Starke-Team vor schwerer Auswärtshürde

von Steffen Windisch
Zugriffe: 75

ESV Lok Zwickau - SV Merkur Oelsnitz  Sonntag, 15 Uhr

Am 20. Spieltag der Landesklasse trifft unser Team am Sonntag auf dem Kunstrasen im Zwickauer Ortsteil Marienthal auf den ESV Lok Zwickau. Und wer hätte vor einigen Wochen gedacht, dass dies ein Spitzenspiel ist. Der Gastgeber auf Platz drei mit 35 Punkten empfängt den Tabellenfünften. Merkur ist mit drei Siegen ins neue Jahr gestartet und hat 33 Punkte auf dem Konto. Im Hinspiel sahen die Zuschauer reichlich Tore. Bei unserem 4:3-Sieg traf Marcel Schuch zur Führung und Robert Hofmann danach gleich dreifach. Während "Schuchi" mit einer Schulterverletzung noch länger fehlen wird, ist sein Sturmpartner "Hofe" momentan gut drauf. Er liegt in der Torjägerliste mit 14 Treffern auf den zweiten Platz. 

Punktgewinn im ersten Punktspiel des Jahres

von Autor C1-Jugend
Zugriffe: 100

Die C1-Junioren haben sich im ersten Punktspiel des Jahres einen Punkt erkämpft. Gegen die auf Tabellenplatz 4 liegende Vertretung  des TSV IFA Chemnitz erwischte man den besseren Start und war in der 1. Halbzeit die tonangebende Mannschaft. Mehrere gut herausgespielte Chancen vermochte man dennoch nicht zu nutzen. Kremenetskiy und Günther vergaben beste Möglichkeiten.

Weiter lesen

C2-Junioren mit Testspielsieg

von Autor C2-Jugend
Zugriffe: 108

Eine Woche vor Beginn der Meisterrunde, feierten unsere C2-Junioren einen deutlichen vier zu null Testspielerfolg über den VFB Moschendorf. Gegen die bayrischen Gästen, welche mit einigen B-Junioren anreisten, ließ man über die gesamte Spielzeit kaum nennenswerte Möglichkeiten zu und man agierte in der Offensive sehr zielstrebig, dennoch dauerte es bis zur 27. Minute ehe Franz Wunderlich eine Eingabe von Weigelt sehenswert zur Führung einnetzte.

Weiter lesen

Merkur siegt auch im vierten Rückrundenspiel

von Steffen Windisch
Zugriffe: 108

Merkur 06 Oelsnitz - TSV Crossen 3:2 (2:0)

Unsere Mannschaft konnte nach Germania Chemnitz (1:0), Fortuna Chemnitz (2:1) und FC Stollberg (2:1) auch das vierte Rückrundenspiel erfolgreich gestalten. Heydeck scheiterte zunächst mit einem Gewaltschuss in einer temporeichen Anfangsphase am Crossener Keeper, danach traf im Anschluss an einer Ecke Hinte zur Führung (11.). Der Verteidiger stand goldrichtig und reagierte am schnellsten. Es war der erste Treffer im Merkur-Dress für den früheren VFC Plauen Spieler. Die beruhigende Halbzeitführung gelang Hofmann (35.). Der Torjäger wurde gefoult und verwandelte den Elfmeter äußerst souverän zum 2:0. Es war sein 14 Saisontreffer. Die Gäste waren bis dahin harmlos und hatten nicht eine einzige richtige Torchance. Wer allerdings auf eine entspannte zweite Hälfte hoffte, wurde eines besseren belehrt. Crossen nutzte unsere Fehler gnadenlos aus uns kam zwischen der 53. und 57. Minute zum Ausgleich. Erst durch einen Handelfmeter durch  Rödel verursacht und danach mit einen sehenswerten Freistoß. Im Anschluss hatten wir mehrmals Glück, denn ein weiterer Gegentreffer lag in einer aus unserer Sicht nicht so guten zweiten Halbzeit in der Luft. Drei Schüsse verfehlten knapp das Ziel und einmal rettete Merkur-Keeper Speri mit vollem Einsatz. Das Happy End war aber auf unserer Seite. Schreiner, in der Vorwoche noch von Angang an dabei und über seine Reservistenrolle nicht so glücklich, nutzte nach seiner Einwechslung eine Schussgelegenheit überlegt zur erneuten und viel umjubelten Führung (85.). Und dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. (stwi)

B-Jugend mit Auftakt nach Maß

von Autor B-Jugend
Zugriffe: 72

SpG Merkur Oelsnitz/ Eichigt   -   SpG Wernesgrün/ Stützengrün-Hundshübel    7:0 (3:0)

Am 1. Spieltag der Meisterrunde erwartete man die SpG Wernesgrün/ Stützengrün-Hundshübel auf dem Oelsnitzer Kunstrasen und wollte nach einer ordentlichen Vorbereitung gut in die Meisterrunde finden. Dies gelang mit einem am Ende etwas zu hoch ausgefallenen 7:0 eindrucksvoll.

Weiter lesen

Alte Herren holen Landesvizemeistertitel im Futsal

von Autor Alte Herren
Zugriffe: 167

Die Alten Herren Ü35 von Merkur 06 Oelsnitz nahmen erstmalig an den sächsischen Landesmeisterschaften im Futsal in Willsdruff teil. Das Turnier mit 7 Mannschaften aus ganz Sachsen begann mit einem 1:1 Unentschieden gegen den späteren Turniersieger Germania Chemnitz, Torschütze Carlos Grimm, der auch die Torjägerkanone einheimste. Auch in den weiteren Partien konnten die Spieler von Trainer Bernd Rentsch überzeugen und landeten 3 Siege in Folge (1:0, 2:0 sowie 5:1).

Weiter lesen