ron Seifert nach einer Verletzung behandelt werden, konnte jedoch das Spiel nach der Behandlung wieder aufnehmen. In die ersten Angriffsbemühungen der SpG Lauterbach/Oelsnitz hinein folgte der nächste Schreckmoment. Ole Frahm prallte im Kopfballduell unglücklich mit seinem Gegenspieler zusammen und verletzte sich an der Nase. Für ihn war das Spiel damit vorzeitig beendet. Beide Mannschaften erspielten sich kaum Torabschlussaktionen. Viele hohe Bälle und überhastete Aktionen bestimmten auf beiden Seiten das Geschehen. So führte der erste halbwegs konstruktiv vorgetragene Angriff der gastgebenden SpG Lauterbach/ Oelsnitz zum 1:0 Führungstreffer. Jakob Schulze spielte in der 33. Minute Cem Dölling flach und genau an, dieser umkurvte noch einen Gegenspieler und ließ dem Gästetorhüter mit seinem platzierten Flachschuss aus 10m halblinker Position keine Abwehrchance. Robin Tröger hätte beinahe das 2:0 erzielt. Sein Abschluss von links außen verfehlte den langen Pfosten jedoch knapp. Reichenbach hatte vor dem Seitenwechsel ebenso noch eine gute Möglichkeit. Den platzierten Fernschuss konnte jedoch Lenny Wild noch über die Querlatte lenken. Nach dem Seitenwechsel bestimmte Reichenbach immer mehr das Geschehen und drängte auf den Ausgleich. Die erste Großchance nach einem Eckball in der 43.Minute wurde jedoch leichtfertig vergeben. Es folgten weitere Anläufe der Reichenbacher Angereifer. Entweder verfehlten die Torabschlüsse das Tor oder Lenny Wild im Tor der Hausherren entschärfte die auf das Tor gerichteten Versuche. Mit zunehmender Spielzeit strahlte er auch bei hohen Bällen Sicherheit aus und gab seinen Vorderleuten damit die nötige Sicherheit. Auch die Verteidiger steigerten sich gegenüber der ersten Halbzeit noch einmal deutlich. Entlastungsangriffe der Heimelf wurden eher zur Seltenheit. Reichenbach erhöhte noch einmal den Druck, jedoch gelang bei allen Bemühungen das überfällige Ausgleichstor nicht mehr. Auch die dreiminütige Nachspielzeit überstand die Heimelf ohne Gegentreffer. Am Ende steht ein glücklicher Sieg der SpG Lauterbach/ Oelsnitz in einer äußerst fairen Partie. Schiedsrichter Robert Rödel war ein sicherer Leiter der Partie. Am nächsten Wochenende steht das Auswärtsspiel beim 1. FC Wacker Plauen auf dem Programm. Dann bedarf es spielerisch einer deutlichen Steigerung, um den Aufwärtstrend fortsetzen zu können. (HH)

Nach oben scrollen