SV MERKUR 06

SV Merkur 06 Oelsnitz e.V.

Merkur in Stollberg chancenlos – viele Ausfälle vor und nach der Partie

  1. Spieltag Landesklasse West

FC Stollberg – SV Merkur Oelsnitz 4:1 (1:1)

Der FC Stollberg hat sich am 21. Spieltag in der Landesklasse eindrucksvoll für die 2:6-Hinspielniederlage revanchiert und Merkur Oelsnitz mit einer ebenso deutlichen Niederlage auf die Heimreise geschickt. Der Gastgeber begann zielstrebig und ging nach einem schnellen Angriff über die linke Seite nach sieben Minuten in Führung. Fischer stand im Zentrum völlig blank und verwandelte mühelos. Danach vergab der Tabellenachte, der mit 31 Punkten bis auf einen Zähler an Merkur heran gerückt ist, weitere gute Gelegenheiten. Doch statt dem möglichen 2:0 stand es urplötzlich 1:1. Bei einem Eckball verschätzte sich Stollbergs Keeper Schreiter gewaltig und Robert Hofmann glich am zweiten Pfosten stehend aus (33.). Bis zur Pause und auch kurz danach war die Partie ausgeglichen. Doch wie schon zu Beginn der Partie waren nach Wiederanpfiff genau sieben Minuten gespielt und die Gäste gerieten nach einem kapitalen Ballverlust 30 Meter vor dem eigenen Tor erneut in Rückstand. Förster wurde in die Gasse geschickt und verwandelte eiskalt. Nach gut einer Stunde veredelte erneut Torjäger Förster vor 129 begeisterten Zuschauern einen Angriff wie aus dem Lehrbuch zu seinem 23. Saisontreffer. Neupert sorgte wenig später für den vierten Treffer (67.) und dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. Unsere Mannschaft, die mit 32 Punkten immer noch Platz fünf belegt, musste auf wichtige Spieler wie Manolo Pieschel, Alexander Hartung, Manuel Strobel und Florian Merkel verzichten und es kam noch schlimmer. Bereits in der ersten Halbzeit mussten Andreas Knoll und Oliver Ketzel den Platz verletzungsbedingt verlassen.  (stwi)

Bild: Sven Baumann (links) wurde eingewechselt und konnte auch keine großen Impulse setzen.  (Foto: J. Geigenmüller)

 

Nach oben scrollen